hamann unterschrift 04

Personen Autoren Werke - H

 

Haas (Hase), August Clemens (1758-1831), Hofmeister im Haus der Fürstin Gallitzin, der Aumonier
VI,80(Sekretär); 103; 147;
VII,329.

Haberkant, Johann Jakob, Schüler Kants, Freund Herders   II,315.

Habsburg
Maria Theresia
(1717-1780), Kaiserin seit 1740, Königin von Ungarn und Böhmen, Erzherzogin v. Österreich
IV,246;
VI,81(K.s.r.n).
Franz I. Stephan (1708-1765) von Lothringen, ihr Gemahl, seit 1745 als Franz I. Kaiser des Heiligen Römischen Reichs.   VI,114.
Joseph II. (1741-1790), ihr Sohn, Graf v. Falkenstein, Erzherzog von Österreich, 1764 röm.-dt. Kaiser, 1765 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, Mitregent bis zum Tod seiner Mutter, 1780 Alleinherrscher und König von Böhmen, Kroatien, Ungarn, Reformator
IV,208; 246; 339;
V,156; 249;
VII,261.
Maximilian Franz (1756-1801), Erzherzog v. Österreich, jüngster Sohn Maria Theresias, 1780 zum Koadjutor in Köln und Münster gewählt, 1784 Fürstbischof v. Münster, Kurfürst und Erzbischof von Köln, Hochmeister des Deutschen Ordens seit 1780, Coadjutor   IV,245; V,152.

Hackspan, Theodor (1607-1659), Prof. der hebräischen Sprache und Theologie in Altdorf   II,14.

Hadrianus, Publius Aelius (76-138), römischer Kaiser siehe Reg Zitate

Häfeli (Häfelin, Hafelin), Johann Kaspar (1754-1811), reformierter schweizer Theologe in Zürich, seit 1784 anhalt-dessauischer Hofkaplan in Wörlitz
III,171; 192; 349?; 369; 389; 390; 391; 392;
IV,139(Gedeon); 190; 195; 201; 203; 211; 218; 223; 233; 235; 234(Predigten); 240; 271(Schweizern); 313; 378; 387; 398; 407; 420; 421(3 dortigen Freunde); 422; 472?; 478; 594; 626. 585; 606.
V,136; 140; 142; 148; 152; 156; 203; 224; 244; 246; 295;
VI,152; 199; 200; 236; 241; 296; 301; 303; 491; 499; 501; 522; 532;
VII,88(Freunde); 185; 194; 215; 334; 468; 481; 492.
-Eines Ungenannten Antwort auf die Frage: Wird durch die Bemühung kaltblütiger Philosophen und Lucianischer Geister gegen das, was sie Enthusiasmus und -Schwärmerey nennen, mehr Gutes als Böses gestiftet? und in welchen Schranken müßten sich die Antiplatoniker und Luciane halten, um nützlich zu seyn?, in: Der Teutsche Merkur (August) 1776, S.111-131; Fortsetzung S.207-218 (Sept.), mit den Wortfügungen Nachhelf eines Vocativs, Capuziner-, Charfreytagsbusse (-predigt), Brücke ohne Lehne, von Hamann in der Schürze von Feigenblättern aufgenommen
III,290; 292; 293; 298(Ochsen am Berge); 301; 305; 349; 350(Auflösung); 360; 368(Abhandlung im Merkur); 369(Brücke ohne Lehnen); 378(3 Dedicationen); 393;
IV,19; 139; 141; 143; 173; 195; 201; 235.
-Sendschreiben an den Bremischen Beantworter der Lavaterschen eigentlichen Meynung von der Glaubenskraft. Zürich 1776.
III,369;
IV,211; 218.
-Predigten und Predigtfragmente. 3 Bde. Winterthur 1778/9.
-Predigten und Reden [aus verschiedenen Perioden des Lebens des verewigten J. K. H. Hg. v. J. J. Stolz. Winterthur 1813.]
IV,172; 190; 200; 202; 203; 234(zudringlichen Kinderglaubens); 240;
V,71; 156.

Häfeli, Johann Caspar [und Johann Jacob Stolz]
-Ueber Schwärmerey, Toleranz und Predigtwesen. Upsala 1776.
IV,139.
-Vermischte Betrachtungen auf alle Tage im Jahre. (N.-T.): Allerley gesammelt aus Reden und Handschriften großer und kleiner Männer. Hg von keinem Reisenden K. U. E. Frankfurt und Leipzig 1777, Bdchen 2. [Siehe auch Ehrmann, J./Kaufmann, Ch.]
III,389; 390; 391; 392.

Häfeli, NN, dessen Frau   IV,173; 203; 234.

Häfeli, beider Kinder   IV,173; 203.

Häfeli, NN, Tochter.   IV,234.

Hähn, Johann Friedrich (1710-1789), Abt in Klosterbergen, unter dem Verdacht des Pietismus von Friedrich II. v. Preußen seines Amtes enthoben, dann Generalsuperintendent in Ostfriesland
-Eine Predigt über den Glaubensgehorsam etc. bei den bekümmerlichen Führungen Gottes. Berlin 1757.
-(3 Programme): Untersuchungen, was Solidität oder Gründlichkeit wie in allen Studien als auch vornehmlich in Schulsachen heiße. 1-3. Berlin 1757/9.
I,325.

-Hällische Bibliothek siehe Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften siehe Klotz

-Hällische Bibliothek siehe Baumgarten, S.J.

Hämmerlein siehe Thomas a Kempis

Händel, Georg Friedrich (1685-1759)    IV,186; 191; 195.

Hänsler siehe Hensler

Hävelke, NN, wahrscheinlich Hewelcke, Sohn des Friedrich oder Jakob H., Bruder der Frau Melchior Kades, bei der preuß. Gesandtschaft in Warschau   I,78.

Hagedorn, Christian Ludwig v. (1712-1780), seit 1764 Generaldirektor der Dresdner und Leipziger Kunstakademie
-[anonym]Betrachtungen über die Mahlerey. 1, 2. Leipzig [Wendler]1762. Biga 152/395 u. 162/542. Teilvorabdruck in der Bibliothek der schönen Wissenschaften und der freyen Künste (1760/61) VI,2, 199-231; VII,1,1-31.
II,156; 208; 326.

Hagedorn, Friedrich v. (1708-1754), dessen Bruder, Lyriker und Fabeldichter
V,204; 331; 350.
-Oden und Lieder in fünf Büchern. Hamburg 1747.
I,6;
IV,436[3. Buch, Johannes Halke].
-Der erste May, in: Oden und Lieder <...>.
I,69;
II,152;
VI,361; 367; 373; 374.
-Der Bader und die Hure, in: Sammlung neuer Oden und Lieder. Hamburg 1742 u. ö., darin  Eberts Übersetzung von De la Nauze: Abhandlung von den Liedern der alten Griechen. N III,352,37ff./N III,353 34ff.
IV,351;
V,204; 331; 350.
-Horatz. Ein Lehrgedicht. Hamburg 1751.
I,2.
-Die Freundschaft. Hamburg 1748.
I,2,26: V.108, Teil 1, S.61f.

Hagen, Johann Philipp (1734-1829), Leibarzt des Peter Biron von Kurland   II,370; 372.

Hagen, NN, geb. Plann, dessen Frau   II,372.

Hagen, Karl Gottlieb (1749-1829), Mediziner, erhielt 1788 eine Professur in Königsberg, Hofapotheker, außerord. Prof. der Physik und Chemie
IV,391;
V,9? 205; 232;
VI,85; 98; 115; 129; 135; 415; 436(Commilitonibus).

Hagen, Johanna Maria, geb. Rabe (1764-1829), dessen Frau (seit 1784)   V,232.

Hager, Johann Georg (1709-1777), Philologe und Geograph
-Homeri Ilias, gr.et lat., ad praestantes editiones accuratissime expressa, 1, 2. Chemnitz 1745. Biga 14/216.
II,4; 5.

Hahn siehe Huhn, Christian

Hahn, Elisabeth Charlotte Benigne v. [später verh. v. Korff]
-Lettres morales pour former le coeur; traduite de l'Allemand de Mr. Dusch. à Königsberg 1765.
I,169.

Hahn, Johann Bernhard (1725-1794), Prof. der Beredsamkeit und Geschichte  VII,127.

Hahn, Philipp Matthäus (1739-1790), evangelischer Theologe, Pfarrer in Württemberg, Erfinder v. Rechenmaschinen, Freund Lavaters
III,362; 367; 395;
IV,43; 67; 211; 276; 304;
V,142;
VI,455(Mikroskop <...> Manne); 491;
VII,385; 553.
-Fingerzeig zum Verstand des Königreichs Gottes und Christi. Frankfurt/Leipzig 1774.
III,362; 366; 395;
IV,6; 43.
-Sammlung von Betrachtungen über die Sonn-, Fest-und Feiertägliche Evangelien, vom Neuen Jahr bis Ostern, für Freunde der Wahrheit. Frankfurt/Leipzig 1774, Postill
III,360; 366;
IV,67; 125; 304;
V,142; 273; 379;
VI,252; 402; 491; 503;
VII,7; 127; 136; 149; 171.
-Die heiligen Schriften der guten Bothschaft vom verheißenen Königsreiche, oder das sogenannte neue Testament, zum Dienste derer, welche sich aus den ersten Quellen der göttlichen Schriften selbst erbauen wollen, nach der heutigen Teutschen Sprachart neu übersetzt und mit Erläuterungen versehen. 1, 2. Winterthur 1777, auf der Grundlage von Bengels Gnomon novi testamentum <...>, Tübingen 1742.
IV,34; 125; 211.

Hahn, Beata, geb. Glattich (1757-1824), dessen zweite Frau (seit 1776)   IV,276.

Halhed, Nathaniel Brassey (1751-1830), englischer Orientalist, Mitglied des Parlaments  siehe N V,281.
-Gesetzbuch der Gentoo's, oder Sammlung der Gesetze der Pundits, nach einer persianischen Uebersetzung in der Schanscrit-Sprache geschriebenen Originals. A. d. Englischen von Ralph Erich Raspe. Hamburg 1778.
IV,67.
-A Grammar of the Bengal Language. Printed at Hoogly in Bengal 1778.
V,427.

Halke siehe Helck

Halke, Johannes (1727-1810) [siehe Hagedorn, F.v.]
-Die Naturgeschichte der Thiere in systematischer Ordnung. 1757.
IV,436.

Haller, Albrecht (seit 1749) v. (1708-1777), schweizer Naturforscher, Mediziner, Universalgelehrter
I,189; 204(Schweitzer); 367; 453;
II,48[Schweitzer Gedichte, Die Tugend];
III,34;
V,198(Abhandlung vom Adel); 205;
VII,327; 473; 572.
-Büffon's allgemeine Historie der Natur Th 1. Von dem Nutzen und der Nothwendigkeit der Hypothesen. Hamburg/Leipzig 1750.
I,180.
-Fabius und Cato, ein Stück der Römischen Geschichte. Bern/Göttingen 1774.
V,197; 198.
-Usong, eine Morgenländische Geschichte in vier Büchern. Bern 1771.
-Alfred König der Angel-Sachsen. Göttingen/Bern 1773.
V,198.
-Tagebuch seiner Beobachtungen über Schriftsteller und über sich selbst; zur Charakteristik der Philosophie und Religion dieses Mannes [Hg Johann Georg Heinzmann]. Th 1, 2. Bern 1787.
VII,261; 264; 270(Buch)?; 327.
-[Rez]Herder, Ueber die neuere Deutsche Litteratur, in: Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen. 38. St v. 27. 3. 1767.
II,395; 401(Göttinger).

Hallervord, Gottfried (gest. 1759), Buchhändler in Königsberg   II,75.

Hallmann, NN.   VI,355.

Hallmann, Friederike Charlotte v. (1769-1800), seine Tochter   V,311; 462; VI,355; VII,392.

Halter, Wilhelm Ferdinand (1752-1806), Musiker und Komponist, und sein Sohn   IV,121; 126.

Hamadryade siehe Schumacher, Anna Regina

Haman, Jacob, aus Hamburg   II,107f.7

Hamann, Johann Christoph (1638-1699), Hamanns Großvater   IV,410.

Hamann, Margarethe Sophie, geb. Muscovius, dessen Frau (seit 1696)    II,193.

Hamann, Johann Georg (1697-1733), beider ältester Sohn, der Onkel Hamanns in Hamburg
IV,166; 169; 429; 430.
-Fortsetzung der Asiatischen Banise oder des blutigen und mutigen Pegu Zweiter Theil. Leipzig 1724 u. ö. [von Anshelm von Zigler und Klipphausen (1663-1697)].
IV,429.
-[Hg]Brockes, Barthold Heinrich, Irdisches Vergnügen in Gott, bestehend in physicalisch- und moralischen Gedichten.
-Th 3 Verdeutschte Grundsätze der Weltweisheit des Herrn Abts Genest, nebst verschiedenen eigenen, Theils physicalischen, Theils moralischen Gedichten. Zum Druck befördert von J. G. Hamann. Hamburg 1728 u. ö.
IV,166; 169 (2. Theil [!] des Brockes).

Hamann, Johann Christoph, der zweite Sohn, Hamanns Vater, und
Hamann, Magdalena Elisabeth, geb. Nuppenau (1699-1756), dessen Frau (seit 1729), Hamanns Eltern
I,9; 10; 13; 15; 22; 30; 32; 34; 35; 41; 42; 43; 49; 50; 58; 59; 62; 63; 80; 81; 91; 93; 94; 100; 101; 110; 112; 116; 119; 120; 138; 139; 141; 155; 160; 171; 179; 196; 200; 206; 222;
5; 6; 7; 9; 12; 13; 14; 15; 19; 20; 26; 27; 28; 29; 31; 32; 34; 36; 37; 39; 43; 45; 49; 50; 51; 53; 56; 61; 67; 68; 70; 84.
II
,191; 511;
III,244; 281;
VII,208; 532f.

Hamann, Johann Christoph (1697-1766), der Vater, Altstädtischer Bader in Königsberg
I,3; 24; 28; 41; 42; 56; 48; 58; 79; 91; 101; 105; 113; 118; 119; 123; 137; 141; 151; 155; 160; 190; 196; 197; 200; 201; 206; 223; 226; 231; 232; 244; 253; 263; 291; 296; 299; 300; 307; 309; 311; 312; 313; 314; 326; 327; 329; 330; 331; 333; 338; 353; 354; 361; 363; 366; 380; 381; 383; 386; 387; 394; 407; 421; 424; 425; 428; 430; 433; 435; 438; 440; 441; 456; 457; 4; 8; 11; 21; 23; 25; 123; 131; 132; 133; 134; 135.
II
,1; 2; 3; 5; 6; 7; 9; 12; 15; 20; 21; 22; 25; 26; 27; 28; 29; 30; 31; 32; 33; 35; 37; 39; 40; 42; 43; 46; 47; 49; 53; 59; 82; 94; 95; 102; 103; 126; 161; 177; 180; 185; 186; 184; 190; 192; 193; 211; 214; 215; 219; 220; 221; 225; 232; 234; 235; 237; 240; 243; 253; 254; 260; 262; 264; 268; 271; 276; 280; 285; 289; 293;  303; 305; 308; 309; 310; 312; 313; 314; 319; 320; 324; 325; 328; 329; 333; 334; 339; 367; 385; 395; 451; 452; 456; 458; 464; 465; 471; 472; 473; 477; 478; 503; 508; 513; 514; 515; 517; 518; 519;
188; 192; 229; 230; 270; 272; 303; 305; 307; 311; 312; 324; 325; 329.
III
,XIX; XXI; XXIV; XXV; XXVI; 68; 149; 263; 281; 312; 318; 331; 416;
IV,52; 211; 221; 329; 351; 355; 376; 410; 418; 454;
V,89; 115; 121; 204; 206f.; 208; 298; 309; 330; 331; 350; 386; 390; 399; 407;
VI,5; 12; 69; 179; 184; 250; 316;
VII,32; 62; 115; 348; 418; 457.

Hamann, Magdalena Elisabeth, die Mutter
I,12; 13; 20; 32; 34; 36; 40; 41; 56; 59; 67; 68; 70; 71; 73; 81; 86; 109; 114; 119; 123; 160; 190; 196; 197; 200; 201; 222; 224; 282; 288; 331; 381; 386;
II,191; 328; 472; 503;
III,XXVI; 6; 127f.; 183; 244; 245; 281;
IV,286; 330; 392; 435;
V,84; 89; 207; 208; 299; 330; 386;
VII,115; 208.

Hamann, die Eltern und Hamann, Johann Christoph, der Bruder
I,14; 15; 32; 43; 51; 53; 84.

Hamann, Johann Georg (1730-1788), der Philologe, Druide, Invalide des Apolls, Magus, Mannah, Prediger in der Wüste, alter Mann vom Berge, maieutische Sibylle, Seminiverbius, Adelgunde, Spermologus, der deutsche Thespis, Georg Mephiboseth etc
I,39; 47(Hofmeister); 51; 122; 172; 264; 290; 363; 413;
II,32(Baders Sohn); 36; 52; 62(Anonymus); 64; 74; 75; 80; 83; 118(Thespis); 123; 125; 135(Verf.); 127; 128; 130; 131; 140(Unbekannten); 153; 168; 178(Correspondenten); 183; 184; 185; 186; 187; 188; 192; 194; 195; 196; 197; 198; 199; 200; 203; 204(Hirtenbriefsteller); 207; 209(pindarischer Gehülfe); 215(Abälard); 219(Widersacher); 221; 222; 226; 228(Humanisten); 230; 231; 244; 259; 262(Brittischen Lehrer); 266(Schriften); 268(alter Knabe); 317; 322(Sammlung <...> Jugendstreiche); 328; 335; 360; 361; 367; 369; 370; 371; 372(Shandy); 375; 377; 387; 404(Originalfreund); 413; 417; 420; 425; 437; 438; 440; 444; 450; 473; 408; 513; 520; 521; 522;
III,XX(Invalide des Apolls); XXIV(Unbekannten); XXV; 4(Freunde); 7(gegenwärtigen Briefstellers); 8(Recensenten); 9; 10(Kabbalist); 11; 12; 18(Pan); 20(Zachäus, Supplicant); 22(Nachbar); 28(Archimedes); 30(Sylvan); 36(Pan); 37; 39; 40; 41; 42(Mentor); 43(Exmandarin); 44; 47; 49; 52; 53; 54; 56; 57; 58; 61; 62(Ziegenprophet); 64(Opusculis); 65; 66(Beseßenen); 67(Opuscula); 68; 69; 70; 71; 72;; 74; 90; 92; 96(3 köpfichten); 97(Vater); 101; 103; 108; 109; 110; 115; 121; 122; 123; 127; 129; 130(Zeitungsschreiber); 132(Agagiter); 135; 140; 141(polynomischer Freund); 142(Panegyrist); 143; 144; 145(pere auteur); 146; 151; 154; 155(Apolloniis); 156; 157; 158; 161(Hausvater); 162; 164; 165; 166(Colonisten); 167; 169; 172; 174(Correspondent); 175(Jonathan); 176; 177; 180(Schriften); 185; 186; 189; 192(Herausgebers); 198(Original); 219; 228(reducirten Liebhaber); 232; 240(Original und Copie); 252(Schriften); 264(unbehülflichste Geschöpf); 271; 272; 278(Alten Graben); 280; 281(zolllustigen Sünder); 290; 291; 292(Interessent); 295(neugebacknen Licent-Pack=Hofmeister); 298; 299; 300; 304(alte Schleicher); 305; 307; 328; 337; 338; 339; 344(Landsmann); 348; 352; 353; 354; 356; 357; 359; 363; 367; 368; 379(Zankschriften); 384(Jonathan); 397; 402; 404; 406; 407; 414; 415; 416; 417; 418: 420; 421; 425; 428; 429; 437; 446;
IV,8; 12; 17; 22; 23; 24; 27; 29; 30; 32; 36(Jonathans); 47; 49; 57(Dichter); 67(Pathen); 80(opera omnia); 82;  83(Schriften); 84; 85(Muse Adelgunde); 86(St. Goergen); 87; 88; 91; 122(operum omnium); 133; 141(Episcopus); 150; 163; 164; 166(verwitwete Frau Verfasserin); 171; 173; 179; 187; 188; 189; 195; 201; 205; 207; 214; 222(Geistl. in Schwaben); 224; 226; 227; 241; 250; 251; 253; 267(Knaben); 270; 288; 290(Ersterer); 291; 293(Schriftsteller sine epitheto); 296; 299(Perücke, Kahlkopf); 300; 301(Oncles); 309; 314; 325; 327; 339; 345; 346; 358(Kranken); 366; 370(Schriften); 371; 376(alten Prediger); 380; 384; 400(Fliegende Blätter); 407; 409; 411(Männer); 413; 417; 426; 428(opera omnia); 432; 447(verborgenen Magum); 451; 455(tolleren Götzen); 466; 474; 479; 480;
V,4(fliegenden Blätter); 7; 9(Briefsteller); 15; 22; 46; 47; 55; 62(Vaters); 66; 80; 93; 101; 102(väterlicher Weise); 109; 112(Wirth); 127(Freund); 132; 139; 141; 142; 149(Autors); 150; 151; 153; 153; 163; 166; 171; 180; 182; 184; 191(alten Autor); 197; 204(Schriften); 206(verwelkte Blätter); 208; 209(unverdienten Vater); 210(uns beyden); 230; 239(Bruder virorum obscurorum); 243(Nordischen Lehrer); 244; 245; 246; 248(Schriften); 257(Prof. H.); 261; 264; 269; 276; 285; 287; 291; 292; 293(losen Blätter); 303; 304; 305(Prediger in der Wüste); 306; 307; 313(fliegende Blätter); 314(Autorschaft); 317(Eulenspiegel); 318; 319; 321; 322; 323; 324(21 Hefte); 325; 327(atheistischen Gegners); 328; 331(Salbadereyen); 334; 336; 338; 339; 341; 342; 345; 347; 348(opuscula); 350; 357; 358; 365; 368; 370; 371; 376; 377(Certificat de l'Auteur); 380; 382; 389; 397; 402; 403; 404(Autorschaft); 405; 407; 408; 409; 410; 416; 423; 427; 428; 431; 436(traurigen Gestalt); 442; 449; 450; 454; 456(George); 463; 464(Geschöpf); 466; 467; 468; 469; 470; 474; 477; 479; 480; 483; 485; 487; 488; 490; 491; 492; 493; 494; 496;
VI,6(Freund); 10; 22(alten Vater); 31; 38; 51; 52(Supplicanten); 78; 88(Ana); 89; 101; 111; 112; 115; 117; 119(Philologen); 123; 125; 129; 130; 133; 135; 137; 139; 150; 153; 154; 156; 159(Autorschaft); 164; 165; 171; 172; 180; 182; 186; 191; 192; 193; 194; 195(ein Mann, der sich 25 Jahre bedacht hat); 197; 200; 202; 203; 205; 206; 207(alte Görgel); 209(alten kranken Mann); 210; 212(Verf.); 215; 217; 219; 224; 230; 231; 232; 235; 237; 238(kranken Wirth); 243(Freund seiner Freunde); 254(Ritter der traurigen Gestalt); 258(alten Manne); 259; 264(Gewißensrath)?; 265; 266; 268; 274; 278(fahrenden Ritter); 279; 283; 284; 285; 288; 291; 292; 297; 304; 306; 307; 311; 312; 313; 318; 319; 322; 324; 333; 334(Großpapa); 335; 344; 346(Schriften); 355; 359; 360; 363(Opp. omnibus); 364; 365(Görgel, alten Mann); 369; 370; 373(wunderlichen Heiligen); 375; 383; 384; 385; 392; 393; 403; 404; 415; 416; 417; 422; 423; 424; 425; 426; 432; 439(Menschen); 444(kranken Mann); 449; 452; 454; 458(Verf.); 459; 472; 485(Philolog, Schulfuchs); 486; 488(Greis); 493; 496; 503(gewesene Musensohn); 508(Patienten); 519; 520; 523; 525; 526; 537(Virtuosen); 543; 545; 549; 551; 555; 559; 561; 562; 563; 568; 569; 570; 571; 572; 574; 575;
VII,1; 4; 9(Autorschaft); 13; 15; 17; 18; 29; 30; 32(Patient); 33(Väter); 35(Nachfolger); 36; 37; 38; 40(Licent-Einnehmer); 50(neugierigen alten Mann); 51; 52; 53; 58; 60; 67; 68; 73(welscher Charon); 75; 81; 86; 91; 92; 93; 96; 101(Ruffer); 109; 113(Cunctator); 114; 117(Schriften); 121(Superbus); 124; 130; 131; 132; 134; 142; 153(lahmen Patienten); 157(Schriften); 161(Supplicanten); 163; 180; 181; 189; 190; 197(irrende Ritter); 199; 202(alten preuß.); 203(Packhofverwalter); 205; 209; 210(Märtyrers)211; 216; 221; 224; 225; 226; 230; 237; 238; 240(erwünschten Gastes); 241; 242; 249; 251; 253; 254; 256; 257; 259; 260; 261(Patienten); 262; 263(alten Mann); 264; 266(Gast); 268; 269(Patient); 273(abnehmender Vater); 274; 281; 282(alten Menschen); 284(kranken Wallfahrer); 286; 287; 288; 294(Grosvaters); 295; 297(kranken Vater); 299(Prediger in er Wüsten); 304(würdigsten Schriftsteller,Invaliden, irrende Ritter); 305; 306(kranken Mann, Patient); 307(Grillenfänger);  308(grauen Schalke); 309; 310(Hierophant, Eremita); 314; 318; 316; 319; 320(Wanderern);  321; 322(Greis, Supplicant); 330; 331; 336(alte Mann); 337(Minutus φφus); 338(alten Mann); 339(Schwätzer); 341(alten Hans); 343(Patient); 347; 349(alten Mann); 350; 353; 354; 355; 361; 362(steife Philolog); 365; 367(ältesten Genoßen); 370(alter Freund); 371(Briefstellers); 372(alten Mann); 375(Windbeutel); 379(Gastes); 380(Kranke); 381; 382; 383; 387; 388; 389; 391(Freund); 401(Patienten); 404; 407; 408(Invaliden); 409; 412(neuen Gast); 414; 418(wilden Patienten); 419(Scribler, alten Mannes vom Berge); 420(Abelard); 422(Patienten); 424(Greis, Ruperto); 425; 426(Sancho Pansa); 433(Rabbi); 434(Bengel); 436; 439; 442(anstelligen Mann); 443; 446(abgedankten Zöllner); 447; 448; 449; 450; 451; 454; 465; 466; 469; 473; 474(Görgel, Oedipo); 476(hyperborëische); 481(Magi, Vieillard); 484(Leyermann); 487(Beichtkind); 488; 491; 495; 499(Oedipum); 500; 503; 504; 510; 523; 524; 527; 530; 532; 540; 544; 555; 557; 572.
-[MV, MH]Daphne. Eine Wochenschrift. Erster und zweiter Teil. 1 Jg. 1750. Königsberg: Dorn. Biga 197/79. [wahrscheinliche Beiträge: 5., 9., 11., 43., 44., 50., 55., 56. Stück].
I,1; 134;
II,187; 274; 351.
-Lateinisches Exercitium [als Anhang zu] Commentatio philosophica de somno et somnis <...>. Königsberg 1751, Iuvenilia
II,125; 143; 145; 147; 151.
-Trauerschrift auf den Tod der Hochedlen Frau, Catharina Elisabeth Rentzen, geb. Saturgus. Königsberg, gedruckt bei Johann Heinrich Hartung 1752.
II,145; 151.
-Denkmal. Königsberg, den 16. des Heumonats 1756.
I,230;
II,145; 151.
-[Übers]Des Herrn von Dangueil Anmerkungen über die Vortheile und Nachtheile von Frankreich und Großbritannien in Ansehung des Handels und der übrigen Quelle von der Macht der Staaten. Auszug eines Werks über die Wiederherstellung der Manufacturen und des Handels in Spanien.
-Beylage des deutschen Übersetzers. Mitau/Leipzig bey J. Fr. Petersen 1756 [teilweise von Driest als Verleger vertrieben], Ulloa, Nickolls [Siehe auch Plumard de Dangeuil]
I,125, 132(Nebenarbeiten); 155; 156; 157; 158; 169; 173; 174; 175; 179; 183(repraesentanten)?; 184; 185; 186; 188; 190; 191; 194; 195; 198; 204; 230; 443;
II,78; 81; 86; 89;
III,XXVIII; 32; 36; 76?
V,314; 315; 323; 325; 338; 341; 348.
-Sokratische Denkwürdigkeiten für die lange Weile des Publicums zusammengetragen von einem Liebhaber der langen Weile. Mit einer doppelten Zuschrift an Niemand und an Zween. Amsterdam 1759 [Königsberg: Hartung], während der Arbeit am Fliegenden Brief die silberne Hochzeit
I,400; 408; 428; 431;
II,1; 32; 61; 74; 118; 123; 128; 130; 135; 141(Amsterdam); 167; 184; 207; 272; 319; 322;
III,XXV(Autorschaft); XXVII(hyperboreischen Schriftsteller); XXVIII(Fragment); XXIX; 13; 24; 32(ersten Theil); 34; 42; 401;
IV,61(20ste Geburtsjahr); 225; 400; 428;
V,139; 170; 172; 204; 229; 238; 248; 304; 314; 315; 325; 342; 345; 358; 359; 472; 490;
VI,88; 148; 195; 203(erste <...> Audientz); 208; 222(leidige Autorschaft); 229; 239; 263; 266; 276; 282(silbernen Hochzeit); 283; 284; 285; 286; 288; 301; 304; 329; 331; 352; 382; 396(Nemo vel Duo);
VII,26(Anfang); 49; 67(anfing <...> Laufbahn); 118(Autoreyes); 155; 167; 411; 424; 434; 480.
-Die Magi aus Morgenlande, zu Bethlehem [Königsberg: Kanter 1760].
II,207; 226;
III,XXVII(hyperboreischen Schriftsteller);
IV,293(Scherflein meiner armen Muse).
-Versuch über eine akademische Frage. Vom Aristobulos. [Königsberg: Kanter 1760]. 1. Fassung in: Wochentliche Königsbergische Frag-und Anzeigungsnachrichten. 1760. Königsberg 1760.
II,1; 22; 23; 26; 33; 68(Die erste); 145; 200; 207;
III,141; 242[Übersetzung von Michaelis); 420; 430.
-Vermischte Anmerkungen über die Wortfügung in der französischen Sprache, zusammengeworfen, mit patriotischer Freyheit von einem Hochwohlgelahrten Deutsch-Franzosen. [Königsberg: Kanter 1761].
II,33; 45; 47; 49; 52; 54(Kleinigkeiten); 57(traits sitiriques); 64; 65; 66; 67; 68(zweyte Schrift); 112; 200; 207; 488;
III,XXVI;
VII,358.
-Klaggedicht, in Gestalt eines Sendschreibens über die Kirchenmusick; an ein geistreiches Frauenzimmer ausser Landes. Gedruckt auf Unkosten des Herausgebers, der sein Postscript, statt der Vorrede, bestens empfiehlt. [Königsberg: Kanter 1761].
II,45; 58; 68; 73(Exemplar); 79; 207.
-Wolken. Ein Nachspiel Sokratischer Denkwürdigkeiten. CUM NOTIS VARIORUM IN USUM DELPHINI. Altona 1761.
II,62; 74; 77; 83; 118; 119; 131; 135; 168; 184; 199;
IV,225; 400;
V,204;
VI,182; 266; 282.
-Französisches Projekt einer nützlichen, bewährten und neuen Einpfropfung. Übersetzt nach verjüngtem Maaßstab. Thorn! Im Jahr, da die Venus durch die Sonne gieng. [Königsberg: Kanter 1761].
II,120(Auszuge); 207.
-ABAELARDI VIRBII Chimärische Einfälle über den zehnten Theil der Briefe, die Neueste Litteratur betreffend. Citoyen! Tatons votre pouls --. Dritte Auflage, vermehrt mit einer Zueignungsschrift aus dem Catull an die hamburgischen Nachrichten aus dem Reich der Gelehrsamkeit, für die von ihnen mit großmüthiger Selbstverläugnung besorgte zwote Auflage dieser chimärischen Einfälle. [Königsberg: Kanter 1761]
-Abaelardus Virbius an den Verfasser der fünf Briefe die neue Heloise betreffend, in: 192. Brief der Briefe, die Neueste Litteratur betreffend. 12. Teil Berlin 1762 S.194-209[von Mendelssohn anläßlich seiner Erwiderung ganz abgedruckt].
II,121; 123; 128; 129; 131; 133f.; 134; 139(Roußeau zu vertheidigen); 140(Gegen-Erklärung); 147; 179; 196(Palinodie); 207; 322; 495;
III,141; 430;
VII,420(neuen Abelard).
-Näschereyen; in die Dreßkammer eines Geistlichen in Oberland. [Königsberg: Kanter 1762].
II,139(?); 207.
-Kreuzzüge des Philologen. 1762 [Königsberg: Kanter], die ungezogene Sammlung, Iuuenilia
II,133; 145; 147; 151; 149; 151; 165; 172; 183; 184; 194; 195; 196; 199; 200; 202; 203; 207; 208; 316; 438;
III,76; 131; 164;
IV,84; 151;
V,113; 191(dunklern Schriften); 242(Wahrheit der Dinge); 249; 265; 314; 321; 323; 329; 444; 448;
VII,187; 442.
-AESTHETICA IN NUCE: Eine Rhapsodie in Kabbalistischer Prose, in: Kreuzzüge des Philologen <...>
II,103(Entwurf zum Winter)?; 123(Arbeit); 125; 128; 145(sauerste Arbeit); 153(kabbalistisches Knäblein); 207; 262;
III,10f.(Kabbalist und Göttersprecher); 76; 101;
IV,367;
V,321; 408(scribe vt Te videam);
VI,276;
VII,424(verstoßenen Kinder).
-Jugendliche Gelegenheitsgedichte, in: Kreuzzüge<...>
II,125; 143; 145; 152; 207.
-Kleeblatt hellenistischer Briefe, in: Kreuzzüge<...>
II,23(kritischen Brief); 27(kritische Gedanken, die ich nach Riga geschickt; Entwurf zu meinem griechischen Studio); 28(Exempel); 93(jetzigen Arbeiten); 52; 152; 207.
-ESSAIS à la MOSAIQUE. 1762. LETTRE néologique & provinciale SUR L'INOCULATION DU BON SENS ; ---pour les fous, POUR les ANGES & pour les DIABLES. EDITION SECONDE, corrigée par un Esprit administrateur, revuë par moi. à Bedlam [Königsberg: Kanter 1761]. Glosse philippique. Barbare! ouvrez les yeux. à Tyburn-road.
II,120; 123; 149; 151(mosaisches Exercitium); 226; 228;
III,XXV; 33; 74; 76(exitus); 108; 300;
IV,150; 151; 156;
V,315; 323.
-(geplante 2. Auflage der Essais à la Mosaique, als Sammlung von: Lettre néologique, Glose philippique, Lettres perdues, Le Kermes du Nord, 2 Pastoralbriefe, Antwort von Guichard]
IV,150(gallicanischen Sottisen); 151; 156.
-Lettre neologique & provinciale SUR L'INOCULATION DU BON SENS; ----pour les fous, Pour les Anges & pour les Diables. EDITION SECONDE, corrigé par un Esprit administrateur, revuë par moi. à Bedlam.
II,120; 123; 207?; 228;
IV,150.
-Leser und Kunstrichter nach perspectivischem Unebenmaaße. Im ersten Viertel des Brachscheins. [Königsberg: Kanter 1762].
II,156; 161; 208; 278;
IV,84; 400.
-Schriftsteller und Kunstrichter; geschildert in Lebensgröße, von einem Leser, der keine Lust hat, Kunstrichter und Schriftsteller zu werden. Nebst einigen anderen Wahrheiten für den Herrn Verleger, der von nichts wuste. 1762. [Königsberg: Kanter].
II,150(beyliegenden); 153(pet à vingt ongles); 156; 208;
IV,84; 240; 400;
V,314f.; 323.
-Hamburgische Nachricht; Göttingische Anzeige; Berlinische Beurtheilung der Kreuzzüge des Philologen. Mitau 1763. [Hartknoch], Mitausches Intermezzo
II,195; 202; 204; 206; 216; 315; 316;
V,314; 323; 325; 341; 348; 489;
VI,282.
-Fünf Hirtenbriefe das Schuldrama betreffend. 1763.
-Zugabe zweener Liebesbriefe an einen Lehrer der Weltweisheit, der eine Physick für Kinder schreiben wollte. Geschrieben 1759. [Königsberg: Kanter].
II,175; 177; 178; 179; 181(Erstlinge); 182; 183; 188; 194; 199; 204; 243;
III,XXVII; 165; 300;
V,304; 315; 319; 325; 338; 339; 341; 347; 348; 358; 368; 372; 489.
-[Übers]Ferdinando Warner's vollständige und deutliche Beschreibung der Gicht. Aus den Englischen übersetzt 1770. [Königsberg: Kanter 1770], Anzeige N IV,361-362.
III,131;
IV,33;
V,316; 330.
-Zwo Recensionen nebst einer Beylage, betreffend den Ursprung der Sprache. Bey Dodsley und Compagnie 1772. [Königsberg: Kanter].
III,8; 10; 71; 74; 96; 116(rasende Sprünge).
-Des Ritters von Rosencreuz letzte Willensmeynung über den göttlichen und menschlichen Ursprung der Sprache. [Königsberg: Kanter 1772].
III,10; 11(Witztölpels); 15; 92(Behemot); 116(rasende Sprünge); 130;
IV,116;
V,241(Handgemeng mit Grillen); 263;
VII,424(verstoßenen Kinder).
-Antwort an Nicolai in: 22. Stück der Königsbergschen gelehrten und politischen Zeitungen
III,43; 44; 63.
-AN DIE HEXE ZU KADMONBOR. Berlin. Geschrieben in der jungen Fastnacht 1773. [Frankfurt/Main: Gebhard].
III,42(kleine Handschrift); 44; 47?; 58(drey ... Plane); 63; 64; 69; 76; 92; 97(in 4); 103; 127; 134; 136; 137; 138; 139; 140; 141; 150; 151; 152; 153; 404; 417;
VI,160.
-Neue Apologie des Buchstabens h. Oder: Ausserordentliche Betrachtungen über die Orthographie der Deutschen von H. S. Schullehrer. 2. verb. Ausgabe. Pisa 1773. [Frankfurt/Main: Gebhard].
III,59; 63; 64; 76; 92; 97(noch 8); 102f.; 103; 112; 127; 128; 130; 141; 165; 290; 430;
IV,40; 69; 72; 77; 400;
VI,148; 159.
-Beylage zun Denkwürdigkeiten des seligen Sokrates. Von einem Geistlichen in Schwaben. Halle 1773. [Leipzig: Sommer?].
III,32; 36; 39; 52; 54; 56; 57; 58; 112; 289; 290;
IV,150; 214; V,204.
-LETTRE PERDUE D'UN SAUVAGE DU NORD A UN FINANCIER DE PE-KIM. Se vend au Pillier N. 45 de la Bourse d'Amsterdam. 1773 [Mitau: Hinz; 2. Aufl. mit Beigabe: ENCORE deux Lettres perdus!!, die gelehrten Zwillinge]
II,[339];
III,[4(Vaterlandsche Geschichte)]; 42(kleine Handschrift); 43; 49; 50; 54; 56; 57; 59; 61(deux billets doux); 62; 63; 66; 67; 68; 69(bösen Catin); 70; 76; 92; 97; 101; 104; 106; 107; 108; 109; 114; 133; 134; 141; 174; 176; 184; 186; 255; 300; 305?; 404; 405; 406; 407; 414; 415; 418?; 420; 424; 430; 431; 436(brochures); 437;
IV,150f.; 151; 152; 409;
V,325; 337; 338; 348; 377 (Certificat).
-[Ecce!]Tableau de mes Finances <...> depuis 1767 jusqu'à la fin de 1772. Nadler II, 311.
III,62; 66; 67; 68; 69?; 70; 72; 109; 186(Beilage); 418; 422.
-Selbstgespräch eines Autors. Mit 45 Scholien. 1773. [Riga: Hartknoch oder Mitau: Hinz 1773].
III,10(Gaukelspiel); 28; 32; 35; 36; 37; 38; 39; 40; 41; 42; 43; 44; 45; 47; 49; 58(drey <...> Plane); 63; 64; 66?(Handel); 101; 131; 134; 140; 141; 153; 157(45 Scholien); 163; 165; 166; 178(orphisches Ei); 404; 414; 420.
-[Übers]Heinrich St. Johann Vitzgraf Bolinbroke und Jacob Hervey && übersetzt von J. G. Hamann, verlegts Jacob Friedrich Hinz. 1774 [Mitau]. N IV,441.
III,6;
V,314.
-Mancherley und Etwas zur Bolinbroke-Hervey-Hunterschen Übersetzung von einem Recensenten trauriger Gestalt. [Hamburg: Bode 1774]. N IV,443-447.
III,71; 76; 96; 97(Hiebe); 103; 104; 106; 133; 140; 158; 275(Vorrede); 418; 419; 422; 423;
IV,138;
V,314.
-CHRISTIANI ZACCHAEI TELONARCHAE  ΠΡΟΛΕΓΟΜΕΝΑ [PROLEGOMENA] über die neueste Auslegung der ältesten Urkunde des menschlichen Geschlechts. In zweyen Antwortschreiben an APOLLONIUM PHILOSOPHUM. 1774. [Hamburg: Bode].
III,3; 20; 64; 65; 83(Arbeit); 90; 95; 96; 97; 99; 100; 101; 104(gelehrten Zwillinge); 106; 107; 110; 111; 114; 116; 118; 119; 120; 124; 125; 127; 128; 129; 130; 131; 134; 140; 141; 142; 143; 144; 145(l'enfant perdu); 146; 153; 154; 156f.; 157; 158; 165; 166; 168; 169; 170; 174; 175; 176; 186; 204; 429; 430; 431;
VII,354.
-LE KERMES DU NORD OU LA COCHENILLE DE POLOGNE. 1774. [Mitau: Hinz].
III,101; 163; 164; 166(Deduction); 168; 192; 436(brochures); 437;
IV,150; 151;
V,218; 303; 325.
-Versuch einer Sibylle über die Ehe. [Riga: Hartknoch 1775].
III,108; 110; 113; 114; 115; 121(auf dem fahlen Pferde); 124; 125; 126; 127; 128; 131; 136-139; 140; 150; 151; 152; 153; 155; 156; 157; 163; 164; 169; 170; 171; 174; 175; 176; 184; 188; 189; 191; 206; 290(Adelgunda); 428;
IV,64; 68; 72; 80; 81(Mst); 85; 92; 95; 98; 122?; 138;  144; 146; 154; 400,
V,304; 315; 323.
-Vetti Epagathi Regiomonticolae  hierophantische Briefe. 1775. [Riga: Hartknoch].
III,114; 118; 153(Warenlager); 156(größerem Verlage); 157(fernerweitigem <...> Verlages); 162; 169; 171(Geburten); 173; 174(beide Kopien); 175; 176; 177; 178; 184; 185; 186; 188; 191; 192(Brochure); 194; 195; 203; 214; 221; 227; 287; 290;
IV,95; 98; 175; 314; 400; 471;
V,4; 218; 303; 314; 338;
VI,565;
VII,147; 157; 187; 418; 475(Autorsünden).
-BIGA BIBLIOTHECARUM: ALTERA, VIRI, DUM VIVERET, SUMME REVERENDI,  DOCTISSIMI, EXCELLENTISSIMI, IOHANN. GOTTHELF. LINDNERI <...> ALTERA AMICI SUPERSTITIS <...> PRAECONI SUBIICIENDA DIE SEPT. MDCCLXXVI [Königsberg: Driest 1776].
III,225(Catalogum); 239; 240; 244; 245; 246; 248; 250; 254; 257; 259; 267; 274; 287; 309; 310; 434; 436; 437;
IV,57;
V,365;
VII,41.
-Zweifel und Einfälle über eine vermischte Nachricht der allgemeinen deutschen Bibliothek (Band XXIV Stück I. S.288-296). An Vetter Nabal. 1. Sam. XXV, 25. [Riga: Hartknoch 1776].
III,199(Versuch); 204(Tichten und Trachten); 213; 214; 215; 216; 217; 220; 221; 232; 227; 232; 237(Arbeit); 239; 240; 241(Claire-obscur); 242; 287(Berlinschen Sturmleitern); 405; 430;
IV,145; 388; 471;
V,365;
VII,148; 157; 418; 419.
- ער וענה Schürze von Feigenblättern. 777. [Hg. v. K. Kyber, Ein neuentdecktes Manuskript Hamanns, in: Jahrbuchder Goethe-Gesellschaft 15, 1929, S.93-99], Nachhelf eines Vocativs, Capuziner-, Charfreytagsbusse (-predigt), Brücke ohne Lehne [als Kommentar zu Häfelis Merkur-Aufsatz]
III,[156]; 292(drei Dedicationen <...> Comoedia); 298; 301; 305; 349(Abhandl.); 350(Embryons); 360; 369; 377(keine Autorschaft); 378(Monstrum); 385(Fabellum); 393;
IV,19; 48; 69; 71; 73(Michaelis Meße); 74; 139; 140; 141; 142; 143; 144; [177]; 195; 201; 235;
V,102[Das stellenlose Blatt].
-Κoνξoμπαξ. Konxompax.Fragmente einer apokryphischen Sibylle über apokalyptische Mysterien. 1779. [Weimar].
III,184(der Adelgunde ... überlaßen);
IV,35(Geheimniße des Heidentums); 48; 59; 61; 64; 66(Apokalyptische Briefe); 68; 69(Mst); 70; 71; 72; 73; 75(Feuer und Waßer); 76; 78(Geschmier); 80; 81; 82; 83; 84; 85(Nachtstück); 86(Fragmenten); 92; 93; 95(zweyten Auflage); 98; 99; 100; 117(verwünschte Muse); 118(Fragmente); 120; 122; 126; 129; 131; 132; 135(Arrestanten); 136; 137(Schrift); 138; 141(operum omnium); 146; 150; 154; 156; 158; 162; 166; 167(abermal Hebammenstelle); 170(Kananäischen Weiblein); 181; 199; 205; 232; 400; 476;
V,36; 102; 315; 323; 489.
-Zwey Scherflein zur neusten Deutschen Litteratur. 1780. [Weimar].
III,214(Plan);
IV,40(neuen Versuch); 69(2ten Theil)72; 77; 78(meine Idee); 83; 156; 157; 158; 159; 160; 164; 165; 166; 167(Entbindung); 168; 169; 170; 175; 177; 180; 182(beyden Bogen); 185(unzeitigen Geburt); 186; 187; 188(übr. Ex.); 191; 197; 202; 205; 207; 218; 226; 234; 250; 253; 256; 265(Billet doux); 287; 305(Autorgeschichte); 314; 315; 398; 400; 478;
V,115; 121; 323; 377; 414; 489;
VI,7; 9; 14; 26;
VI
,182(Großen dieser Erde).
-Kritik der reinen Vernunft von Immanuel Kant, Professor in Königsberg. Riga: Hartknoch [1781].
IV,317; 321; 333; 336; 344;
V,454;
VI,26.
-Golgotha und Scheblimini! Von einem Prediger in der Wüsten. 1784. [Riga: Hartknoch].
II,[302;]
IV,[182]; 184; 185(autorl. Eingeweide); 195; 200; 340; 343; 344; 345; 350; 356; 365(Vergleichung); 377(Versuch); 413; 418; 425(Schriften); 426; 428; 439; 443(Aufsätzen); 465;
V,72(Recht <...> zu behaupten); 120; 124; 131; 139(Bogen); 140(Einlage); 141; 145; 146(Ausfall); 148(Mst); 154; 169; 170; 171(Bogen); 172; 174; 177; 180; 181; 182; 183; 186; 188; 189; 190; 191; 192; 196(24 Exempl.); 198; 202; 206(jüngste Kind); 216; 217; 224; 225; 229; 237; 238; 239(Druck); 241; 243; 245; 248; 249; 260(Etwas); 261; 263; 268; 269; 270; 294; 299; 300; 304; 305; 307; 309; 312; 317; 319; 323; 325(das neuste); 329; 338; 348; 349; 350; 351; 364; 375; 376; 388; 391; 402; 405; 440; 442; 448; 460;
VI,22; 85; 86; 100; 118; 119; 121; 122; 123; 125; 127; 133; 138; 139; 141; 147; 149; 151; 154; 159; 160; 164; 168; 171; 178; 180; 181; 183; 187(Berlinische Rec.); 188; 199; 201; 203 (letzte Audientz); 206; 208; 212; 215; 217; 227; 229; 254; 273; 275; 276; 285; 295; 296; 312; 331; 370(Motto); 382; 396; 449; 466; 479; 481; 543; 565; 566;
VII,8; 44; 49; 122; 152; 156; 299; 487; 488.
-Metakritik über den Purismum der Vernunft. Sunt lacrumae rerum-o quantum est in rebus inane [1784], in: Mancherley zur Geschichte der metakritischen Invasion [Hg v. F. Rink]. Königsberg 1800, S.129-134.
IV,400; 409(Metakritiker); 413; 418; 426; 439; 443; 456; 465;
V,107; 108; 120; 124; 142; 147; 151(warum ich gebeten); 170; 192(Aufsatz); 195; 210-216; 217; 221; 247; 265; 400; 448; 454; 466; 484;
VI,26; 65; 75; 76; 108; 121.
-Biblische Betrachtungen, in: Betrachtungen über die heilige Schrift. Hg. F. Roth. 2 Tle. Altdorf: Hessel bzw. Nürnberg: Lechner. [Nadler I, S.193-249]
II,75; 416(Reliquien);
III,34(Genesis); 74; 93; 103.
-Gedanken über meinen Lebenslauf. London, den 21. April 1758, in: F. Roth, Hamann's Schriften. Berlin 1821. Bd I, S.149-242.
II,67;
IV,57.
-Philologische Einfälle und Zweifel über eine akademische Preisfrage <...> Entworfen vom Magus in Norden. Im Weinmonat 1772, in: F. Roth, Hamann's Schriften, Bd IV, 37-72.
III,15; 16; 17; 22(Mst); 23(kreysende Muse); 24; 28; 31(Ihr Büchl.); 34; 35; 36(lat.=deutschen Urschrift); 38; 37; 39; 40(Autorschaft); 42; 43; 45; 47; 49; 55(Testament); 57; 58(drey <...> Plane); 60; 67; 68; 70; 71; 72; 116(rasende Sprünge); 166(Entwurf); 207(im Testament); 216; 404: 405; 414; 415; 418; 419; 420; 422; 423.
-[Übers]Dialogen die natürliche Religion betreffend von David Hume. Übersetzt von einem fünfzigjährigen Geistlichen in Schwaben, in: J. G. Hamanns, des Magus in Norden, Leben und Schriften. Hg. v. C. H. Gildemeister. 6 Bde. Gotha 1857/74, Bd. I,S.156-241 u. 253-263. [geplant als Briefe die natürliche Religion betreffend]. N III,245-274.
IV,195(jüngstes Thema); 205(Uebersetzung); 206; 207; 208; 209; 211; 212; 213; 214; 218; 222; 223; 225; 226; 229; 230; 233; 234; 241; 249; 254(Gedanken über die natürl. Religion); 262; 265; 269; 276; 283; 287(Federmeßer wetzen); 288; 289; 294; 298; 302; 305; 312; 313; 317; 321; 322; 330; 331; 333; 336; 337; 342; 343; 344; 345; 353; 354; 357; 413; 418; 426; 440; 465;
V,217; 326.
-Deutsch-französische Sprachlehre [1758]. N IV,247-248.
I,295; 336.
-Apologie meines Cretinen. Ein Denkmal der Bruderliebe in vertraulichen Briefen [1778], N III,323f.
IV,31; 33; 57.
-AV SALOMON DE PRUSSE, N III, 55-60.
III,20(gallischen Schwert); 23; 24; 26; 36(lat.= deutschen Urschrift); 48(Elegie); 51(Bogen); 52; 116(rasende Sprünge); 169(preuß. Plan); 405; 415;
IV,151(franz. Hälfte);
VII,85.
-A l'Administration générale des Accises et Peages. 18 Aout 1776, N II, 323-326.
III,305;
IV
,150f.(Pastoralbrief); 440(abgelebten Karren-Gaul).
-Das letzte Blatt, N III,410 u. N IV,462.
VII,482; 489.
-Briefwechsel die Büchercensur betreffend [1763], N IV,259-263.
II,183; 188; 194; 196; 198; 201; 204.
-Einfälle-unter andern -über die Begierde, ein Original zu seyn. In einem Schreiben an den Verleger der Briefe die neuste Litteratur betreffend [Berlin 1763], N II, 375-379.
II,206f.
-Entkleidung und Verklärung. Ein fliegender Brief an Niemand, den Kundbaren, N III, 347-407.
V,367(etwas reifes und entscheidendes);
VI,108(Metakritik); 136(nicht anders als gedruckt); 137; 160(Predigt in der Wüste); 162(Plan); 164; 169(jüngste Schrift); 177; 180; 181; 182; 183(jetzigen Embryon); 184; 185(schiefe Maul); 194; 195; 196; 198; 202; 203; 204; 205; 206(tractatus); 207(Fortsetzung); 207f.(Blätter ... Brouillons); 208; 209; 214(Anfang); 216; 217; 218; 219; 220; 221(Arbeit); 222(meine Idee); 223(mein Plan); 225; 226; 227; 229(Stelle); 230; 232; 233; 234; 235; 237(keine zweite Fortsetzung); 239; 240; 243; 246; 247; 248(letzter Versuch, Brouillon); 249; 251; 252; 255; 256; 257(Wald); 261; 263; 265; 268; 269(mein Chaos); 270; 271; 273; 274(Bettel); 276(Henriade); 277(arbeite); 278(nicht weiter gekommen); 281; 282; 283; 284(Silberhochzeit); 285; 286(Abschrift); 287; 288(Opere profligato); 293(Handschrift); 294; 295; 296; 297(Päckchen); 298f.; 299; 300; 301; 302; 304; 305; 306; 307; 308; 309; 310; 311; 312; 313; 316(als Traum); 317; 322; 323; 324; 326(Abschrift); 327(Autorschaft); 328(Mst, Abschrift); 329; 330; 331; 332; 334(Schriftstellerey); 336(Probebogen); 337; 339(orphisches Ey); 340(Correctur Bogen); 341(Anfanges); 342; 343; 344(Abschrift); 345(Probebogen); 346(Divina Commedia); 347; 348; 351(Plan); 352; 354; 355; 358; 359; 360; 361(halben Bogen); 363; 364; 365; 366(ersten Bogen); 367; 370; 372; 373; 374; 375(Papiere); 376; 377(Straußen oder Colibri ey); 378(Caldaunen); 381f.; 382(Autorschaft); 383; 384; 385; 386; 387; 388; 389; 390(Arbeit); 391; 392; 393; 394; 396(Autorschaft); 397; 398; 399; 400 (Misthaufen); 401; 402; 403; 404; 405(Fortsetzung); 406; 409; 410(Papieren); 411(Sechswochen, Fortsetzung); 412(Schlucken, Schäferstunde); 413; 415(Fortsetzung); 416(Bogen); 417; 418; 419; 423; 424; 425; 426; 427; 428; 430; 431(Fortsetzung, Pflegkindes); 432; 433; 434; 436; 437; 438; 439; 440; 442(Bettel); 443; 444(Papieren, Misgeburt); 445; 446; 447; 448; 449; 451; 452; 453; 454; 456; 457; 458; 459; 460; 464; 465; 466; 467; 469; 471; 473; 474; 475; 476; 477(A.B.C.); 478; 479(Bogen D); 480; 481; 483; 486; 488; 489; 490; 491; 494; 496; 498; 500; 503; 505(Bogen C, fortzufahren); 507; 508; 509; 510; 511; 512; 519; 520; 523; 524; 528; 530; 531; 533; 534; 535; 536; 542; 544; 560; 563-567; 571; 572; 573; 574;
VII,1; 2; 3; 5; 7; 9(unzeitige Geburt); 10(Arbeit); 11; 15; 16(verlornen Brief); 17; 21; 22?; 25; 26; 28; 30(vier Bogen); 31(neusten Umarbeitung); 34; 35; 43; 44; 49; 55; 62; 67; 72(Fischzuge); 84; 85(Final); 90; 93; 97; 98; 99(Handschrift); 101(Etwas); 105; 106(Recidiv <...> Autorfieber); 108; 112; 115(Beyl.); 116; 117(Handschrift); 118; 119; 120(Geschmiere); 121; 123; 124; 126; 128; 129; 130(das Ubrige); 132; 133(Beylagen); 140; 141; 142; 147; 150(Beyl.); 152; 153(Brouillon); 154; 156; 157; 159(Bruchstücke); 160; 163; 167; 168; 169(Autorküzel); 170(Nachwehen); 172; 176(Autorschaft); 177; 180(kl. Autorschaft, Chaos); 186f.; 187; 191; 194; 196; 199; 256(Druck); 285; 319(finis coronans opus); 377(Kleinigkeiten); 378(Absichten); 379; 412; 424; 434(attischer Versuch); 435; 442(Wehen); 444(Gevatterschaft); 445; 474; 503; 506.
-Vox Pelicani Solitudinis et <...>, N III, 325-329.
-Schriften und geplante Ausgabe der Schriften
V,170; 204(Saalbadereyen); 246; 247; 248; 285(Kinder seines Geistes); 304; 310; 313; 314; 315; 322; 323; 324; 325; 331; 336; 338; 341; 348(opuscula profligata); 350; 357; 362; 368; 369; 382; 342; 403; 440;
VI,235; 239; 263; 264(verlornen Blättern); 346; 450.
-[MV]Königsbergsche <...> Zeitungen 1764/79: 81 Beiträge N IV,265-435 u. 488f.
II,235; 239; 246; 438; 443;
IV,84; 335;
V,315; 338; 341.
-Rezensionen und Ankündigungen in den Königsbergschen gelehrten und politischen Zeitungen:
3. St v. 10. 2. 1764 [über den Ziegenpropheten]. N IV,269-270.
II,239(Versuch über die Verrückungen des Kopfes).
-Die Geschichte eines jungen Herrn <...>: 8. St v. 27.2. 1764. N IV,274.
II,239.
-Ausführliche und kritische Nachricht von den besten und merkwürdigsten Schriften, verlegt von J. Otto, Lindau/ Frankfurt/Leipzig: 9. St v. 2.3. 1764. N IV,275-277.
II,239.
-Des Marquis d'Argens und der Demoiselle Cochois gemeinschaftliche Beiträge zum Vergnügen für den Geist und das Herz, a. d. Französischen Berlin 1764: 10. St v. 5.3.1764. N IV,278-279.
II,239.
-Michaelis, Johann David, Erklärung des Briefes an die Hebräer. Zweyter Theil (mit dem ersten Theil zusammengerechnet). Frankfurt/ Leipzig: 22. u. 25. St. v. 16.4. u. 27.4.1764. [ohne Unterz.]. N IV,284-288.
II,251.
-Kant, Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen: 26. St v. 30.4.1764. N IV,289-292.
II,336.
-[Wegelin] Religiöse Gespräche der Toten: 27. St v. 4.5.1764. N IV,293-295.
II,253;
III
,190.
-Anmerkungen über die Schriften und Sitten des Johann Jacob Rousseau: 53., 54., 55. St v. 3.,6.,10.7.1767. N IV,305-311.
II,397(Grille); 401.
-Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften: 5. St v. 15.1.1768. N IV,312-315.
II,403f.; 412.
-Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften. 1. Bd, 2.-4. St; 2. Bd, 5.-6. St: 97. St v. 2.12.1768. N IV, 321-322.
II,404; 412; 417(sicco pede).
-Über Th. Abbts Schriften. Der Torso von einem Denkmal an seinem Grabe errichtet [v. J. G. Herder]: 52. St v. 27.6.1768. N IV,316-317.
II,420; 443.
-Selbstgespräch aus dem Englischen übersetzt: 45. St v. 4.6.1770. N IV, 359-360.
II,388.
-[D. Tiedemann] Versuch einer Erklärung des Ursprungs der Sprache, 1772: 104. St v. 27.12.1771.
N III,15-16.
-Herders Abhandlung über den Ursprung der Sprache: 26 St v. 30.3.1772. N III,17-19.
-Abfertigung der im 26. St enthaltenen Recension: Beylage zum 37. St 1772, N III,20-24.
III,8; 10; 11; 71; 74; 96; 116(rasende Sprünge); 234(Popens ... Newton). [Siehe auch Zwo Recensionen]
-Nachtgedanken eines Zweiflers: Beylage zum 53. u. 55. St v. 5./12.7.1771. N IV,364-370, Übersetzung von Humes Traktat über die menschliche Natur.
IV,418.
-Auf Ersuchen wird Nachstehendes eingerückt: 22. St v. 15.3.1773, die Antwort an Nicolai
N IV,378.
III,43; 44; 63.
-Freund Hain an alle belesene und empfindsame Persohnen. Beylage zum 10., 12., 14. St v. 3.,10.,17.2.1774. N IV,386.
III,71; 74; 199; 213; 231; 418; 422;
V,315.
-M. Wilhelm Heinrich Beckher, Betrachtungen über die Verhältnisse der Obrigkeit und des Predigers; Die Taufe der Christen: 4. St v. 13.1.1774. N IV,379-380.
III,71; 74; 418; 422.
-A. L. Schlözers Vorstellung seiner Universal-Historie. Zweiter Theil. Göttingen/Gotha 1773. [Rezension v. Herder]: 7. St v. 24.1.1774. N IV,381-382.
III,71; 74; 98; 418; 422.
-Ankündigung von M. Claudius Asmus, in: Beylage zum 39. St v. 10.3.1775. N IV,386-388.
III,182; 183; 188; 213; 214; 231.
-Beylagen und Rezensionen: Über Gagliani: Beylagen zum 77., 78., 80. St v. 25/28.9. u. 5/30.10.1775; Über den Getrayde-Handel: Beylage zum 92. St v. 16.11.1775; [Klopstock]Fragment eines Programms -Die deutsche Gelehrtenrepublik: Beylage zum 93. St v. 20.11.1775; Kleiner Versuch über große Probleme: Beylage zum 94. St v. 23.11.1775; [J. A. Nösselt] Über die Erziehung zur Religion: 101. St v. 18.12.1775; Versuch einer Sibylle: 101 St v. 18.12.1775. N IV,386-418.
III,199; 213; 214; 231.
-Über den Styl. Auszug eines Discours prononcé dans l'Académie Francoise par Mr. De Buffon: Beylage zum 6.-10. St v. 18.1. bis 1.2.1776. N IV,419-425.
III,213; 214; 215;
IV,69.-[Bertuch] Leben und Thaten des weisen Junkers Don Quixote: 19 St v. 4.3.1776; Beylagen zu 19. St v. 4.3.1776. N IV,426-427.
III,213; 214; 231.
-Zweifel und Einfälle über eine vermischte Nachricht: Beylage zum 45. St v. 3.6.1776. N IV,433.
III,242.
-Ankündigung der Schellenbergschen Kupfer, in: Beylage zum 88. St 1779. N IV,435.
IV,132; 170; 191; 202.
-Nachruf auf Lauson, in: Königlich Preußische Staats-, Kriegs-und Friedenszeitungen, 89. St v. Montag, 6.10.1783. N IV,451, später als Beylage in: Königsbergsche <...> Zeitungen.
V,84; 92; 116.
-Über das Spinozabüchlein Friedrich Heinrich Jacobis. 1787/1788. Urkundlicher Auszug der Debatten und Resultate bey unserer ersten gehaltenen Session und Vespervorlesung d. 13. Nov.a.[nno]c.[urrente] p.[ost]C.[hristum]n.[atum]  ad pag.7. des verhörten Spinozabüchleins.
Die andere Vorlesung war die Parasche vom pollnischen Rock bis zum Bilderkram, S.8-11, und geschah den 9. Nov. zu einer ungewöhnlichen Mittagsstunde. N IV,456-459.
VII, 334; 336; 338; 340; 343; 357; 412; 451; 455; 462(Wisch).
-Ankündigung und Rezension von Berens Blatt zur Chronik
IV,211; 212; 213; 217; 267; 280.
-Ankündigung und Rezension von Cleß' Magazin
IV,212; 267; 280.
-Plan einer Kinderphysik
III,165;
V,319; 325; 338.
-Panurgischer Versuch über den Seher des Universums [nicht ausgeführt], über Dalbergs Betrachtungen über das Universum
III,378.
-Plan einer Schrift gegen Starck
III,191; 251; 259(Autorkämpfe); 287.
-Manuscript für Kinder, vielleicht Hamanns Tagebuch
V,80.
-Übersetzung von Adam Smiths Theory of Sentiments
VI,39.
-Epistolarische Nachlese?
IV,340.
-Fooyengelder
IV,448; 451; 453; 454; 455; 460; 461; 463.
-Leiden und Ana des Prof. Mannah. Biga 201/17[Mst].
III,259(Entwurf); 287(Anti-Eberhardschen Geburten); 369;
IV,19; 33; 42; 57; 72; 77.

Hamann, Johann Christoph (1732-25. 8. 1778), der Bruder, Lehrer in Riga, 1761-1765 im Löbenicht in Königsberg
I,10; 13; 17; 20; 23; 25; 26; 30; 32; 34; 37; 50; 59; 68; 69; 72; 73; 77; 78; 80; 81; 82; 83; 85; 91; 92; 93; 100; 101; 108; 109; 114; 123; 124; 141; 142; 147; 151; 153; 159; 160; 162; 184; 186; 188; 190; 196; 197; 200; 204; 205; 225; 229; 232; 245; 246; 254; 263; 265; 274; 275; 276; 281; 283; 284; 285; 286; 287; 288; 290; 294; 295; 311; 312; 333; 336; 356; 364; 367; 370; 383; 386; 387; 389; 391; 392; 400; 403; 405; 407; 413(Gegenparthey); 418; 419; 426; 427; 438; 467;
16; 47; 48; 59; 62; 69; 71; 75; 106; 110; 116; 138; 141; 142; 144; 147; 150; 151; 154; 158; 162; 164; 165; 167; 173.
II,11; 18; 19; 22; 24; 25; 27; 28; 29; 30; 31; 32; 36; 37; 38; 39; 41; 42; 44; 46; 47; 48; 49; 50; 51; 52; 55; 60; 63; 73; 75; 79; 81; 82; 89; 94; 95; 96; 100; 102; 103; 109; 117; 120; 122; 124; 139; 148; 171(erste Wahl); 172; 177; 184(Kopisten); 185; 190; 191; 253; 262; 270; 271; 272; 276; 280; 288; 297; 319; 322; 328; 333; 343; 367; 369; 376; 395; 421; 431; 432; 452; 453; 454; 455; 456; 457; 458; 459; 461; 463; 464; 466; 467; 468; 469; 471; 472; 473; 474; 475; 503; 508; 511; 512; 514; 515; 516; 518; 519; 520; 521; 522;
174; 175; 176; 177; 178; 179; 180; 182; 187; 193(an J. G. Lindner und J. Ch. H.).
III,XXI; 7; 68; 72; 149; 220; 246; 263; 288; 304; 310; 252; 258; 415; 420; 424;
IV,53;
V,16; 17; 207; 209; 330; 386;
VII,62; 88; 119; 199; 513; 514; 515.

Hamann, beide Söhne, Brüder    II,102; 190; 452; 508.

Hamann, Johann Michael (27.9.1769-13.12.1813), Sohn J. G. Hamanns, Hans, Hänschen, Michael, Nazir, Nazirsohn
III,7; 8; 14; 18; 31; 40; 44; 54; 58; 61; 68; 76; 92; 94; 97; 98; 101; 102; 111; 112; 116; 117; 129; 133; 134; 146; 148; 154; 160; 161; 162; 176; 186; 187; 188; 189; 194; 196; 197; 205; 207; 210; 211; 214; 215; 220; 225; 235; 236; 238; 239; 244; 245; 246; 247; 248; 251; 253; 256; 259; 267; 258; 261; 262; 263; 269; 270; 271; 274; 278; 279; 288; 292; 294; 295; 304; 307; 308; 310; 337; 338; 345; 364; 374; 375; 379; 386; 387; 393; 412;
IV,30; 31; 32; 35; 41; 45; 46; 47; 59; 68; 70; 71; 72; 73; 74; 79; 82(Mignon); 91; 95; 96; 111; 114; 116; 117; 119; 125; 128; 144; 153; 157; 163; 176; 179; 180; 181; 182; 191; 193; 194; 196; 197; 200; 204; 206; 212; 225; 228; 248; 257; 259; 262; 263; 267; 268; 272; 277; 282; 283; 286; 287; 288; 290; 292; 297; 299; 300; 301; 313; 316; 319; 323; 325; 332; 336; 337; 339; 341(Bruder Polyhistor); 342; 344; 345; 346; 349; 350; 351; 354; 355; 356; 362; 364; 366; 369; 373; 374; 377; 378; 388; 391; 392; 395; 401; 407; 410; 421; 425; 426; 427; 428; 435; 436; 437; 440; 442; 443; 454; 458; 452; 467; 468; 469; 470(jungen Leute); 471;
V,5; 6; 9; 10; 12; 15; 16; 17; 19; 23; 24; 25; 27; 35; 37; 40; 41; 42; 44; 45; 47; 52; 60; 62; 63; 64; 65; 66; 67; 68; 72; 79; 81; 83; 84; 86; 87; 89; 90; 91; 92; 93; 96; 97; 98; 100; 101; 102; 106; 107; 109; 112; 113(jungen Menschen); 115; 116; 117; 118; 120; 123; 125; 127; 129; 135; 140; 142; 145; 147; 150; 152; 154; 156; 158; 161; 163; 166; 169; 172; 175; 177; 178; 179; 180; 183; 184; 191; 195(immatriculatus); 196; 197; 199; 200; 201; 202; 203; 209; 210(uns beyden); 218; 220; 223; 229; 231; 234; 238; 246; 250; 254; 262; 269; 270; 287; 293; 297; 299; 303; 304; 306; 307; 309; 310; 311; 314; 324; 335; 347; 348; 352; 355; 368; 372; 373; 374; 378; 379; 382; 387; 388; 389; 391; 397; 400; 404(Kammerdiener); 407; 408; 411; 415; 417; 418; 419; 420; 422; 423; 429; 431; 432; 433; 435; 436; 437; 438; 442; 443; 445; 448; 449; 454; 456; 457; 458; 461; 463; 464; 466; 468; 469; 472; 474;
705; 713; 715; 717; 723; 724; 786; 798.
VI,1; 2; 3; 4; 5; 6; 7; 8; 10; 12; 13; 14; 16; 18; 19; 22; 23; 26; 27; 28; 35; 36; 39; 41; 42f.; 45; 46; 47; 49; 50; 53; 54; 58; 61; 65; 70; 73; 76; 78; 82; 84; 85; 89; 90; 92; 96; 97; 99; 101; 102; 103; 105; 107; 111; 115; 116; 117; 121; 124; 125(Zuhörer);  128; 129; 130; 131; 133; 134; 135; 139; 141; 143; 149; 151; 153; 155; 156; 164; 165; 170; 171; 173; 177; 178; 183; 194;  196; 215; 221; 222; 229; 237; 238; 242; 247; 248; 249; 250; 253; 254; 255; 258; 267; 271; 273; 274; 277; 282; 284; 285; 302; 304; 308; 316; 319; 322; 326; 332; 341; 347; 438; 349; 350; 356; 357; 364; 366; 368; 372; 378; 380; 386; 388; 389; 391; 395; 397; 399; 405; 411; 412; 413; 415; 419; 420; 421; 422; 423; 428; 431; 432; 434; 436; 440; 475; 464; 470; 483; 503; 504; 505; 506; 507; 515; 516; 517; 518; 520; 522; 525; 529; 531; 537; 542; 543;
VII,6; 7; 8; 11; 12; 16; 23; 28; 30; 37; 38; 41; 42; 45; 57; 58(Reisegefährte); 65; 67; 70; 73; 74; 78; 80; 83; 85; 88; 89; 90; 92; 93; 96; 98; 101; 102; 103; 104; 105(Vorleser); 112; 113(nouitium); 115; 116; 118; 120; 121; 123; 126; 127; 135; 136; 138; 139; 147; 150; 152; 154; 160; 162; 170; 171; 178; 179; 190; 191; 192; 194; 196; 215; 221(Knappen); 222; 229; 231; 232; 234; 236; 237; 239; 241; 242; 244; 247; 248; 250; 251; 252; 254; 256; 259; 260; 262; 264; 266; 267; 270; 271; 272; 273; 275; 276; 281; 284; 287; 288(Reisegefährten); 289; 290; 291; 292; 294; 296; 297; 298; 299; 300; 302; 305; 307; 308; 311; 312; 313; 320; 321; 323; 324; 325; 326; 327; 330; 334; 336; 337; 339; 340(Procrastinator); 341; 345; 346; 347; 348; 352; 353; 359; 360; 361(jugendl. Leser, Nebensitzer); 362; 363; 364; 366; 369; 375; 379; 380; 381; 390; 392; 395; 396; 398; 399; 400; 403; 404(Gefährten); 405(alten Freund); 407; 409; 413; 416; 420; 422; 423; 426; 433(Famulus); 436(Compp); 437; 441(Familie); 442; 452; 453; 455; 462; 463; 467(akademischen Füchsen); 471; 474; 476; 478(Ebenbild); 479; 495; 497; 498; 499; 503; 507; 509; 510; 555; 557; 530.
1130.

Hamann, Elisabeth Regina, die älteste Tochter (12.4.1772-5.2.1838), Lyß Schiechen, Lisette Reinette
III,40; 58; 111; 116; 117; 129; 133; 187; 188; 235; 278; 303(Paarchen); 375; 382; 386;
IV,30; 31; 36; 37; 40; 144; 180; 194?; 282; 288; 292; 341(Strickerinnen); 358; 360; 377; 417; 424; 458;
V,5; 6; 25; 41; 42; 46; 77; 79; 83; 101; 102; 190; 203(Lieschen); 209; 223; 267; 280; 283; 286; 293; 298; 303; 309; 311; 316; 327; 335; 337; 348; 355; 370; 374; 381; 383; 384; 387; 391; 397; 400; 413; 415; 419; 433; 436; 437; 438; 451; 455; 458; 460; 461; 462; 463; 466; 473. 819;
821
.
VI,53; 66; 70; 71; 82; 85; 89; 91; 97; 98; 99; 102; 116; 124; 125; 126; 150; 173; 177; 185; 186; 196; 198; 250; 242; 254; 255; 262; 263; 265; 302; 304; 305; 330; 355; 366; 413; 414; 417; 441; 464; 469; 479; 497; 502; 506; 515; 516; 520; 521; 539;
VII,7; 48; 54; 56; 67; 74; 88; 90; 97; 101; 112; 120; 122; 130; 139; 140; 148; 150; 196; 216; 265; 269; 274; 276; 277; 282; 288; 289; 290; 291; 294; 304; 309; 312; 313; 314; 322; 328; 329; 345; 359; 374; 392; 398; 427; 497.
1055; 1094; 1097; 1116; 1167.

Hamann, Magdalena Katharina (2.12.1774-30.4.1849)
III,116; 125; 127; 129; 130; 133; 140; 147; 151; 183; 187; 188; 263; 276; 303; 306; 307; 310; 312; 318; 318; 331; 339; 350; 375; 386; 387; 440;
IV,35; 74; 159; 254; 262; 268; 282; 288; 292; 303; 341(Strickerinnen); 345; 352; 375; 377; 463;
V,101; 105; 209; 272; 278; 342; 355; 359; 372; 396; 400; 433; 455; 462; 463; 466(Geschwister);
VI,7; 27; 49; 88; 90; 101; 102; 118; 124; 156; 165; 173; 177; 178; 239; 240; 242; 284; 375; 405; 440; 468; 502; 515;
VII,41; 57; 67; 72; 77; 88; 90; 128; 136; 142; 143; 148; 190; 216; 277; 281; 288; 299; 302; 328; 350; 351; 353; 365; 373; 374; 376; 392; 495; 496.

Hamann, Marianne Sophie (18.11.1778-15.3.1855), Patenkind Karoline Herders
IV,30; 31; 32; 35; 38; 41; 45; 46; 47; 48; 49; 60; 68; 71; 79; 82; 85; 86; 87; 88; 116; 136; 138; 139; 144; 145; 149; 157; 159; 164; 168; 173; 178; 197; 212; 232; 265; 291; 292; 301; 341; 345; 369; 377; 383; 386; 392; 458;
V,62; 83; 101; 209; 342; 372; 396; 400; 433; 450; 455; 462; 463; 466(Geschwister);
VI,7; 49; 88; 90; 101; 102; 118; 124; 143; 149; 173; 177; 239; 240; 242; 284; 300; 375; 521;
VII,36; 41; 44; 57; 67; 74; 88; 90; 105; 136; 142; 143; 148; 163; 170; 276; 277; 281; 299; 350; 353; 373; 495; 496; 515.

Hamann, die Töchter
IV,41; 154; 224; 230; 277(Serail); 282; 283(Serail); 391; 401; 436; 468; 456;
V,47; 65; 66; 80; 97; 105; 127(Gesindel); 171; 175; 180; 183; 197; 198; 201; 208; 209(3 Parcen); 217; 230; 254; 269; 279; 282; 283; 292; 296; 335; 455; 466;
VI,25; 126; 158; 250; 441; 417; 434;
VII,65; 66; 75; 98; 193; 241; 273; 275; 288; 289; 314; 343; 494; 495; 502; 509.

Hamann, die Kinder
III,187; 188(Schweißfüchse); 192; 225; 235; 238; 239; 245; 247; 255; 256; 258; 262; 263; 268f.; 274; 294; 304; 307; 310; 316; 346; 310; 416; 437;
IV,18; 25; 32; 41; 43(Prätendenten); 48; 49; 50; 54; 58; 73; 79; 93; 136; 145; 159; 197; 212; 249; 263; 269; 271; 281; 288; 314; 319; 352; 360; 366; 385; 401; 408; 410; 454; 467;
V,20; 24; 27; 38; 51; 53; 62; 64; 69; 72; 83; 90; 97; 181(kinderlose Einsamkeit); 183; 185; 189; 190; 196; 202; 208; 242; 284; 285; 288; 293; 297; 298; 299; 303; 309; 310; 323; 324; 337; 339; 350; 354; 355; 368; 371; 378; 383; 386; 389; 399; 400; 401; 446; 447; 449; 462; 463; 498;
VI,14; 53; 76; 85; 95; 100; 111; 135; 165; 166; 174; 228; 236; 239; 257; 258; 274; 351; 469; 470; 482; 483;
VII,7; 15; 33; 35; 66; 93; 102; 112; 139; 144; 171; 181; 194; 195; 200; 203; 204; 207; 211; 224; 226; 227(Erben); 228; 274; 275; 288(Geschwister); 289; 304; 328(Schwestern); 373; 392; 502.

Hamann, die Eltern, die Familie, das Hamannsche Haus, Gesindel, Gemeinde, die Meinigen, das Serail, die Seinigen, die Meinigen
III,6; 254; 279; 315; 338; 345; 389;
IV,41; 60; 125; 145; 178; 193; 200; 266; 277; 320; 358; 364; 365; 389; 407;
V,5; 43; 47; 59; 147; 183(Wir alten Leute); 283; 287;
VI,70; 82; 108; 149; 184; 197; 252; 340(Comp.); 351; 388; 402; 469; 470; 505;
VII,13; 15; 17; 38; 56; 72; 77; 111; 113; 135; 138; 199; 200; 202; 214; 216; 229; 233; 234; 235; 242; 273; 281; 288; 299; 300; 305; 309(Magenseite); 322; 323; 327; 346; 349; 352; 363; 365; 369; 372; 381; 398; 402; 404; 406; 453; 481; 494; 503; 507; 509.

Hamann und seine vier Kinder.   IV,267.

Hamberger, Georg Christoph (1726-1773), seit 1763 Prof. der Philosophie und Literaturgeschichte in Göttingen [Siehe auch Meusel]
-Zuverlässige Nachrichten von den vornehmsten Schriftstellern vom Anfange der Welt bis 1500. M.d. Vorrede Sr. Wohlgebohrn des Herrn Professors Johann Matthias Gesner. Th 1, 2, 3 (-4) Lemgo 1756, 1758, 1760, 1764.
II,83; 90.
-[Hg]Das gelehrte Deutschland oder Lexicon der jetzt lebenden Schriftsteller. Lemgo 1767. Neue durchgesehene, verbesserte und vermehrte Ausgabe v. G. Meusel. Lemgo  1772 u. ö.
II,437;
III,60;
IV,135; 419;
V,314; 372;
VI,147; 293;
VII,85; 426.

-Hamburgische Anzeigen und Urtheile von gelehrten Sachen. St 1-102. Hamburg 1760. II,145; 431?

-Hamburgische Beiträge zu den Werken des Witzes siehe Leyding

-Hamburgische Nachrichten aus dem Reiche der Gelehrsamkeit siehe Ziegra

-Hamburgische Addreß-Comtoir Nachrichten [hg bis 1811 v. V.L.Klopstock]. Von M. Claudius redigiert zwischen Juni 1768-Oktober 1770. Verleger: Johann Wilhelm Dumpf. Hamburg 1767-1824.
Kayserlich privilegirte Hamburgische Neue Zeitung, 1767 hg.v. P.A.Leisching.
-Hamburgische Neue Zeitung und Adreß-Comtoir-Nachrichten, ab 1767, für die H. W. v. Gerstenberg schrieb
II,420; 431(Nachrichters);
VI,176; 188.

-Hamburgisches Magazin oder Gesammlete Schriften zum Unterricht und Vergnügen, aus der Naturforschung und den angenehmen Wissenschaften überhaupt. Hg. v. A. G. Kästner. 26 Bde zu 6 Stücke. Hamburg/Leipzig 1748/63.
I,263.

-Hamburgischer Correspondent siehe Staats-und gelehrte Zeitung

Hamilton, Anthony Count de (gest. 1720), irischer Schriftsteller in französischer Sprache
-Mémoires de la vie du comte [Philibert] de Grammont, contenant particulièrement l'histoire amoureuse de le cour de l'Angleterre sous la règne de Charles II. Rotterdam 1711. N V,365.
I,218; 219.

Hammond, Harry, Bischof von Worcester (1605-1660)    III,257.

Hampus, Johann Christoph, Prorektor der Löbenichtschen Schule, Vater (oder Bruder) des folgenden    II,279; 280; 288.

Hampus, Johann Christoph, Assessor im Oberbürgermeister-Amt   VII,54; 274.

Hampus, NN, dessen Frau, und dessen Tochter, Spielkameradin der Elisabeth Regina Hamann   VII,54.

Hancke, NN, Kantor in Kopenhagen, und Carl Gottfried, sein Sohn   IV,394.

Hanke, Martin (1633-1709), Historiker
-De Byzantinarum Rerum scriptoribus Graecis liber. Leipzig 1677.
-De Romanarum rerum scriptoribus liber. Leipzig 1688.
IV,420.

Hannibal (247-183 v. Chr.), karthagischer Feldherr, Gegner Roms    I,249; 389; VI,202(über die Alpen); VII,442.

Hannover Georg III. siehe Großbritannien

Hanow (Hanov), Michael Christoph (1696-1773), Rektor in Danzig   II,98.

Hanway, Jonas (1712-1786), englischer Philanthrop und Reisender
-A historical account of British trade over the Caspian Sea, with a journal of travels from London through Russia into Persia <...>. London 1753.
-Beschreibung seiner Reisen von London durch Russland. Hamburg 1754.
I,134; 143; 144.

Happel, Everard Werner (Guerner) (1647-1690), Schriftsteller
-Größte Denkwürdigkeiten der Welt oder so genannte Relationes curiosae,  worinnen dargestellt und nach dem Probier-Stein der Vernunft examinieret werden die vornehmsten Physicalisch., Mathem., Histor. und andere merkwürdige Seltsamkeiten. Hamburg 1683/91.
I,380;
II,365;
III,129; 161; 296;
IV,20; 258; 465;
V,4; 101; 105; 219;
VI,133; 165; 216; 304;
VII,117; 171; 305; 323; 408; 423; 503.

Harder, Johann Jakob (1734-1775), evangelischer Theologe, Hauslehrer in Kurland und Livland, 1772 Diakon an der Jakobskirche in Riga, Rektor des Lyzeums [Siehe auch Klotz, Briefe]
II,425(Uebersetzer);
III,33.
-Anmerkungen über Bazins Philosophie de l´histoire in: Rigaische gelehrte Beyträge.
-Die Philosophie der Geschichte des verstorbenen Herrn Abts Bazin (Voltaire) übersetzt und mit Anmerkungen begleitet. Leipzig 1768.
-[Übers] A philosophical enquiry into the origin of our ideas of the sublime and beautiful, nicht erschienen
II,425.

Harduinus (Hardouin), Johannes (Jean) (1646-1729), französischer Jesuit, Bibliothekar in Paris
-Caii Plinii Secundi Naturalis historiae libri XXXVII. Interpretatione et notis ill. Johannes Harduinus <...>. Paris 1422. 1685.
VI,133; 139; 141; 149f.

Harless (Harles), Gottlieb Christoph (1738-1815), Literarhistoriker und klassischer Philologe   II,427.

Harling, NN v., „Geheimer Rat aus Dessau“   III,232.

Harold, Edmund, Fhr. v. (1737-1808), aus pfälzischer Herkunft, in Irland geboren, kurpfälzischer Kammerherr
-Die Geschichte Ossians, eines alten celtischen Helden und Barden. 1-3. Düsseldorf 1775.
VI,189; 190.

Harris, James (1709-1780), englischer Staatsmann und Sprachphilosoph
III,388;
IV,73;
V,108; 149; 181; 188; 232; 433; 448; 452.
-Three treatises. The first concerning Art. The second concerning Music, Painting and Poetry. The third concerning Happiness. London 1744.
I,374.
-Philosophical Arrangements. London 1775 [mit den Praedicamenten des Aristoteles].
-Philological Inquiries. London 1780.
V,108; 149; 181; 232; 433; 448; 452;
VI,14.
-Hermes, or a Philosophical Inquiry concerning Language and Universal Grammer. London 1751. Biga 124/365.
II,418; 420;
V,149; 181; 188; 232; 448.

Hart, NN, Frau Hartin   I,309.

Hartknoch, Christoph (1644-1687), Pädagoge und Philosoph, 1672 Magister in Königsberg, später Prof. am Gymnasium in Thorn, Verf. von Altes und neues Preußen und einer Preußischen Kirchenhistorie   IV,452.

Hartknoch, Johann Friedrich (1740-1789), 1761 Lehrling von J.J. Kanter, übernahm 1763 dessen Filiale in Mitau, 1767 ging das Mitauer und Rigaer Geschäft in seinen Besitz über, verkaufte 1769 die Mitauer Filiale an Hinz, Freund in Riga
II,160; 209; 219; 221; 230; 233; 243(Nachbar); 244; 248; 250(Nachbarschaft); 256; 262; 264; 265; 290; 292; 297; 306; 313; 314; 318; 338; 342; 347; 351; 354; 355; 357; 358; 359; 361; 362; 363; 364; 367; 369; 372; 374; 379; 386(Ueberbringer); 388; 389; 390; 391; 394; 395; 396; 397; 398; 399; 401; 402; 403; 406; 407; 408; 413; 415; 418; 419; 421; 428; 429; 430; 431; 433; 434; 436; 438; 440; 444; 497; 449; 368a.
III,14(nördlichen Freunde)?; 33; 74; 76; 78; 86; 90; 91; 92; 93; 94; 95; 96; 98; 101; 102; 103; 106; 108; 109; 110; 113; 115; 121; 122; 129; 131; 132; 135; 150; 155; 156(amanuensi); 164; 167; 168; 171; 172; 173; 176; 177; 178; 179; 181; 184; 185; 186; 187; 188; 189; 191; 200; 202; 206; 211; 212; 213; 214; 217; 234; 262; 266; 287; 298; 302; 305; 337; 338; 348; 350; 371; 372; 376; 379; 393; 434.
413; 416; 417; 421; 422; 423; 425; 432; 434; 437; 438; 443; 444; 460; 462; 465; 480; 483. 498.
IV,11; 25; 26; 31; 49; 60; 64; 67; 68; 72; 76; 78; 82; 86; 95; 96; 98; 115; 123; 125; 126; 132; 133; 136; 137; 138; 140; 141; 145; 146; 151; 157; 159; 162; 163(Gevattern); 164; 165; 166; 167; 172; 174; 177; 180f.; 182; 184; 185; 186; 187; 189; 190; 191; 192; 193; 194; 195; 196; 197; 200; 205; 207; 209; 211; 212; 214; 218; 224; 226; 230; 232; 234(Lehrherrn); 250; 254; 255; 257; 262; 265; 270; 283; 287; 288; 289; 291; 294; 296; 300; 304; 306; 308; 309; 310; 311; 312; 314; 317; 325; 334; 336; 339; 346; 353; 356; 357; 359; 360; 361; 366; 371; 372; 373; 375; 377; 387; 393; 396; 397; 398; 400; 405; 407; 410; 412; 414; 418; 420; 421; 423; 426; 429; 431; 433; 436; 437; 438; 446; 452; 458; 466; 479.
543; 557; 564; 567; 570; 578; 588; 595; 596; 599; 601; 602; 605; 609; 614; 616; 618; 620; 621; 623; 624; 629; 632; 634; 635; 636; 641; 642; 645; 656; 662; 665; 666; 670; 673; 678; 681.
V,4, 5; 6; 15; 17; 18; 19; 22; 29; 31; 34; 35; 36; 37; 46; 54; 61; 65; 66; 69; 72; 76; 77; 78; 80; 85; 86; 91; 93; 98; 102; 106; 108; 116; 118; 121; 124; 132; 137; 138; 139; 140; 141; 143; 144; 145; 146; 149(Verlegers); 150; 151; 155; 158; 160; 161; 163; 168; 171; 172; 173; 175; 181; 182; 188; 189; 197; 203; 204(der alte); 217; 219; 220; 224; 232; 236; 248; 249; 250; 251; 252; 253; 269; 279; 293; 306; 314; 327; 337; 338; 349; 350; 352; 353; 354; 358; 364; 368; 380; 398; 413; 415; 417; 418; 420; 428; 431; 432; 434; 436; 442; 450; 451; 456; 457.
685; 686; 693; 707; 714; 720; 727; 732; 739; 746; 750; 751; 754; 756; 758; 760; 773; 783; 793; 814; 848.
VI,1; 2; 3; 5; 6; 7; 11; 14; 18; 40; 41; 45; 47; 49; 51; 56; 58; 62; 63; 66; 70; 71; 81; 83; 84; 87; 89; 105; 106; 108; 117; 118; 125; 126; 139; 143; 167; 170; 172; 173; 174; 178; 183; 194; 198; 227; 235; 239; 241; 253; 262; 265; 277; 284; 302; 304; 306; 337; 338; 340; 362; 366; 367; 368; 371; 373; 379; 381; 382; 385; 388; 391; 400; 402; 404; 406; 411; 414; 417; 419; 422; 428; 429; 431; 434; 436; 439; 440; 441; 442; 444; 450; 456; 472; 470; 479; 481; 482; 497; 502; 505; 509; 510; 515; 516; 523; 526; 534; 540; 541(verdienten Mann); 545. 867; 879; 888; 894; 902; 929; 940; 994; 1007; 1014.
VII,4; 13; 15; 23; 56; 58; 60; 61; 73; 74; 86; 90; 96; 97; 100; 101; 103; 105; 113; 114; 118; 119; 124; 125; 128; 129; 135; 142; 149; 154; 155; 156; 159; 162; 182; 196; 197; 198; 214; 216; 221; 233; 234; 242; 256; 269; 275; 277; 288; 327; 334; 523; 524; 542.
1018; 1019; 1030; 1034; 1039; 1044; 1083.

Hartknoch, Anna Benigna, geb. Mehmel (1749-1771), dessen erste Frau (seit 1767)
II,372; 398; 407; 408.

Hartknoch, Johann Friedrich jun.(1768-1819), beider Sohn, Herders Patenkind, 1779/80 in St. Petersburg, 1780-84 Buchhändlerlehre in Zürich, 1789 Nachfolger seines Vaters
II,419; III,202; 257; 292; 434;
IV,14; 85; 112; 122; 164; 172; 182; 196; 204; 205; 206; 211; 213; 223; 225; 228; 233; 249; 257; 290; 299; 342(Nachrichten aus der Schweitz); 351; 356; 366(aus Zürich); 428; 466; 472;
V,72(Stiefbruder); 93; 116; 118; 191; 238; 252; 265; 522;
VI,171; 265; 306; 522;
VII,59; 233; 234; 242; 255.

Hartknoch, Albertine, geb. Toussaint (gest. 1829), zweite Frau J.F. Hartknochs (seit 1774)
III,102; 103; 107; 108; 113; 127; 128; 129; 131; 155; 161; 163; 175; 176; 200; 206; 288; 339; 393.
437.
IV,60; 84; 151; 162; 174; 177; 187; 197; 198; 352; 426;
V,14; 61; 66; 72; 76; 77; 78; 79; 149; 204; 238;
VI,48; 70?; 126?; 138; 264; 265; 366; 371; 377; 388; 391; 411; 414; 419; 421; 422; 429; 518; 520; 522; 524; 544.

Hartknoch, Albertine (1775-1846), beider Tochter
III,288;
IV,14; 85; 281; 466;
V,14; 65; 66; 72; 144; 204; 238; 252;
VI,138; 264; 265; 305; 337; 366; 371; 377; 381; 388; 406; 414; 419; 429; 436; 441; 479; 481; 482; 524.

Hartknoch, Emil (geb. 1783), beider Sohn
V,61; 65; 72(Kindbett); 78; 204; 252;
VI,422; 429;
VII,392.

Hartknoch, die Familie
IV,196;
V,37; 78;
VI,7; 265; 306; 414; 469;
VII,242; 255.

Hartley, David (1705-1757), englischer Arzt und Psychologe
-Betrachtungen über den Menschen, seine Natur, seine Pflichten und Erwartungen; a. d. Englischen übers. v. Mag. v. Spieren und mit Anmerkungen und Zusätzen begleitet v. H. A. Pistorius. 2 Bde. Rostock/Leipzig 1772/3.  Biga 102/88.
III,98.

Hartmann, Gottlob David (1752-1775), 1774 Gymnasialprof. der Philosophie am akademischen Gymnasium in Mitau
III,104; 106; 109; 113; 117(Sachwalters); 120; 124; 214;
IV,148; 457.
-[Rez]Herders Briefe zweener Brüder Jesu, in: Allgemeine theologische Bibliothek. Bd 4, Mitau 1775, S.132-150 über Bd I; Bd 8, 1777, S.110-120 über Bd II.
III,214.
-Litterarische Briefe an das Publikum. 2tes Paket. Altenburg 1774 [3. Paket 1775].
III,95; 111.

Hartmann, Johann David (1761-1801), Lehrer in Berlin
-Komische Erzählungen in Versen. Von einem Freunde frohen Scherzes und heitrer Laune.  Berlin [Himburg] 1785.
V,226.

Hartmann, Johann Theodor (1750-1844), lutherischer Pfarrer in Düsseldorf   VII,306.

Hartmann, NN, Herders Wirtin in Riga     II,355; 356; 370.

Hartung, Johann Heinrich (1699-1756), Buchhändler und Verleger in Königsberg         I,27(Zeitungen); 143; 186.

Hartung, Christiana Dorothea (geb. 1732), seine Tochter   I,160.

Hartung, Regina Elisabeth (geb. 1734), deren Schwester [Siehe auch Fischer, K.K./J.J]      I,325; II,3.

Hartung, Michael Christian (1738-1759), deren Bruder, Buchhändler      I,325; 403(Nachbar); 404; II,21; 28.

Hartung, Hanna, geb. Zobel (gest. 1791), zweite Frau J. H. Hartungs (seit 1746), heiratete 1759 Woltersdorf (der im gleichen Jahr stirbt) u. 1762 Zeise
I,312; 325; 363.

Hartung, Gottlieb Leberecht (1747-1797), ihr älterer Sohn, Buchdrucker und Verleger
III,22(zween Ihrer Brüder); 23; 24; 42(Anytas); 55(3 Verlegern); 57(dreyen oder 4 seines Handwerks); 143; 157; 257; 266(andere hiesige Buchladen); 359; 361; 371; 378; 389; 391; 400; 401; 402; 431;
IV,26; 51; 68; 72; 78; 98; 113; 115; 117; 125; 140; 145; 146; 149; 155; 157; 158; 159; 161; 170; 177; 196; 202; 213; 223; 224; 250; 254; 255; 256; 262; 297; 305; 310; 311; 321; 327; 333; 335; 342; 344; 347; 348; 350; 359; 364; 366; 371(hiesige Buchhandel); 388(elende Buchladen); 396; 398; 399(beyde Laden); 402; 407; 413; 425; 426; 427; 428; 444;
V,7; 36; 54; 60; 71; 84; 85(Verleger); 92; 110; 124; 126; 141; 159; 160; 162; 164f.; 170; 172; 181; 189; 204; 221; 227; 232; 233; 238; 256; 258; 268; 276; 304; 314(Buchläden); 315; 325; 338; 351; 431; 473; 484; 485;
VI,19; 56; 69; 74; 81(beiden Buchhandlungen); 125; 176; 200(beyden Buchläden); 203; 363; 364; 428; 429; 456;
VII,12; 15?; 59; 124; 241; 289; 313; 364; 395.
-Raisonnierendes Bücherverzeichnis. Jg 1-3. Königsberg 1782/4.
IV,366; 427;
V,36; 84; 85; 92; 124; 154; 156; 165; 205; 227; 304;  351; 473;
VI,74?; 490[enthält Lauwitz' Rezension von Wizenmanns Göttliche Entwicklung].
-
[Hg]Königlich privilegierte Preußische Staats-, Kriegs-und Friedenszeitungen, Hartungsche Zeitung, Königsberg, ab  1752, zuvor 1709-1740 bei Reußner: Königlich preußische Fama
V,84; 92; 116;
VI,74.

Hartung, Johann Friedrich (1753-1782), dessen Bruder, der kleine Fritz   I,358.

Hartung, Sophie Christiane (Charlotte), geb. Burckhardt (1759-1819), Gottlieb Leberecht Hartungs Frau (seit 1780)   IV,170; 298; 305.

Hartung, Johann Gottlieb, und sein Zwillingsbruder, der nach der Geburt stirbt   IV,298; 305.

Hartung, Buchladen und Verlag
II,17; 112; 179; 480; 525.
-Wöchentliche Königsbergische Frag-und Anzeigungsnachrichten, einmal wöchentlich Sonnabends
II,54(Kleinigkeiten); 56(Intelligentz Werk); 58; 62; 75.

Hartungsches Capital  II,460.

Hartung, NN, Nichte   IV,149.

Hartwig (Hartwich), Franz Gotthold (1742-1820), evangelischer Theologe, Pfarrer in Großhartmannsdorf
IV,209; 217; 313; 316; 343.
-Apologie der Apokalypse wider falschen Tadel und falsches Lob. Chemnitz 1781/3.
IV,209; 217; 313; 316; 324; 343.
-Monatsschrift aus Mitleiden. 6 St. Freiburg 1772/3.
V,128.
-Gedichte und poetische Abhandlung. Freiberg 1780.
IV,217;
V,128.

Harvey, William (1578-1658), englischer Arzt und Anatom
-Exercitationes de generatione animalium. London 1651.
I,144.

Haschka, Lorenz Leopold (1749-1827), Prof. der Aesthetik in Wien   VII,490.

Hase siehe Haase, J. de

Hase, Friedrich Traugott (1754-1823), Geheim-Sekretär in Dresden, nicht der Verf. der Physiognomischen Reisen, wie Herder annimmt   IV,215.

Hase (Haase), Christian Heinrich (1731-1791), Hofmeister bei von Buttlar in Kurland, später Pfarrer und Adjunkt in Stadt-Sulza, Superintendent in Allstedt
I,61f.; 68; 91; 96; 106; 116; 120; 124; 126; 144; 146; 149;
II,114;
IV,141; 215.
-Peter Rytschkow: Orenburgische Topographie. Riga 1772.
-Nikolai Rytschkows Tagebuch seiner Reise durch verschiedene Provinzen des Russischen Reichs in den Jahren 1769-1771. Riga 1774.
IV,215.

Hase, Johann Mathias (1684-1742), Geograph und Kartograph, Mathematiker
-De magnitudine comparata et determinata urbium. Nürnberg 1739.
I,196.

Hasenkamp (Haßenkampf), Johann Gerhard (1736-1777), reformierter Theologe und Gymnasialdirektor in Duisburg   VII,483.

Hasse, Johann Gottfried (1759-1806), Schüler Herders, evangelischer Theologe, 1786 Prof. der orientalischen Sprachen in Königsberg, Sprachlehrer der Kinder Hamanns, 1788 Prof. der Theologie
VII,47; 59(neue Profeßores); 72; 78; 79; 85; 88; 90; 95; 96; 97; 98; 101; 112; 113; 127; 154; 163; 182; 193; 244.
-Idiognomik Davids oder Untersuchungen über Davids Bildung, Eigenes, Schicksale, Dichtung, Begeisterung, Weissagung, Dogmatik, Moral und Idiopaetik, nebst einer neuen metrischen Uebersetzung der schönsten Psalmen mit Anmerkungen. Jena 1784.
V,228(ästhetischen Idiognostik);
VII,47; 72; 78.
-Salomo's Weisheit, neu übersetzt, mit Anmerkungen und Untersuchungen. Jena 1784.
VII,47; 78; 83.
-Aussichten zu künftigen Aufklärungen über das alte Testament, in Briefen. Jena 1785.
VII,78.
-Das andere Buch der Makkabäer neu übersetzt, mit Anmerkungen und Untersuchungen. Jena 1786.
VII,78; 112.
-De orthographiae hebraeorum indagandiae via ac ratione dissertatio philologica. Königsberg 1787.
VII
, 78; 97; 101.
-Curarum in psalmum secundum posterium pars. Dissertatio critico-philologico-exegetica. Ps 1 Jena [Strackmann] 1783. Pars 2 Jena [Strauss] 1784.
VII,112.
-Hebräische Sprachlehre, nach den neuesten und leichtesten Grundsätzen; des praktischen Unterrichts über die gesamten orientalischen Sprachen 1ster Theil. Jena 1786 (Th 2: 1787).
-Practisches Handbuch zur Erlernung der hebräischen Sprache. 1787.
-De causis stili latini in usum lectionum<…>. Jena 1786.
VII,78(lateinsche Rhetoric); 83; 85.

Hasse, Johann Philipp, dessen Bruder, Pastor in Löberschütz   VII,182.

Hattensee (Hattensen), NN, vielleicht:
Hattensen, Heinrich Julius, Inhaber einer Apotheke in Memel   II,63[dessen Nichte]; 274.

Hatzfeld -Wildenbruch, Karl Eugen Innocenz (geb. 1719), Oberhofmeister der Kurfürstin, Landmarschall des Herzogtums Jülich   VII,111.

Hauber, Eberhard David (1695-1765), Mitglied der preußischen Akademie der Wissenschaften siehe Büsching Biographie

Hauchwitz siehe Haugwitz

Haude und Spener, Berliner Verlag   V,451; 473.

Haug, Balthasar (1731-1792), evangelischer Theologe
-Müßige Stunden in Stuttgart, Tübingen und auf dem Lande, in gebundener Schreibart. Ulm 1761.
II,107.

Haugwitz, Christian Heinrich August Kurt (seit 1786) Frh. v. (1752-1832), Herr auf Krappwitz
III,353; 373;
IV,125; 240; 257; 265; 288; 298; 303; 316;
V,254.

Haugwitz, Johanna Catharina Gräfin v., geb. v. Tauentzien (geb. 1755), dessen Frau (seit 1777)    IV,288; 298; 303; 316.

Haugwitz, Pauline v. (geb. 1781), deren ältestes Kind    IV,288; 298.

Haupt, Friedrich Gottlob (gest. 1742), Hofapotheker und Prof. der Medizin    I,119.

Hausen, Karl Renatus (1740-1805), Historiker, Prof. der Geschichte in Halle u. 1766 der Philosophie in Frankfurt/Oder.
II,408; 427; 468.
-Neue Kriegslieder mit Melodien. Leipzig/Kassel/Zwäzen [Erfurt] 1769.
II,445.

Hausleutner, Philipp Wilhelm Gottlieb (1754-1820), Lehrer für Griechisch, Latein und Geschichte, ab 1788 Prof. der griechischen Sprache und Literatur an der Stuttgarter Karlsschule
VI,494(Witzenmanns Freunden);
VII
,123; 186; 188; 191; 525; 527.
-Lateinische Chrestomathie zum Gebrauch der Herzoglichen hohen Carlsschule. Stuttgart 1786. Rez durch Ch.G. Heyne in: Göttingische  Anzeigen von gelehrten Sachen, St.196, 9.12.1786,S.1975.

Hävelke, NN.   I,78.

Haverkamp (Havercamp), Syvert (Sigebertus) (geb. 1684), Prof. der griechischen Sprache in Leiden u. Franeker
-Flav. Josephi Opera omnia cum plurimorum interpretum animadversionibus. Amsterdam 1726.
IV,138; 139(ersten Theil).

Hawkesworth (Hawkeswerth), John (1715-1773)
-The adventurer. London 1753ff.
-Almoran and Hamet. An oriental Tale 1, 2. London 1761.
II,170.

Hay, George, Großkaufmann in Königsberg   IV,393; V,360.

Haydn, Joseph (1732-1809)   VII,216.

Hayter, Thomas (1702-1762), Bischof von Norwich und London
-Remarks on Mr Hume's Dialogues concerning natural religion. Cambridge 1780.
IV,317.

Hecht, Abraham oder
Hecht, Christian, Bäcker in Königsberg   III,296.

Hecht, NN, dessen Tochter, Penzels gute Partie   III,280; 296.

Hecht, Johann Julius v. (gest. 1792), preußischer Legationsrat in Hamburg   IV,163.

Heckmann, Arnold Philipp (1739-1818), Hofkammerrat, und dessen Base   VII,483.

Hederich, Benjamin (1675-1748), Schulmann, Verf. wichtiger Nachschlagewerke
-Lexicon manuale latino-germanicum, omnium sui generis lexicorum longe locupletissimum adeoque ad intelligendos, cum veteres, tum medii atque recentioris aevi scriptores, quarumcumque artium atque scientiarum apprime commodum, notisque. Leipzig 1739. Biga 68/161.
I,139; 457.
-Graec. Lexicon manuale, trib. part. const., hermeneut., analyt. synthet. pr a. Bj. Hederic instit. post Sm Patricii curas -locupl., castig., emend. a J. A. Ernesti 1754. Biga 68/163.
I,125?; 131?; 457;
II,1;
III,64.

Hedwig, Johann (1730-1799), Prof. der Medizin in Leipzig   VII,565.

Heely, Joseph
-Briefe über die Schönheiten von Hagley, Envil und den Leasowes und Betrachtungen über den Geschmack in der neuen Gartenkunst a. d. E. Leipzig 1776.
V,478f.

Heermann, Johann (1585-1647), Theologe, Verf. des Kirchenlieds O Gott, du frommer Gott
I,132; 384.

Hegelmaier (Hegelmeier), Thomas Gottfried (1730-1786), Prof. der evangelischen Theologie in Tübingen
IV,338.
-Prüfung der Freymüthigen Betrachtungen über das Christenthum. Tübingen 1780; St 2: 1781; St 3: 1782.
IV,319; 338.
-Ich bin ein Christ. Selbstgespräche von dem Verfasser der Zeichen dieser Zeit nach ihren Aussichten für die Religion. 1.-5. Gespräch 1775/6.-13.-18. Gespräch 1776.
IV,338.

Hegesias (um 290 v. Chr.), Haupt der hedonistischen Schule   II,187.

Heidegger siehe Hottinger, Kaspar

-Heidelberger Catechismus siehe Catechismus

Heilmann, Johann David (1727-1764), Schüler S. J. Baumgartens, seit 1758 Prof. für Praktische Theologie in Göttingen
-Der Prediger und seine Zuhörer in ihrem wahren Verhältnis betrachtet. Eine Abhandlung, womit die theologische Facultät die Ermunterung des unter ihrer Aufsicht stehenden Homiletischen Seminars öffentlich anzeigt. Göttingen 1763.
II,327; 331.

Heiman siehe Heymann

Heine siehe Heyne

Heineccius, Johann Michael (1674-1722), Jurist, Theologe in Halle
-Eigentliche und wahrhafftige Abbildung der alten und neuen Griechischen Kirche, <...> in III Theilen. Leipzig 1711.
IV,452.

Heinicke (Heineke, Heincke, Heince), Samuel (1727-1790), Kantor, Lehrer, Begründer und Direktor der Taubstummenanstalt in Leipzig, N V,356; 366.
IV,116; 117; 317f.(Briefe); 318;
V,176; 195; 213; 217; 432;
VI,113; 141; 142.
-Beobachtungen über Stumme und über die menschliche Sprache. Hamburg 1778.
IV,113; 116; 317f.;
V,195.
-Neues ABC-, Sylben-und Lesebuch, nebst einer Anweisung, das Lesen ohne Buchstabieren zu lernen. Leipzig 1779.
IV,250; 254; 262; 268; 288;
V,195;
VI,113; 132(fremdes <...> Buch); 139(beyden <...> Büchern); 142; 422(hamannisirst).
-Ueber alte und neue Lehrarten unter den Menschen, in vier Fragmenten. Leipzig 1783.
V,195(Aufklärung des Landvolks).
-[Hg]Der Kritiker. Eine Monatsschrift. St 1-3. Leipzig 1784.
V,217; 222; 223; 227; 229; 231; 234.
-Metaphysik für Schulmeister und Plusmacher. Halle 1785. Rezensiert in der ALZ durch Schütz Nr.17 vom 21.1.1785, 77f. Schütz lehnte eine Gegenerklärung ab, daher
-Verkappter Recensenten und Pasquillanten Jagd. St.1. Leipzig 1786.(Motto von Voltaire: Il y a des erreurs, qui´l  faut refuter serieusement: des Absurdités dont il faut rire: et des faussetés qui´l faut repousser avec force).

Heinitz siehe Heynitz

Heinrich I. , deutscher König von 919 bis 926    IV,303.

Heinrich, Prinz von Preußen siehe Preußen

Heinrich, Christoph Gottlob (gest. 1810), Prof. der Geschichte in Jena   IV,371.

Heinse, Johann Jakob Wilhelm (1746-1803), Schriftsteller, Mitglied des Halberstädter Dichterkreises, Redakteur der Zeitschrift Iris, 1780-83 auf Italienreise, 1786 Vorleser und 1789 Bibliothekar des Fürsten von Erthal in Mainz
VII,2; 19; 27; 29; 291; 294; 297; 303; 304; 346; 390; 420; 431; 440.
-Laidion oder Die Eleusinischen Geheimnisse. 1. T. Lemgo 1774. Biga 151/368.
VII,27; 303.
-[anonym]Theorie des Paradoxen. Leipzig 1778.
VII
,346.
-Künstlerbacchanal. Fragment einer Italiänischen Handschrift aus dem sechzehnten Jahrhundert. Rom, im Oktober, in: Deutsches Museum, 1785. I. St 6, S.473-515.
VI,472;
VII,27.
-Ardinghello oder die glückseeligen Inseln. Eine Italiänische Geschichte aus dem 16. Jahrhundert. Bd. 1, 2. Lemgo 1787.
VII,264; 296; 303; 304; 360; 361; 364; 420; 425; 455.

Heinsius, Johann Samuel (1734-1807), Buchhändler in Leipzig   VI,291.

Heintz, Karl Reinhold (1745-1807), Kriegs-und Domänenrat bei der Littauischen Kammer   III,295; 296.

Heinzmann, Johann Georg (1757-1802), schweizer Verleger
-[Hg]Haller, Albrecht v.: Tagebuch seiner Beobachtungen über Schriftsteller und über sich selbst. Zur Karakteristik der Philosophie und Religion dieses Mannes. Th 1, 2. Bern 1787.
VII,261; 264.

Helck, Johann Christian (gest. 1770), Lehrer, Prof. der Mathematik in Warschau
-Fabeln. Dresden und Leipzig 1751. verm. u. verb. Aufl. 1755. Biga 160/518.
I,29;
III,40; 41;
IV,436.

Heling (Herling), Georg Wilhelm (1738-1769), Pastor   I,38; II,25.

Hellwich siehe Helwing

Helmboldt, Ludwig (1532-1598), Liederdichter, Superintendent in Mühlhausen    II,370.

Héloise (1101-1164)    I,215.

-Helmstädtische lat. Zeitung siehe Ephemerides

Helvétius, Claude Adrien (1715-1771) [Siehe auch Boulanger]
I,442;
IV,311; 317; 397;
V,151.
-De l'esprit. Paris 1758. Discurs über den Geist des Menschen. A. d. Französischen [von Forckert, 1760]. 2. Auflage Liegnitz/Leipzig 1787: Discours III, De la puissance des passions (3. Discours, Von der Gewalt der Leidenschaften).
I,442.
-De l'homme, de ses facultés et de son éducation. 1772.
I,442 [9. Abschnitt, 7. Kap.: Über die moralische Erziehung des Menschen Anm. 1];
III,215;
IV,311; 317 [9. Abschnitt, Anm. zum 22. Kap.: Zitat des Thomas v. Aquin zur Politik des Aristoteles];
V,213 [2. Abschnitt Kap. 19: Vom einzigen Mittel, die ungenaue Bedeutung der Begriffe zu beseitigen].

Helvius Cinna, Gaius (geb. um 85), röm. Dichter im Kreis um Catull, schrieb sein episches Gedicht über die inzestuöse Liebe Smyrnas zu ihrem Vater   VII,117.

Helwing (Hellwich), Christian Friedrich (1725-1800), leitet den Verlag Johann Heinrich Meyers in Lemgo, Buchhändler in Hannover, verlegte Penzels Strabo, Schwiegervater von Dohm    III,269; 310; 339; 395; V,107(Lemgoer); 149; VII,486.

Hemmer (Domitor), Johann Jakob (1733-1790), Physiker, Meteorologe und Sprachforscher in Mannheim
-Abhandlung über die deutsche Sprache. Mannheim 1769.
-Vertheidigung dieser Abhandlung. Mannheim 1771.
-Deutsche Sprachlehre zum Gebrauch der Kuhrpfälzischen Lande. Mannheim 1775.
IV,77.

Hemmerlin, Thomas Malleolus siehe Thomas a Kempis

Hempel, Christian Friedrich (gest. 1757), Privatgelehrter in Halle   V,274.

Hemsterhuis, Tiberius (gest. 1766), Prof. der Philosophie und griechischen Philologie   II,223; III,31(viri dignissimi).

Hemsterhuis, Frans (1721-1790), dessen Sohn, Sokrates [oder] Plato im Haag, der griechische Bataver [Siehe auch Herder, J. .]; seine Vermischte[n] Schriften übersetzte 1782 Ch.F. v. Blankenburg [3. Bd. 1797].
III,31; 33; 134;
IV,373; 374; 385; 387; 464;
V,102; 103; 125; 247; 264; 270(anvertrauten Briefwechsel); 300; 316; 324; 333; 345; 396(einige Bücher); 401(2 Gespräche); 405(drei übrigen); 408(3 Schriften); 409(Brochüren); 410(anderer Bücher); 424; 428; 434;
VI,60; 75; 79; 80; 98; 105; 116; 120; 142; 146; 159; 163; 164; 190; 202; 286; 300; 489; 535; 551;
VII,28; 69?; 105; 252; 255; 265; 271(Schriften); 301; 303; 325; 339(Schriften); 340; 412; 445; 462; 494; 500; 501; 503; 506; 508.
-Lettre sur la sculpture à Theodore Smeth. Amsterdam 1769. N V,296.
III,31;
IV,374;
VI,300; 538;
VII,28.
-Lettre sur les désirs, à M.T.D.S. Paris [´s-Gravenhage]1770. [siehe auch Herder, J. G.]
III,31;
IV,304; 335; 338; 357; 358; 360; 361; 367; 373; 374; 387;
V,276; 301; 324; 434(deutschen Hemsterhuis); 436(Nebst einem rohen);
VII,28; 472; 494.
-Lettre sur l'homme et ses rapports. Paris [´s- Gravenhage/Harlem o. Den Haag] 1772. [Rez siehe Feder, Göttingische Anzeigen]
III,31; 134;
IV,275;
V,125; 276; 316;
VII,28; 255(letzten Meisterstücken); 472; 477.
-Lettre sur l´homme et ses rapports avec le commentaire inédit de Diderot. [Text établi <…> par George May. New Haven/Paris 1964].
VII,499; 501; 507.
-Aristée, ou de la divinité. Paris 1779.
IV,275;
VI,75; 92; 119; 163;
V,405(3 übrigen);
VII
,28.
-Vermischte Schriften. Erster Theil. A. d. Französischen. Leipzig 1782.
V,103; 434.
-Alexis ou de l'age d'or. Paris 1787. [Siehe auch Jacobi, F. H.]. Alexis II [zu Lebzeiten nicht veröffentlicht].
VI,493;
VII, 106; 109; 126; 252; 254; 255; 262; 266; 288; 290; 295; 312; 314; 370; 372; 385; 432; 438; 466; 471; 476(Alexis II); 501(Alexis II); 542.
-Simon ou des facultés de l'âme. Entstanden 1781, kursierte als ungedrucktes Manuskript, gedruckt 1792 in Oeuvres philosophiques, Bd II. [Übers. von Ch.F. v. Blankenburg in: Vermischte Schriften des H. Hemsterhuis. 2. Theil. Leipzig 1782.]
IV,275;
V,405(3 übrigen)?; 434; 441;
VI,60; 142;
VII,339; 340; 341; 363; 371; 420; 422(Gedruckten ?).
-Sophyle ou de la philosophie. Paris [´s- Gravenhage]. 1778.
V,405 (3 übrigen);
VII,28.

Hemsterhuis, Sibold Tiberius (geb. 1629)
-Messis aurea triennalis exhibens Anatomica: novissima experimenta de Vasis Lymphaticis et Tabulae Rudbeckianae. Heidelberg 1659.
VII,311.

Henault (Heyrault), Charles-Jean-François (1685-1770), französischer Verwaltungsbeamter
-Nouvel abrégé chronologique de l' histoire de France jusqu'en 1715. 2 Bde. Paris 1752. Biga 87/197.
I,205;
II,24?; 47?; 51?; 52?; 106.

Henault (Herault, Heraldus, Heyrault), Didier (gest. 1649), Parlamentsadvokat in Paris
-Fragment de l'examen du Prince de Machiavell <...>. Paris 1632.
II,24?; 47?; 51?; 52?

Henckel, Victor Amadeus Reichsgraf, Frh. v. Donnersmarck (1727-1793), Generalmajor   IV,389; 427.

Henckel, Ottilie Eleonore Maximiliane Reichsgräfin, Freiin v. Donnersmarck, geb. Gräfin v. Lepel (1756-1843),  dessen Nichte und zweite Frau   V,8; 67.

Henkel (Hennkel, Henckel), NN, Gräfin v. (gest. 1786), deren Tochter?   VII,55.

Henke, Heinrich Philipp Konrad (1752-1809), seit 1780 Prof. der evangelischen Theologie in Helmstedt
-Berichtigungen und Zusätze zu Reich[ard]s Uebersetzung von Bürigny's Leben des Desiderius Erasmus von Rotterdam. Halle/ Helmstädt 1782.
V,159.

Henking (Heuking) siehe Heyking

Hennig, NN, Halbbruder von Kreutzfeld, Organist in Neuhausen     IV,315; 412; V,85; 126; VII,501.

Hennig, Balthasar Gottlob (1742-1808), Hofmeister in der Lausitz, Prof. für Griechisch und Hebräisch am Gymnasium in Thorn   V,60; VI,428.

Hennig, Marie Wilhelmine (Friderica Maria), geb. Fischer, dessen Frau (seit 1775)   V,60.

Hennig, Georg Ernst Sigismund (1749-1809), Diakon und Pfarrer im Löbenicht   IV,415.

Hennings, Ernst Gottfried, Stadtrat in Königsberg, heiratet 1765 die Witwe Deglinger   II,296; 307.

Hennings, NN (gest. 1751), geb. Hoyer   I,2.

Hennings, Samuel Gotthelf (1725-1787), deren Sohn, Sekretär, Justitiar auf den Dohnaschen Gütern und Gouvernements-Kriegsrat
I,1; 2; 4?; 18; 25; 34; 48; 62; 83; 86; 90; 91; 110; 146; 231; 232; 243; 361;
II,162; 163; 182(guten Freund); 184; 192;
III,119; 122; 183; 185(Praenumeranten); 240; 276; 295; 307;
IV,37; 414;
V,8; 119; 228; 280; 281; 288; 365;
VI,121; 155; 221; 271; 301; 332; 338; 499; 501; 503; 504; 506; 514; 515; 523; 524; 529;
VII,7; 53; 78; 100; 112; 125; 129; 136f.; 137; 139; 140; 198; 235; 328.

Hennings, NN, dessen Bruder   I,243.

Hennings, dessen lachende Erben   VII,235.

Hennings, Justus Christian (1731-1815), Prof. der Philosophie in Jena
-Geschichte von den Seelen der Menschen und Thiere. Halle 1774.
III,122.

Henrici, NN, Witwe     II,461; 465.

Henry, Robert (1718-1790), schottischer Historiker und Geistlicher
-The history of Great Britain, from the first invasion of it by the Romans under Julius Caesar. Written on a new plan. 1-5. London 1771/85 [6: 1793].
VI,541;
VII,20(andern Bücher); 61; 71; 91; 95; 101(übrigen Bücher).

Hensler, Wilhelm (1772-1835), Sohn des Peter Wilhelm H. (1742-1779) und Johanna H., geb. Alberti, seit 1782 Pflegsohn von Johann Friedrich Reichardt, nahm später den Namen Reichardt an
IV,392; 408;
V,32; 47; 102; 106; 111; 127.

Hensler, Philipp Gabriel (1733-1805), 1775 Leibarzt des dänischen Königs, Stadtphysikus in Altona, dessen Onkel   V,102.

Hephästion, Liebling des Alexander des Großen   VI,438.

Hephästion siehe Starck

Herakleitos von Ephesos (gest. 483 v. Chr.), der weinende Philosoph
I,112;
III,7; 161;
IV,111; 315; 326;
V,72; 287; 373;
VII,77; 125; 426; 482.

Herbert of Cherbury, Lord Edward (1583-1648), englischer Staatsmann [Siehe auch Skelton]   III,262; V,117. 

Herder, Anna Elisabeth (1717-1772), geb. Peltz, Mutter des J. G. Herder      II,315; 321; 359; 402; 480.

Herder, Johann Gottfried (1744-1803), deren Sohn, Landsmann (in Bückeburg, Weimar), Hohepriester in (zu) Bückeburg, Weimar, Torsist, Phrygier, weimarischer David, Gevatter-Orestes, Jonathan in Weimar, Demodor [Siehe auch Bach, J. Ch. F.]
II,247; 255; 256; 267; 270; 271; 272; 273; 274; 275; 278(neuen Arbeiter); 283; 284; 285; 292; 296; 306; 307; 308(Collaborator); 310; 319; 321; 343; 367; 408; 418; 445; 479; 480; 524. <fe>269; 286; 298; 301; 304; 308; 309; 310; 314; 317; 319; 321; 323; 327; 330(dramatische Ode); 331(archäologische Muse); 332; 334; 336; 338; 339; 340; 343; 344; 345; 347; 348; 350; 351; 352; 355; 356; 357; 359; 369; 371(Ungenannten); 377; 379(Trauerspiel); 381(Gedichte); 383(Gedichte); 408; 418.
269; 286; 298; 301; 304; 308; 309; 310; 314; 315; 317; 319; 321; 323; 327; 330; 332; 334; 336; 338; 339; 340; 343; 344; 347; 348; 350; 351; 35; 355; 356; 357; 359.
268; 271; 283; 294; 299; 302; 306; 316; 318; 320; 326; 328; 331; 333; 335; 337; 346; 349; 353; 358; 360; 369.
III,2(Torsisten); 3; 6; 16; 17(pythischen Siegers); 18; 19; 20; 21; 31(Schwätzers); 37; 42(Knabe Herkules); 63; 64; 70; 76; 80; 82; 83; 84; 85; 86; 87; 88; 90; 96(Epimetheus); 97(beyderseitigen Freund); 98; 101; 105(Bückeburg); 107; 109(Busen Autor); 112; 113; 114; 115; 116; 124; 125; 126; 128; 129; 130; 133(musicalische Dramata); 140; 141; 142; 144; 153; 154; 155; 160; 161; 162; 163(Wahrsager); 164; 165; 171(Theologe); 174; 175; 177(operum); 178(opera); 184; 189(puero); 211; 217; 221; 227; 229(Schriften); 232(Schriftsteller u. Leser); 242; 249; 252(666); 255; 257(Freunde); 271; 275; 288(Deus ex machina); 289(Gedeon); 290; 291; 293; 298; 301(Wolthäter); 302; 305(Arbeiten); 307; 329; 337; 339; 343; 347(Gevattern); 352; 353; 366; 368(Musikalien); 384; 430;
375; 378; 383; 384; 386; 392; 393; 396; 402; 408; 411; 414; 415; 424; 430; 440; 442; 449; 452; 455; 459; 467; 470; 484; 500; 505; 512; 519.
377; 382; 385; 391; 394; 399; 407; 412; 419; 420; 433; 441; 445; 448; 450; 454; 456; 466; 469; 479; 509.
IV,6; 13; 24; 36; 41; 49; 51(Schriften); 60; 76(operibus); 85(dienstbarer Geist); 92; 109; 110; 113; 117; 118; 123; 127(neuesten Ausleger); 129; 131; 132; 153; 158; 161; 163?; 178; 180(Ruhepunct zu Weimar); 191; 198; 199; 203; 204; 206; 211(Schriften); 212(doppelten Feyer); 213; 218; 222; 224; 225; 226(Überbringer); 233; 234; 267; 271(Ehegemal); 277; 279; 280; 284; 290; 296; 299; 301; 303; 307; 309; 311; 312; 314; 322; 323; 324; 327; 328; 332; 333; 339; 341; 345; 346; 348; 359; 364; 367(Schreiber); 369; 370; 371; 377(Bischoff); 378(Quelle); 390; 392; 396; 420; 421; 423; 425; 427; 431; 432(unsern); 434; 437; 447; 451; 455; 456; 461(Verf.); 474;
532; 536; 545; 547; 550; 554; 555; 561; 565; 573; 574; 576; 580; 581; 586; 589; 592; 598; 604; 611; 612; 617; 619; 622; 627; 633; 637; 638; 646; 650; 654; 659; 661; 676.
528; 539; 549; 553; 556; 562; 590; 591; 600; 607; 615; 639; 643; 648; 655; 669.
V,8; 14; 18; 30; 45; 49(Beziehungen); 54; 65; 68; 78; 93; 98; 111; 112; 115; 118; 125(HE G.S.); 140; 143(Bruder); 148; 150; 159; 162; 167; 168; 171; 172; 179(Kinder Ihres ... Geistes); 180; 182(Bischof); 184; 186; 187; 189; 190; 196; 202; 219(Autor); 223; 237; 240; 241; 250; 251; 252; 253; 254; 256; 257; 259; 260; 261; 263; 264; 265; 266; 267; 268; 269; 276; 279; 287; 293; 298; 300; 302; 303; 305(Hiob); 306; 310; 317; 318; 324; 327; 331; 339; 343; 346; 353(beyden alten Freunde); 354; 356; 365; 367; 371; 374; 379; 380; 384; 385(Freunde); 390; 394; 407; 415; 422; 424(Bibliothekar); 425(Autor=Demuth); 434; 436; 438; 440; 441; 443; 445; 449; 455; 457; 460; 461; 464(Freunde); 466; 469; 472?; 473; 483; 484;
688; 695; 706; 716; 725; 729; 738; 753; 764; 766; 806;  822; 828; 833.
691; 740; 759; 777; 810; 816; 830.
VI,1; 8; 11; 17; 23; 35; 36; 38; 42; 57; 58; 61; 62; 71; 76; 77; 85; 89; 90; 93; 94; 97; 102; 103; 105; 107; 108; 113; 115; 116; 119f.; 120; 131; 136; 142; 143; 146; 150; 159; 163; 181; 184; 186; 189; 199; 204; 206; 212(Verf.); 217; 221; 224; 227; 228; 229; 230; 236; 243; 244; 246; 277; 283; 286; 294; 297; 298; 300; 307; 316; 319; 321; 326; 328; 334; 341; 345; 346; 347; 352; 360; 361; 368; 378; 386; 388; 389; 390; 401; 404; 406; 407; 408; 410; 412((Excellentissimi Hominis); 421; 425; 426; 429; 440; 451; 455; 457; 460; 470?; 474; 477(Freunde); 487; 488; 499; 500; 504; 509; 520; 522; 526; 542; 557;
853; 862; 868; 880; 891; 905; 922; 950; 972; 1004.
864; 875; 886; 914.
VII,26; 27; 37; 55; 71; 72; 75; 78; 79; 83; 85[Horatz]; 88; 90; 95; 101; 112; 113; 117; 120; 121; 122(Triumvirat); 126; 131; 132; 133; 183(Entkräfteten); 94; 214; 221; 252; 268; 313; 327; 334; 335; 355; 357; 363; 371; 379; 389; 406; 411; 440; 448; 457; 502; 545; 553. 1040; 1075; 1096. 1042; 1061; 1106; 1128.
-Gesang an den Cyrus. Aus dem Hebräischen übersetzt. St. Petersburg [Königsberg] 1762.
II,147; 149.
-Fragment zweener dunkeln Abendgespräche. An Herrn Kurella nach dem Tode seines Vaters. 18. Märzmontag 1764. Königsberg 1764.
II,421; 437.
-Bey dem Sarge der Hochedlen Jungfer, Jungfer Maria Marga-retha Kanter, redete J.G. Herder, 16. März 1764. Königsberg 1764.
II,437.
-[Rez][Willamov, Joh. Gottlieb] Dithyramben. Quo me Bacche rapis tui plenum. Berlin 1763, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 30. St. v. 14. Mai 1764.
II,265; 309(Handschrift).
-Ein Fremdling auf Golgatha, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 23. St v. 20. April 1764.
II,247; 251(dramatische Ode);
III,368(alle).
-Ostergesang, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 24. St v. 23. April 1764.
II,247; 251(pindarischer Versuch); 359(Osterode).
-Dithyrambische Phantasie über die Rhapsodie kabbalistischer Prosa [1764], in: Arthur Warda, Ein Aufsatz J. G. Herders aus dem Jahr 1764 <...>, in: Euphorion, Erg. H. 8. Leipzig/Wien 1909, S.75-82.
II,315.
-Ueber den Fleiss in mehreren gelehrten Sprachen, in: Gelehrte Beyträge zu den Rigischen Anzeigen. [Jg 4]. Riga 1764. St 24(Okt), S.185-190.
II,297.
-Aussichten über das alte und neue Jahr, in: Gelehrte Beyträge zu den Rigischen Anzeigen. [Jg 5]. St 1, Riga 1765, St 1, S.4-6.
II,297; 339(Neujahrsstück).
-Der Opferpriester. Ein Altarsgesang; der Abreise eines Freundes [J.G. Lindner] geheiligt. Mitau 1765.
II,325; 330(dramatischen Ode); 331(neue Stück).
-Über die Asche Königsbergs. Ein Trauergesang. Mitau 1765.
II,331.
-[Rez][Mallet, Ant. Man. Geschichte von Dänemark. A. d. Französischen T. 1 Rostock/Greifswald 1765, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. St 64 v. 12. Aug. 1765.
II,317; 340.
-[Rez][Orpheus: Argonautica, hymni libellus de lapidibus et fragmenta. Rec., notas suas ei indicem graecam adiecit Jo. M. Gesnerus, curante J. Chr. Hamberger, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. St 71 v. 6. Sept. 1765.
II,290.
-Zum Nutzen wird, was erst Vergnügen war [1765], in: Gedichte aus Herders poetischem Nachlaß [Damon und Doris: Ein Gespräch]. Berlin 1889 SWS Bd 29, S.285f.
II,342; 347.
-Haben wir noch jetzt das Publikum und Vaterland der Alten? Eine Abhandlung zur Feier der Beziehung des neuen Gerichtshauses. Riga 1765.
II,437.
-Problem: Wie die Philosophie zum Besten des Volkes allgemeiner und nützlicher werden kann, in: SWS Bd 32, S.31-61.
II,315?; 326; 331.
-Ist die Schönheit des Körpers ein Bote von der Schönheit der Seele, in: Gelehrte Beyträge zu den Rigischen Anzeigen. [Jg 6]. Riga 1766. Stück 10[Mai], S.77-88. SWS Bd 1, S.43-56.
II,374(1. Abhandl.).
-Die Ausgießung des Geistes. Eine Pfingstkantate. Vorläufige Abhandlung, die den Gesichtspunkt dazu bestimmt, in: Gelehrte Beyträge zu den Rigischen Anzeigen. [Jg 6]. Riga 1766. Stück 12 [Juni], S.97-108.
II,374;
III,133(musicalische Dramata); 368(alle).
-Von der Horazischen Ode. Über die neuere Deutsche Literatur. 3. Slg. Riga [Hartknoch], S.170-206; SWS XXXII, 61-79.
II,351.
-Die Kindheit Jesu. Ein Oratorium. 1772.
-Die Auferweckung des Lazarus. Eine biblische Geschichte zur Musik. 1773.
-Michaels Sieg. Der Streit des Guten und Bösen in der Welt. Eine Kirchenkantate. 1775. SWS Bd 28,79-83.
III,368(alle).
-[Rez]Kant, Immanuel: Träume eines Geistersehers, erläutert durch die Träume der Metaphysik. Riga 1766, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 18. St v. 3.3.1766.
II,359.
-Nachricht von einem neuen Erläuterer der H. Dreieinigkeit. Riga 1766.
II,365.
-Zweite Orientalische Urkunde über die mosaische Schöpfungsgeschichte [Ende 1766], in: SWS Bd 32, S.166 ff. [Siehe auch Fragmente zu einer Archäologie des Morgenlandes. SWS Bd 6,1-129].
II,408; 409; 410; 411; 412;
III,30; 31.
-Parallele zwischen den Griechischen und Französischen Tragödienschreibern. [Entwurf einer Übersetzung des in Lille 1760 anonym erschienenen Parallele des Tragiques Grecs et Francais des Louis Jacquet].
II,397.
-Ueber die neuere Deutsche Litteratur.Erste Sammlung von Fragmenten. Eine Beilage zu den Briefe, die neueste Literatur betreffend. 1767. [Fragmente, als Beilagen zu den Briefen, die neueste Litteratur betreffend . Dritte Sammlung]. Sammlung 1, 2. Riga 1767. Sammlung 3. Riga 1767. Sammlung 1, 2. Völlig umgearb. Ausg. Riga 1768.
II,358(Erstlingen); 359; 361; 363(Mscrpte); 364; 365; 371; 372; 373; 375; 376; 377; 381; 386; 387; 389; 391; 394; 395; 397; 398; 400; 401; 403; 404; 407; 408; 413; 414; 417; 418; 420; 422; 431(neue Ausgabe); 435(neue Ausgabe); 437; 439; 445;
III,110;
IV,69; 246; 298; 304; 375;
V,250.
-Über Thomas Abbts Schriften. Der Torso von einem Denkmal, an seinem Grabe errichtet. Stück 1. Riga 1768[anonym].
II,400(anderes Stück); 413; 414; 420; 425; 427; 431; 438; 443; 445;
III,2; 41; 103; 126; 127; 377.
-[Rez]Klotz, Carmina omnia, in: Allgemeine deutsche Bibliothek, 5/1, 224-228; ders., Opuscula, ebda. 5/2, 74-85.
II,404(Lobredners in der Bibliothek).
-Die Haushaltung Gottes bei menschlichen Angelegenheiten. Joh 2, 1-11. Mittwoch, 24. April 1769, in: SWS Bd 32, S.502-514.
II,450(morgende Predigt).
-Kritische Wälder. Oder Betrachtungen, die Wissenschaft u. Kunst des Schönen betr., nach Massgabe neuerer Schriften. Wäldchen 1. Herrn Leßings Laokoon gewidmet. Riga 1769. [Siehe auch N IV,329]
-Wäldchen 2: Über einige Klotzische Schriften. Riga 1769.
-Wäldchen 3: Noch über einige Klotzische Schriften. Riga 1769.
-[Wäldchen 4: Über Riedels Theorie der schönen Künste, in: Johann Gottfried von Herders Lebensbild. <...> Bd 1, Abt. 3, 2. Erlangen 1864].
II,433; 435; 439; 440; 441; 445;
IV,357; 400.
-Öffentliche Erklärung[en], in: Berlinische privilegierte Zeitung v. 24.12.1768, St 154; in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Berlin/Stettin 1769, S.305-306; in: Berlinische privilegierte Zeitung v. 21. März 1769, St 34, und in: Erfurtische Gelehrte Zeitungen v. 31. März 1769. Erfurt/Reval/ Leipzig, St 26.
II,445.
-Über die Verjüngung und Veraltung der Menschlichen Seelen. 1769 [als Schlußstück des Journals meiner Reise, später umgeformt für Thiton und Aurora]
II,439; 444.
-[anonyme Vorrede]Platon, Jeromach: Rechtgläubige Lehre, oder kurzer Auszug der christlichen Theologie zum Gebrauche <...> des Thronfolgers des rußischen Reiches <...> Paul Petrowitsch. Aus dem Russ. [v. J. Rodde]. Riga 1770.
II,425.
-Abhandlung von den ersten Grundsätzen der Weltweisheit von Gottl. Schlegel. 1770. SWS Bd 5,411-416.
II,374.
-Abhandlung über den Ursprung der Sprache, welche den von der Königl. Academie der Wissenschaften für das Jahr 1770 gesetzten Preis erhalten hat. Berlin 1772. Biga 70/193 u. 103/110.
III,6; 8; 10f.; 11; 18: 63; 74; 90; 96; 116; 233(gekröntes Schausystem).
-[Rez unter L]Batteux [Charles]: Einschränkung der schönen Künste auf einen einzigen Grundsatz. Übers. und mit Abh. begleitet von Johann Adolf Schlegel. 3. Ausg. Bd 1, 2. Leipzig 1770, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 16/1. Berlin/ Stettin 1772, S.17-31.
-[Rez unter L]Briegleb, J[ohann] C[hristian], Vorlesungen über den Horaz. Altenburg 1770, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 17/1. Berlin/Stettin 1772, S.61-69.
-[Rez unter L]Creuz,F[riedrich] K[arl] K[asimir] v., Oden und andere Gedichte, auch kleine prosaische Aufsätze. Neue Aufl. Bd 1, 2. Frankfurt/Main 1769, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 16/1. Berlin/Stettin 1772, S 127-142.
-[Rez]Denis, (Michael), Bardenfeyer am Tage Theresiens. Wien 1770, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 17/2. Berlin/ Stettin 1772,S.447-452.
III,30.
-[Rez unter L] [Kretschmann, Karl Friedrich], Der Gesang Rhingulphs des Barden, als Varus geschlagen war. Leipzig 1769.-ders.: Der Barde bey Kleists Grabe. 1770. -ders.: die Klage Rhingulphs des Barden. 1771. -ders.: Die Jägerinn, ein Gedicht. 1772. -ders.: Joseph des zweyten Reise zum Könige von Preußen. Ein Gedicht von Fidler. Wien 1771, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 17/2. Berlin/Stettin 1772, S.452-457.
III,30(alles Bardenzeug); 98.
-[Rez]Die Gedichte Oßians, eines alten celtischen Dichters, aus dem Englischen übersetzt von M. Denis, in: Allgemeine deutsche Bibliothek 1768.
II,441.
-[Rez]G.E. Lessing. Vermischte Schriften. 1. Th. 1771, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 17/2. Berlin/Stettin 1772, S.457-466.
III,30.
-Rezensionen in den Frankfurter Gelehrten Anzeigen von 1772: J. D. Michaelis Mosaisches Recht; Versuch einer prosaischen Übersetzung der griechischen Lieder des Pindar; Herrn J. C. Velthusen <...> gerettete Authenticität der beyden ersten Kapitel des H. Matthäus; Des Herrn Lamberts Jahreszeiten; [K. Denina] Staatsveränderungen von Italien; A.L. Schlözers Vorstellung seiner Universal-Historie; D. J. Sal. Semleris Paraphrasis Evangelii Johannis; J. D. Michaelis Versuch über die siebzig Wochen Daniels; [J.E. Faber] Betrachtungen über den Orient; J. Müller] Bemerkungen über den Unterschied der Stände; James Beattie's Versuch über die Natur; [Th. Ch. Harlesius] De vitis Philologorum; [Hemsterhuis] L'Homme et ses Rapports; Essays on Song-writing.  SWS Bd 5,423-474.
III,30; 61.
-[Rez]J. Thunmann: Untersuchungen über die alte Geschichte der nordischen Völker. Hg. v. D. A. F. Büsching. Berlin 1772, in: Der Deutsche, sonst Wandsbecker Bote. A[nno] 1773. Hamburg 1773, Nr. 28 [Chiffre A].
III,33.
-Erklärung des Evangelium Johannis. 1773/4 [unveröffentlicht]. SWS Bd 8, 313-334.
III, 93(Beitrag); 200; 211.
-Von deutscher Art und Kunst. Einige fliegende Blätter. Hamburg 1773. Biga 103/113, darin: Auszug aus einem Briefwechsel über Ossian und die Lieder alter Völker, S.1-70, und: Shakespear, S.71-118.
III,50; 54; 55; 57; 61; 74; 90; 95(Lehrgeld); 370[Balladen und Lieder bei Eschenburg/Ursinus].
-[Rez unter L] [Klopstock, Friedrich Gottlieb] Oden. Hamburg 1771, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 19/1. Berlin/ Stettin 1773, S.109-123.
III,30; 98.
-Wie die deutschen Bischöfe Landstände wurden. 1773. Preisschrift 1774. SWS XIII, Tübingen 1804.
-Caroli Magni progenies, principes ceterum belli gloriaeque cupidi, quare solio Regio citius deiecti, quam quae Clodovaeum sequebatur ignava imbellisque familia? 1774. [Aus dem Nachlaß veröffentlicht SWS Bd 5, 1891, S.699-714].
III, 94(insonderh. histor.).
-Oden von Horaz, in: Der Deutsche, sonst Wandsbecker Bothe. a[nno] 1774. Hamburg 1774; ebenda 1775.
V,250;
VII,85.
-Brutus. Ein Drama zur Musik. In Musik gesetzt von dem Concertmeister [Johann Christoph Friedrich] Bach zu Bückeburg 1774. Biga 162/535.
III,90; 124; 133(musicalische Dramata); 298; 343; 346; 349; 361; 368; 376; 384; 392;
IV,78.
-Philoktetes. Scenen mit Gesang. 1774.
III,133(musicalische Dramata); 368(alle).
-Gefundene Blätter aus den neuesten deutschen Litteraturannalen von 1773, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. Beilage zu den Stücken 10;12;14 (3.,10. u. 14. Februar) Königsberg 1774.
III,61; 91.
-Aelteste Urkunde des Menschengeschlechts. [die Vorstufe: Ueber die ersten Urkunden des Menschlichen Geschlechts]. Bd 1: T 1-3, Bd 2: T 4. Riga 1774/6 [anonym]. Enthält: Bd 1, T.1: Eine nach Jahrhunderten enthüllte heilige Schrift. T. 2: Schlüssel zu den heiligen Wissenschaften der Ägypter. T. 3: Trümmer der ältesten Geschichte des niedern Asien. Bd 2, T. 4: Heilige Sagen der Vorwelt: ein Abgrund aller Menschengeschichte. Biga 60/50.
III,11; 13; 14; 17; 30; 35; 54(Meinige); 55(neuen Autorschaft); 61(etwas reichers); 74; 75; 80; 81; 82; 83; 84; 85; 86; 87; 88; 89; 90; 91; 92; 93; 95; 96; 97; 99; 100; 102(Bereschit); 103; 104; 106; 108; 110; 113; 116; 119; 120; 124; 126; 129; 134; 135; 154; 155; 164; 165; 168; 170; 171; 172(Proben); 174; 175; 178(langgeschriebne Mscr.); 185(künftigen Ernte); 189; 208; 212; 232; 233; 236; 243; 252; 257; 260; 289; 302; 305; 393;
IV,39(enfans perdus); 49; 54(enfans perdus); 57; 110; 113; 127; 183; 298; 304; 349; 356(Ausarbeitung); 375;
V,109; 151; 175; 194; 388;
VI,189; 199(Origines der Humanität); 455.
-An Prediger. Funfzehn Provinzialblätter. Leipzig 1774. Biga 195/50 u. 52/551.
III,54(Theologia zu studiren); 106(2.andere Stücke); 108; 110(Corpora delicti); 114; 115; 116; 120; 121; 123(Buch); 129?; 127; 131; 155; 164; 171; 178; 185; 201; 208; 209;
V,426(Handel).
-Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit. Beytr. zu vielen Beyträgen des Jahrhunderts. Riga 1774[anonym]. Biga 70/193, 124/364 u. 195/49.
III,14(andere Arbeit); 91; 103(neuesten); 106(andere Stücke); 108; 110(Corpora delicti); 114; 115; 120; 121; 126; 127(das erste); 131; 171; 185; 253;
IV,438;
V,109; 150(vom alten).
-[Hg]Jesaias Propheta. Die Weissagungen des Propheten Jesaias. Übers.: J.H. Walther. Halle 1774, in: Der Deutsche, sonst Wandsbecker Bothe. a[nno] 1775. Hamburg 1775, Nr. 30.
IV,316; 340.
-Wie die Alten den Tod gebildet? Hannover 1774 [anonym].
IV,357.
-Briefe zweener Brüder Jesu in unserm Kanon. Nebst einer Probe nichtiger Conjekturen übers N. T. zum Anhange. Lemgo 1775. Biga 41/384 u. 51/546.
III,177; 185; 191; 200(2. Büchern); 202(neueste Arbeiten); 203; 211; 214; 229;
IV,144.
-Ursachen des gesunknen Geschmacks bei den verschiednen Völkern, da er geblühet. Eine Abhandlung, welche den von der Kgl. Academie der Wissenschaften für das Jahr 1773 gesetzten Preis erhalten hat. Motto: Multa renascentur, quae iam cecidere. Vieles, was schon untergegangen, wird wieder erstehen. [Hor. ars 70]. Berlin 1775. Biga 156/448.
III,93(Etwas anders); 187(pythischen Preis); 188(Beytrage); 189; 190; 191; 192; 200; 202(neueste Arbeiten); 205; 212; 233(2. Schriften); 253(die 2te);
IV,69(Lorbeeren).
-Erläuterungen zum Neuen Testament aus einer neueröffneten Morgenländischen Quelle [=Zend-Avesta]. Riga 1775. Biga 25/151, 60/50 u. 156/447.
III,103(neuesten); 106; 124(Bogen in Makulatur); 128; 155(Buch ... mit Kleister und Schere); 164; 167; 170; 177(Magier aus Morgenland); 184; 185; 192; 202(neueste Arbeiten); 203; 205; 208; 211; 243; 290.
-Gebet am Grabmaale Ihro Erlauchten der weil. regierenden Gräfin von Schaumburg-Lippe und Maria Barbara Eleonore gebohrnen Gräfin und Edlen Frauen zu Lippe und Sternberg etc., gehalten den 7. September 1776. Stadthagen.
III,155; 164; 170; 171; 202; 203; 211; 392;
IV,55.
-Hutten, in: Der Teutsche Merkur. Weimar 1776. Vj. 3, S.3-34.
III,252; 287; 299.
-[Rez]J.C. Lavater Physiognomische Fragmente <...> 1. Versuch, in: Auserlesene Bibliothek der neuesten deutschen Literatur. Bd 9. Lemgo 1776, S.191-208, 2. Versuch: Bd 10, S.335-365; J. M. Gesner, Primae lineae isagoges <...>, in: Auserlesene Bibliothek <...>, Bd 9, S.548-560; K. Pfenninger, Appellation an den Menschenverstand, gewisse Vorfälle, Schriften und Personen betreffend, in: Auserlesene Bibliothek<...>. Bd 10, S.141-152; Tönnies, J. H.: Auszug der Geschichte zur Erklärung der Offenbarung Johannes. Bd. 10, S.365-367; Lavater, J. C. Zweytes Funfzig christlicher Lieder. Bd. 10, S.486-490. ders.: Die Freundschaft <...>. Bd. 10, S.490; ders.: Schreiben an seine Freunde <...>. Bd. 10, S.490-491; ders.: Abraham und Isaak <...>. Bd. 10, S.491-492.
III,252(Recense);287;
IV,26.
-Philosophei und Schwärmerei, zwo Schwestern, in: Der Teutsche Merkur 1776. Vj.4, S.138-149.
III,287; 305; 308.
-Etwas von Nikolaus Kopernikus Leben, zu seinem Bilde, in: Der Teutsche Merkur 1776. Vj.4, S.169-179 [anonym].
III,287; 305.
-Denkmahl Johann Winckelmann. Demselben vor der Fürstl. Akademie der Althertümer zu Cassel bei Anlaß der ersten Preisaufgabe im Jahr 1777 errichtet [Eine ungekrönte Preisschrift aus dem Jahre 1778. Nach der Kasseler Handschrift zum ersten Male hg. u. m. literarhistor. Einl. vers. v. A. Duncker. Kassel 1882].
III,372; 377; 392;
IV,18; 35(Caßelschen Praemio).
-Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele. Bemerkungen und Träume. Riga 1778.
III,233; 236; 306; 372(fausse couche);
IV,19(aufgewärmten Kohls); 144; 265; 277;
V,205.
-Lieder der Liebe. Die ältesten und schönsten aus dem Morgenlande. Nebst 44 alten Minneliedern. Leipzig 1778, Nachdruck ohne Verlags- und Ortsangabe 1781.
IV,[19]; 35; 39; 48; 49; 51; 57; 61; 67; 69; 113; 127; 128; 230.
-Neuvermehrtes Weimarisches Gesang-Buch, bestehend in 1185 alten und neuen geistlichen Liedern <...> und einem Gebet-und Communionbüchlein <...>  . Weimar 1778.
-Neu eingerichtetes Sachsen-Weimar-Eisenach und Jenaisches Gesang-Buch, bestehend in 1192 alten und neuen Liedern auf speziellen und gnädigen Befehl Ihro regierenden Herzogl. Durchlaucht <...> nebst einem Gebetbuch. Jetzt neu übersehen und mit einer Vorrede begleitet von J.G. H. Weimar 1778, auch das verirrte Päckchen
IV,18; 26; 35; 39; 57; 115; 140; 146; 155; 157; 158; 161; 168; 170(verlorne Kind); 184; 186(Pack);
VI,10; 82; 83; 115; 125; 140; 146; 161; 183; 186; 191.
-Plastik. Eine Wahrnehmung über Form und Gestalt aus Pygmalions bildendem Traume. Riga 1778 [anonym].
III,31(andres Werk); IV,19(aufgewärmten Kohls); 26; 77; 81; 218; 265; 305.
-[Hg]Volkslieder. T. 1, 2. Leipzig 1778/9.
III,131; 154; 155; 164; 287(Gerichte);
IV,19(aufgewärmten Kohls); 39(enfans perdus); 54; 63; 64; 78; 94; 191; 218;
V,388.
-Lied vom Bach; Abendlied, in: Volkslieder. Zweiter Theil Leipzig 1779.
IV,94.
-Kantate beim Kirchgange der regierenden Herzogin Hochfürstl. Durchlaucht. Am Sonntag Lätare von Fürstl. Hofkapelle aufgeführt. Weimar 1779 [Komponist E.W. Wolf].
IV,64; 65; 67; 77(Einlage); 78.
-ΜΑΡΑΝ ΑΘΑ. Das Buch von der Zukunft des Herrn, des Neuen Testamentes Siegel. Riga 1779 [anonym].
IV,35; 39(enfans perdus); 49; 51; 54(enfans perdus); 57; 66; 69; 100; 101; 110; 115; 122; 124; 125(der Erste sind); 127; 128; 130; 132; 133; 138; 144; 146; 147; 148(Ihre Behandlung); 152; 155; 159; 161; 167; 174; 175; 181; 182; 193; 232;
V,20[Rezension in der AdB Bd 51/2].
-Andenken an einige ältere deutsche Dichter, in Briefen an den Herausgeber. [Brief 1-5], in: Deutsches Museum. Leipzig 1779/81. 1. Brief 1779, Bd 2, S.299-311; 2. Brief 1780, Bd 2, S.415-425; 3. Brief 1780, Bd 2, S.481-488; 4. Brief 1781, Bd 1, S.2-6; 5. Brief 1781, Bd 1, S.264-269 [anonym].
IV,218; 219; 282; 303; 304(neul. Entdeckungen); 335.
-Einige Sprüche von J.V. Andreä, in: Christliches Magazin, Bd 3, Winterthur/Zürich 1780, St 2, S.209-11.
IV,288.
-[Andreae, Johann Valentin]Gespräche aus dem Latein eines berühmten, frommen und verdienstvollen Theologen des vorigen Jahrhunderts. [Übers. und hg. v. J. G. Herder], in: Christliches Magazin. Hg. v. J.K. Pfenninger. Bd 3, Zürich/Winterthur 1780. St 2, S.102-118.
IV,225; 228; 253?; 276; 288; 304; 335.
-Die Vorsicht. Von Vincens Filicaja, in: Christliches Magazin, hg. v. J. C. Pfenninger. Bd 3, Zürich/ Winterthur 1780.
IV,340(Meisterstück).
-[Übers]Händel, Georg Friedrich: Meßias. Weimar 1780.
IV,186.
-[Rez]Berens, Johann Christoph: Blatt zur Chronik von Riga mit angezeigten Urkunden. Leipzig 1780, in: Der Teutsche Merkur (4. Vierteljahr) 1780, S.81-84.
IV,217; 226; 267; 280.
-Zwo heilige Reden bey einer besonderen wichtigen Veranlassung gehalten. [Stendal] 1780, Kasualpredigten
IV,250; 253.
-Verstand und Herz. Ein Hausgespräch am langen Winterabend, in: Das Journal von Tiefurt [Manuskript], später gedruckt Weimar 1892. St 15, S.125-139.
-Die Heilige Cäcilia oder wie man zu Ruhm kommt, in: Das Journal von Tiefurt [Manuskript], Weimar 1892, St 38, S.297-301.
-Ob Malerei oder Tonkunst größere Würkung gewähre? Ein Götter Gespräch, in: Das Journal von Tiefurt. Erstdruck Weimar 1892, St 47, S.336-360; später auch in: Zerstreute Blätter. Sammlung 1. Gotha 1785, S.165-214.
IV,367;
V,424.
-Paramythien. Dichtungen aus griechischen Fabeln, [z. T. in: Das Journal von Tiefurt]; ebenso in: Zerstreute Blätter, S.165-214.
V,424.
-Ankündigung von Humes Dialogen über die natürliche Religion, übersetzt von Hamann, in: Der Teutsche Merkur 1780. Vj.4, S.90.
IV,218; 222; 229; 230; 233; 234; 241; 262; 265; 287; 294; 312; 330.
-Dissertation sur l'influence des sciences sur le gouvernement et du gouvernement sur les sciences, qui a remporté le prix proposé par l'Académie Royale des sciences et belles-lettres pour l'année 1779 [Motto: in magnis voluisse]. Berlin 1780. Vom Einfluß der Regierung auf die Wissenschaften, und der Wissenschaften auf die Regierung.
IV,188(triple couronne); 189(Sieg); 190(Krönung); 193(Lorbeer); 194; 198(Väterlichen Siege); 199; 203; 206; 211(3 Kronen); 228; 246; 248; 250; 253; 260; 263; 281.
-Über die Würkung der Dichtkunst auf die Sitten der Völker in alten und neuen Zeiten, in: Abhandlungen der baierischen Akademie über Gegenstände der schönen Wissenschaften [Motto: utamque defecere mores]. Bd 1, München 1781, S.25-138 [Preisschrift 1778]. Motto: Utcunque defecere mores, indecorant bene nata culpae. Laß Mannessitten sinken, alles Edelerzeugte verdirbt in Schande.
IV,18; 69(Lorbeeren); 188(triple couronne); 211; 217; 218; 228; 316; 320; 323(ersten Theil).
-Über den Einfluß der schönen in die höhern Wissenschaften, in: Abhandlungen der baierischen Akademie über Gegenstände der schönen Wissenschaften. Motto: ut hominis decus ingenium. Wie der Geist die Zierde des Menschen [so ist die Beredsamkeit die Zierde des Geistes. Cic. Brut. 15,59]. Bd 1, München 1781 [Preisschrift 1781].
IV,188(triple couronne); 206; 211; 217f.; 218; 316; 320.
-Briefe, das Studium der Theologie betreffend. T. 1/2 -3/4. Weimar 1780/1.
IV,217; 224; 228; 230(Autorschaft); 232; 235; 241; 242; 243; 246; 253; 263; 276; 277; 281; 282; 285; 292; 293(Theodor); 294(unvollendeter Brief); 296; 303; 304; 320; 335; 338;
V,235(verbeßerte vermehrte Ausgabe); 321;
VI,148;
VII,98.
-G.E. Leßing. Geboren 1729, gestorben 1781, in: Der Teutsche Merkur 1781. Vj.4, S.3-29.
IV,338(Beyträge); 349; 352; 357; 358; 360; 361; 367.
-J.G. Sulzer. Geboren 1719, gestorben 1779, in: Der Teutsche Merkur (4. Vierteljahr) 1781, S.30-35.
IV,338(Beyträge); 357; 358; 360; 361; 367.
-Winkelmann, Leßing, Sulzer. 1. Johann Winkelmann. Geboren 1718, ermordet 1768, in: Der Teutsche Merkur 1781. Vj.3, S.192-210.
IV,357(Beyträge); 360; 361.
-Hemsterhuis, François, Ueber das Verlangen. Vorerinnerungen des Übersetzers H[erder]. Ein Brief an Herrn T[heodor] D[e] S[meth]. Paris 1770, in: Der Teutsche Merkur 1781. Vj.4, S.97-122.
IV,304; 335; 338(Beyträge); 357; 358; 360; 361; 367; 373; 374; 387;
V,276; 434; 436(Nebst einem Rohen).
-[Rez]Liebe und Selbstheit. Ein Nachtrag zum Briefe des Herrn Hemsterhuis, in: Der Teutsche Merkur. 1781. Vj.4, S.211-235. 1785 in die Erste Sammlung der Zerstreuten Blätter aufgenommen.
IV,357(Beyträge); 360; 361; 367;
V,424.
-Jeremias Propheta: Klagegesänge. Übers. u. mit Anm. vers. von J. Gottfried Börmel. Mit e. Vorrede von Herder. Weimar 1781.
IV,243; 340; 352(Vorrede).
-Oster-Kantate. [Die Poesie von J.G. Herder. Die Musik von Ernst Wilhelm Wolf]. Weimar 1781.
IV,272.
-Rede bey der Taufe einer Prinzessin von Sachsen Weimar, in: Repertitorium von guten Casualpredigten und Reden, T. 4. Nürnberg 1781.
IV,64; 65; 67; 78(EhrenExemplar).
-Über die Seelenwandrung. Drei Gespräche, in: Der Teutsche Merkur 1782. Vj 1,S.12-54;  S.97-123.
IV,361; 367; 373; 374(Trias); 376(Fortsetzungen); 377; 385(Ihnen auch antwortete);
V,424.
-Witthof, Johann Philipp Laurenz, Akademische Gedichte, überarbeitet von Herder. 1782. Siehe Biga 144/235 u. 144/242;
IV,381.
-Historische Zweifel über das Buch: Versuch über die Beschuldigung, welche dem Tempelherrnorden gemacht worden, und über dessen Geheimnis <...> von Friedrich Nicolai, in: Der Teutsche Merkur 1782. Vj.1, S.224-255, Br. 1.2. über den Baphometus
IV,379(Blätter aus dem Merkur); 381; 383; 384; 387(gestrige Anfang); 388(Mittheilung des Martis); 400;
V,20(Sache mit Nabal).
-Briefe über Tempelherrn, Freimäurer und Rosenkreuzer. Eine Fortsetzung der historischen Zweifel über des Herrn Nicolai Buch, in: Der Teutsche Merkur 182. Vj. 2, S.46-83; S.232-252.
IV,379(Fortsetzung); 381(künftige Briefe); 387; 388; 389(Büchlein); 390; 394; 396; 398; 400; 402; 403; 406; 410; 412; 418; 427; 435(Pillen); 458; 459; 461; 462;
V,20(werden Sie antworten); 31; 36(Tempelherren Sache); 49(merkurialischen <...> Kritik); 118.
-Litterarischer Briefwechsel, in: Der Teutsche Merkur 1782. Vj.3, S.169-192, darin über Lessings Priameln.
IV,404; 459.
-Vom Geist der ebräischen Poesie. Eine Anleitung für die Liebhaber derselben u. der ältesten Geschichte des menschlichen Geistes. T. 1, 2. Dessau 1782/3. 2. Auflage Leipzig 1787.
IV,367; 376; 379; 384; 398; 400; 402; 418; 438;
V,20(2. Theil); 29; 31; 36; 60; 63; 68; 69(2 Bücher); 87; 109; 175; 194; 250; 251; 252;
VI,510.
-Kantate bey dem Kirchgange der regierenden Herzogin von Sachsen-Weimar und Eisenach hochfürstl. Durchlaucht nach der Geburt des Erbprinzen. In Musik gesetzt und mit hochfürstl. Kapelle in hiesiger Haupt-und Pfarrkirche aufgeführet von E[rnst] W[ilhelm] Wolf. Weimar 1783.
V,28; 29; 60; 68.
-Rede bei der Taufe des durchlauchtigsten Erbprinzen Carl Friedrich, Herzogs von Sachsen-Weimar und Eisenach, 5. Febr. 1783. Weimar 1783.
V,28; 29; 36; 60; 68.
-Zwo Ilythyien. SWS Bd 29,693f.
V,31.
-Burnett-Monboddo, James: Werk von dem Ursprung der Sprache [Of the Origin and Progress of Language]. Übers. u. abgekürzt v. E.A. Schmid. Mit einer Vorrede des [J.G.] Herder. T. 1, 2. Riga 1784/5. [Siehe auch Burnett, James]
V,29(Büchelchen)?; 60; 86; 123; 160; 166; 175; 188; 190(Nebst 2 Büchern); 461;
VI,14.
-Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 1-4. Riga/Leipzig 1784/91.
IV,438;
V,145; 146; 147; 148; 150; 151; 152; 153; 158; 162; 166; 167(diesen Verlag); 168(großen Werkes); 169; 171; 174; 175; 177; 179; 180; 182(2ten Theil); 184; 187(bey jedem Theil); 188; 190(Nebst 2 Büchern); 191; 194; 204; 219; 220; 247; 248; 249; 250; 251; 252; 268; 269; 305; 351; 352; 362; 363; 380; 388; 391; 402; 404; 409; 418; 425; 431; 432; 442; 466;
VI,8; 9; 10; 14; 16(zweiten Theil); 18; 23; 39; 41; 45; 51; 52; 54(Empfang); 57; 61; 62; 76; 81; 83; 88; 89; 92; 94; 103; 106; 112; 113; 117; 123; 125; 136; 142; 143; 144(Nebst drey Büchern); 148; 175; 176; 197; 204; 212; 213; 220; 240; 244; 323; 329; 336; 339(Werk Ihrer Muse); 510(Chef d'oeuvre);
VII,97; 98; 106; 107; 108; 118; 126; 181; 182; 238; 243; 286.
-Zerstreute Blätter. Sammlung 1. Gotha 1785. Sammlung 2. Gotha 1786. Sammlung 3. Gotha 1787. Sammlung 4. Gotha 1792. [Rez. durch Heyne in: Göttingische Anzeigen v.28.7.1785, 118. St.]
V,162; 423(Geschenk); 424; 425; 427; 437; 439; 441; 442; 451(Beykommende Blätter); 452; 453; 459; 466;
VI,8; 10; 14; 16(Mama Theano); 136; 238; 336; 339(Werk Ihrer Muse); 411; 412; 510(zweyte Sammlung);
VII,182(Büchelchen); 286; 315; 325; 363; 371; 406; 411; 424, 502.
-Palmblätter. Erlesene morgenländische Erzählungen für die Jugend. Jena 1786.
VI,510; 511.
-[Andreae] Dichtungen zur Beherzigung unseres Zeitalters [mythologia christiana, dt] [übers. v. K.G. Sonntag]. Mit einer Vorrede von J.G. Herder. Leipzig 1786.
VI,426; 429.
-Buchstaben-und Lesebuch. [Weimar] 1787.
VI,401; 411.
-Gott. Einige Gespräche. Gotha 1787 [Theophron, Theano, Philolaus].
VI,411(über die triumviros); 511(in Erwägung);
VII,182(Ähnliches); 214; 233; 234; 238; 243; 286; 412; 440; 455.
-Bußtagszettel 1776-1803.
IV,18; 186; 191; 438.
-Vom Erlöser der Menschen. Nach unsern drei ersten Evangelien. Riga 1796.
VII,553(Über das Verdienst Christi als Versöhner).
-Fragmente einer Abhandlung über die Ode [nicht gedruckt] SWS Bd 32, S.61-85.
II,240; 290; 298; 315; 331?; 336(Fragment); 380; 381(Handschrift).

Herder, Karoline Maria, geb. Flachsland (1750-1806), dessen Frau (seit 1773), Männin, costa, Theano [Siehe auch Flachsland]
III,29; 35; 38; 53; 54; 56; 57; 58; 59; 60; 61; 62; 64; 76; 77; 78; 92; 93; 94; 96; 97; 98; 100; 107; 111; 113; 120; 121; 124; 133; 135; 154; 161; 164; 165; 167; 168; 169; 170; 171; 172, 173; 177; 178; 186; 189; 190; 191; 194; 196; 200; 201; 204; 206; 207; 208; 209; 213; 230; 231; 232; 234; 248; 249; 250; 251; 252; 253; 254; 257; 262; 286; 290; 303; 307(Schäferin); 339; 345; 350; 361; 368; 369; 370; 371; 372; 392;
IV,17; 18; 19; 24; 36; 41; 48; 51; 58; 64; 65; 67; 76; 80; 100; 101; 110; 111; 116; 124; 145; 152; 174; 177; 178; 186; 188; 191; 199; 203; 212; 214; 215; 216; 220; 221; 225; 232; 242; 244; 247; 257; 250; 265; 271; 272; 273; 276; 278; 284; 289; 293; 296; 300; 301; 303; 307; 318; 333; 334; 357; 358; 360; 362; 367; 369; 380; 381; 387; 388; 389; 400; 402; 403; 404; 405; 406; 415; 418; 419; 422; 427; 439; 457; 483; 537; 546; 592; 613. 539; 615; 639.
V,20; 28; 30; 31; 38; 60; 63; 64; 65; 68; 86; 110; 124; 125; 146; 147; 151; 174; 177; 179; 186; 193; 194; 195; 218; 219; 220; 247; 248; 250; 256; 287; 339; 356; 364; 388; 394; 398; 404; 420; 424; 426; 427; 430; 433; 434; 483; 484. 807. 778; 816.
VI, 11; 14; 16; 38; 41; 44; 45; 52; 90; 92; 124; 130; 136; 159; 177; 213; 335; 340; 411; 412; 513.
VII,96; 107; 182; 243; 244; 287; 315; 334; 382; 383; 389; 406; 515; 544.

Herder, Johann Gottfried und Karoline, die Eltern     III,379; IV,318.

Herder, Wilhelm Christian Gottfried (28.8.1774-11.5.1806), der älteste Sohn, Mohrenköpfchen
III,105; 107(Gottgegebenen); 108; 110; 113; 115; 120; 121; 124; 128; 133; 154; 155; 167; 169; 171; 177; 178; 186; 188; 191; 194; 195; 200; 207; 214; 215; 216; 221; 232; 236; 239; 244; 248; 249; 250; 251; 254; 263; 271; 288; 308; 345; 368; 369; 372; 376; 394;
IV,18; 19; 38; 67; 76; 80; 82; 84; 101; 112; 115; 144; 188; 198; 203; 212; 214; 216; 247; 248; 277; 307; 318; 362(Buben); 368; 419;
V,28; 60; 62; 63; 64; 65; 220; 356; 433; 434;
VI,116; 124; 129; 412?;
VII,99; 183(2. ältesten); 244.

Herder, Siegmund August Wolfgang (18.8.1776-29.1.1838), Hamanns Patenkind
III,233(der Zweite); 235; 236; 244; 248; 249; 250; 252; 253; 254; 262; 263; 271; 284; 288; 290; 303; 307; 308; 345; 346; 361; 368; 369; 372; 376; 377; 379; 392; 394;
IV,3; 18; 25; 30; 36; 38; 39; 59; 67; 76; 79; 100; 101; 110; 145; 184; 198; 212; 213; 214; 216; 232; 247; 289; 301; 307; 318; 319; 339; 356; 362; 369; 372; 376; 377; 380; 384; 387; 415; 419; 458. 643.
V,28; 29; 35; 62; 63; 64; 82; 86; 110; 120; 124; 147; 179; 195; 220(Naturforscher); 250; 287; 356; 374(Gotteskinder); 404; 433; 434;
VI,11; 16; 41; 51; 56; 116; 124; 126; 130; 340; 412?
VII,96; 99; 183(2. ältesten); 244.

Herder, Wilhelm Ludwig Ernst (12.2.1778-8.6.1842)
IV,17; 24; 25; 36; 38; 40; 67; 76; 194; 198; 214(die andern); 221; 232; 307; 318; 362(Buben);
V,64; 356;
VI,92;
VII,183(2. folgenden); 244.

Herder, Karl Emil Adelbert (25.8.1779-8.7.1857)
IV,76; 101; 110; 117; 118; 188; 194; 198; 212(doppelten Feyer); 214(die andern); 216; 232; 247; 257; 265; 301(kleinsten Mannes); 307; 318; 327; 356; 362(Buben);
V,60; 64; 65; 68; 86; 356; 434;
VI,57;
VII,183(2. folgenden).

Herder, Luise Theodora Emilie (23.4.1781-12.3.1860)
IV,265(Mayfreude); 272; 276; 277(neuvermehrten Leben); 280(Hausfreude); 291; 293; 296; 300; 301; 318(Theodore); 377;
V,64; 124; 423; 434;
VI,16.

Herder, Emil Ernst Gottfried (1.6.1783-26.2.1855)
V,18(Gevatterschaft); 60; 63; 64; 65; 68; 86; 356;
VII,181(Jüngsten).

Herder, Karl Ferdinand Alfred (11.12.1787-17.4.1788)     VII,382; 383.

Herder, die Kinder
III,288;
IV,145(12 Kinder); 212; 221; 247; 277; 306(V); 362; 377; 381; 458;
V,20; 28; 31; 62; 63; 64; 65; 68; 110; 124; 152; 179; 193; 194; 249; 250; 252; 253; 388; 398; 404(Buben); 423(Brüder);
VI,14; 56; 78; 213;
VII,99; 181; 244; 315(ihrer Kleinen); 545.

Herder, die Familie, das ganze Haus
III,271; 284(Heer);
IV,30; 38(Meinigen); 79; 125; 145; 156; 187; 190; 257; 272; 277; 301; 307; 340; 357; 417; 462;
V,147; 431; 434;
VI,177; 335;
VII,244.

Herder, Karoline und Kinder
IV,128; 278; 333; 362; 381.

Herder, Stephanus, Kaplan    IV,155.

Herdt, NN, Schwester der Frau v. Moser   II,269.

Herel, Johann Friedrich (1745-1800), Professor in Erfurt
-Epistola critica ad J. G. Meuselium. Altenburg 1757. Biga 147/290 [1757]. (Auszug aus des Herrn Herels kritischem Sendschreiben an Herrn Meusel in Halle die Aufnahme seiner Satiren in Moropolis betreffend. A. d. Lat. übers. Altenburg 1768).
II,404; 406; 427.
-Alciphrons Briefe. Erstes [2.,3. u. 9.] Buch. Aus dem Griech. übersetzt. Altenburg 1767.
II,406.

Herenius, Caius siehe Rappolt

Héricourt, Louis de (1687-1752), Advokat am Pariser Parlament   II,421.

Heringsdorf, Pater Johannes S. J. (1606-1665)
-Geistlich Psälterlein. Köln 1637.
VII,409.

Herklots, Carl Alexander (1759-1830), Hofgerichts-Referendar, veröffentlichte Gedichte im Tempe und Preußischer Blumenlese, Übersetzer   IV,255.

Herling siehe Heling

Hermann siehe Arminius

Hermann, NN, Apotheker in Hamburg, die Postadresse Matthias Claudius   V,6.

Hermann, David Friedrich siehe Cleß

Hermann, Johann (1738-1800), Prof. der Botanik und Chemie in Straßburg   VII,366.

Hermann (Herrmann), Martin Gottfried (1754-1822)
-Handbuch der Mythologie aus Homer und Hesiod, als Grundlage zu einer richtigen Fabellehre des Alterthums, mit erläuternden Anmerkungen; nebst einer Vorrede des Hrn. Hofr. [Christian Gottlieb] Heyne. Berlin/Stettin 1787. Bd 2: 1790; 3: 1795.
VII,341; 342; 398; 423; 429.

Hermann, Nicolaus (gest. 1561), Verf. der Kirchenlieder Wenn mein Stündlein vorhanden ist; Auf, Seele, auf und säume nicht
III,225; 238; 295.

Hermes siehe Herder

Hermes, Ernst Friedrich (1736-1813), Diakon an der Löbenichtschen Kirche, Bruder von H. D. Hermes und J. Th. Hermes   VI,115.

Hermes, Hermann Daniel (1734-1807), Pastor in Breslau
-Die Lehre der heiligen Schrift. 1-3. Breslau 1775/9. Biga 32/251.
IV,274.

Hermes, Johann Friedrich, Sohn eines Mühlenaufsehers   IV,91(Gefährte); 93(Genoß); 116(mit wem ... gegangen); 123; 134; 146; 153.

Hermes, Johann Timotheus (1738-1821), der Sophienschreiber, Lehrer an der Ritterakademie zu Brandenburg, 1772 in Breslau Prof. der Theologie, Superintendent und Pastor primarius
IV,92; 94; 153; 166; 169; 386;
VI,235.
-Sophiens Reise von Memel nach Sachsen. Leipzig 1769/73.
IV,92; 94; 153; 169; 195; 386;
V,280; 281;
VI,235.
-Gelegenheitspredigten. Breslau 1779.
-Predigten an die Kunstrichter und Prediger. Leipzig 1771, Pis-aller
IV,166.

Herodes, Herodias, Salome   I,316.

Herodes I. der Große (um 72-4 v. Chr.), Statthalter von Galiläa, König von Judäa
II,14;
III,20; 48; 405;
VI,273; 318.

Herodes Agrippa I. (10 v. Chr.-44 n. Chr.), dessen Enkel   I,343; VII,304.

Herodes Antipas (20 v. Chr.-39 n. Chr.), Tetrarch von Galiläa, ließ Johannes den Täufer hinrichten    II,14; 151; III,20?; 48?

Herodes, Alexander, dessen Bruder   II,14.

Herodes Aristobul, dessen Bruder     I,316; II,14; 23?

Herodotos (um 484-425 v. Chr.), nach Cicero Vater der Geschichtsschreibung [Siehe auch Reg Zitate]
I,[304: Kroisos]; 380;
II,209; 231; 360; 365;
VI,103; 115; 129.
-Herodoti Halicarnassei Historiarum Libri IX, Musarum nominibus inscripti. Graece et latine, ex Laur. Vallae interpretatione, cum annotationibus Thomae Galei et Jakobi Gronovii Editionem curavit, et suas, itemque Lud. Casp. Valkenarii notas adiecit. Accedunt, praeter vitam Homeri, varia ex priscis scriptoribus de Persis, Aegyptiis, Nilo, Indisque exerpta, et praesertim ex Ctesia. Amsterdam 1763 [Hg Peter Wesseling].
II,402.

Herrnschmidt (Herrenschmidt), Johann Daniel (1675-1723), Prof. der Theologie in Halle   IV,145.

Herrosee, Karl Friedrich Wilhelm (1754-1821), Kandidat des Predigtamtes am Berliner Dom
-Ueber Amt, Person und Würde Jesu. Berlin 1783.
V,119.

Hertel, Christian Gottlieb, Buchhändler und Verleger in Leipzig, Kommissionär Hartknochs        IV,364; V,173; 224; VI,437; 541.

Hertz (Herz), Johann Georg (1725-1800), Lehrer der Freischule Weimar     IV,243(frommen Mann); 244.

Hervey, James (1714-1758), englischer Geistlicher und Schriftsteller
III,96(3 köpfichten).
-Theron and Aspasio: or a series of dialogues and letters upon the most important and interesting subjects. 1-3. 1755.
-Erbauliche Betrachtungen über die Herrlichkeit der Schöpfung in den Gärten und Feldern. Th 1-4 Hamburg/Leipzig (2ff. Frankfurt/Leipzig) 1757/63. Th 2-3[u. d. T.] Erbauliche Betrachtungen zwischen Theron und Aspasio, über die Herrlichkeit der Schöpfung und die Mittel der Gnade. Nach dem englischen Original verb. Auflage 1758. Th 4[u. d. T.]: Auserlesene Briefe <...>. Biga 48/490,491 u. 53/569,570.
I,134; 140; 196; 243; 352;
II,2; 3; 75; 89; 190;
III,6; 71; 419; 423;
IV,138.

Herz (Hertz), Naphtali Marcus (1747-1803), Arzt am Jüdischen Krankenhaus in Berlin, Schüler Kants, 1787 Prof. der Philosophie [Siehe auch Mendelssohn]
III,3(Respondenten); 6; 17; 20(Wucherer);
IV,57; 75; 350;
V,261;
VI,228(Leute); 272(Freunden); 273(Berl. Klagweiber); 278; 287(Pudelhunde); 288; 292; 321(jüd. Kunstrichtern); 324(Lumpenhunde); 327(Berlinern); 329; 343(dreischrumpfigen Recensenten); 348; 368; 400; 534.
-Betrachtungen aus der spekulativen Weltweisheit. Königsberg 1771. Biga 105/139.
III,6;
VI,353.
-Versuch über die Ursachen der Verschiedenheit des Geschmacks. Mitau/Leipzig 1776. Biga 122/340.
III,234; 236.
-Versuch über den Schwindel. Berlin 1786.
VI,353.

Herzberg (Hertzberg), Ewald Friedrich Graf v. (1725-1796), preußischer Minister         
I,233; 234; 
VI,533; 534; 539; 
VII,15.
-Mémoires historiques sur la dernière année de la vie de Fréderic II., Roi de Prusse, écrite par lui-Même. Berlin 1787 [erschien auch auf deutsch].
VII,124.
-Diss. sur les révolutions des Etats et particulièrement sur celles de l'Allemagne. Lué dans l'Assemblée publique de l'Académie des Sciences et des Belles Lettres à Berlin le 30 Janvier 1783, pour l'anniversaire du Roi.[übersetzt von C.K.W.Dohm].
VI,248.

Heshusius (Heßhus, Hesshusen), Tilemann (1527-1588), Lutheraner, an der Academia Juliana in Helmstedt
-Expositio epistolae Pauli  ad Galatas. Helmstadt 1579. Biga 28/190.
II,12.

Hesiodos (um 700 v. Chr.) [Siehe auch Reg Zitate griechisch]
Εργα και Ημεραι.
II,23; 24; 432f.;
IV,57;
VII,341; 389; 423; 429.

Heseler (Hesler), Heinrich v., Verf. eines Manuscripts der Offenbarung des Johannes, vor 1312 entstanden, die auf der Königsberger Schloßbibliothek lag
-Die Apokalypse <...> aus der Danziger Handschrift. Hg. v. K. Helm [Dichtungen des Deutschen Ordens I ]. Berlin 1907.
-Die Prosa-Apokalypse der Königsberger Handschrift no 891 und die Apokalypse H. v. Heselers. Hg v. F. E. A. Campbell. Berlin 1913.
IV,155.

Heß (Hesse), Johann Jakob (1741-1828), reformierter schweizer Theologe, Diakon am Frauenmünster in Zürich
IV,235.
-Vom Reiche Gottes; ein Versuch. Zürich 1774.
IV,125; 127; 235.
-Geschichte der drey letzten Lebensjahre Jesu. 1-3. Zürich 1774 u. ö.
III,377;
V,414;
VI,455.

Heß, Jonas Ludwig v. (1756-1823), späterer Topograph Hamburgs, Redakteur und Herausgeber
-[Hg]Journal aller Journale. Oder Geist der vaterländischen Zeit-Schriften, nebst Anzeigen aus den periodischen Schriften und besten Werken der Ausländer. Hamburg 1786/8.
VI,327; 328.
-Gespräch im Reich der Schatten, zwischen Klotz, Lessing, und einem Landpriester, in: Journal aller Journale, 1796, S.362-372.
VI,328.
-Moses Mendelssohn, in: Journal aller Journale, Bd 2, 1786, S.195.
VI,328.

Hesse, Andreas Peter v. (1728-1803), Erster Staatsminister in Darmstadt, Vorgänger und Nachfolger F.K.v. Moser, Schwager von Karoline Herder, mit Friederike Katharina Flachsland verheiratet   IV,220.

Hessen, Philipp, Landgraf von, Gründer der Marburger Universität   I,443.

Hessen-Darmstadt, Ludwig VIII., Landgraf von (1691-1768)                II,228; 229; III,421; 425; IV,219; 245.

Hessen-Darmstadt, Ludwig IX. Landgraf von (1719-1790), dessen Sohn, regierte seit 1768       II,227; III,XXIII; 72; IV,220; 245; 246.

Hessen-Darmstadt, Karoline Henriette Christiane von, geb. Pfalzgräfin von Zweibrücken-Birkenfeld (1721-1774), dessen erste Frau (seit 1741), übernahm 1768 die Regierung, ihrer großen Charakter-u. Geistesbildung wegen die große Landgräfin genannt   II,227; 228; 229; 230; III,XXII(fürstl. Hand).

Hessen-Darmstadt, Ludwig von, Erbprinz (1753-1830), Landgraf seit 1790 als Ludwig X.
II,227; 228; 229; 230;
III,XXIII;
IV,220; 245; 246.

Hessen-Darmstadt, Amalie Friederike, Wilhelmine, Luise Auguste von, dessen jüngere Geschwister   II,229.

Hessen-Darmstadt, Prinz Georg von (1754-1830), Sohn Georg Wilhelms von Hessen-Darmstadt (1722-1782)   VII,529.

Hessen-Homburg, Friedrich von, Landgraf (1748-1820), Freund Lavaters
-Schreiben an den Grafen von Mirabeau, seine Beschuldigung gegen den Herrn Lavater betreffend. Frankfurt a. M. 1786.
-Verteidigung Lavater's gegen die Angriffe Mirabeau's. Bremen 1787.
VII,70; 520(Hornburg).
-Hessische Beiträge zur Gelehrsamkeit und Kunst [Hgg G. Forster, D. Tiedemann u. a.]. St 1-8. Frankfurt 1784/7.
V,165.

Hesychius von Alexandreia (5. Jh.), griechischer Grammatiker und Lexikograph, in seinem Lexicon graece cum notis doctorum virorum inegris sucht Hamann eine Erklärung seines Konxompax zu finden    III,94; IV,83; 96; 181; 232.

Hetzel siehe Hezel

Heuking, NN, Baron v., vielleicht:
Heyking, Heinrich Karl v.   V,295.

Heumann, Christoph August (1681-1764), seit 1745 Prof. der Literaturgeschichte und der evangelischen Theologie in Göttingen
II,149.
-Erklärung des Neuen Testaments.12 Bände. Hannover 1750/63.
II,10(Uebersetzung und Erklärung); 11; 14; 15.
-Acta Philosophorum, das ist, gründliche Nachrichten aus der Historia philosophica, nebst beygefügten Urtheilen von denen dahin gehörigen alten und neuen Büchern. St 1-18 [Bd 1-3]. Halle 1715/27.
I,276(Rettung der Xanthippe);
II,149.
IV,260; 287.

Heumann von Teutschenbrunn, Johann (1711-1760), Prof. der Rechte in Altdorf
-Geist der Gesetze der Deutschen. Nürnberg 1761. Biga 111/231.
II,108.

Heusinger, Daniel Ehrenfried, Licentrat in Königsberg   III,9; 10.

Heusinger, Johann Michael (1690-1751), klassischer  Philologe, Rektor in Eisenach [Siehe auch Cicero]
I,442;
V,107; 115; 122; 126; 129.
-Novae editionis Ciceroniani operis de officiis specimen. Eisenach 1749 [1783 mit einer Vorrede Conrad Heusingers hg.].
-De officiis. Rec. J. M. Heusinger. Braunschweig 1783.
V,107; 115; 121; 126; 129.
-Ciceronis orationis pro S. Roscio Am. et Philippica II. explanatae. 1741.
V,115; 122; 126; 129.

Hewelcke (Hävelke), Georg (1709-1776), Großbürger im Kneiphof   I,78.

-Hexe, von 4 Wochen, Die siehe Weitzler

Heyde, Johann Daniel (1714-1785), Konrektor am Gymnasium in Gera   I,144.

Heyking siehe Heuking

Heymann (Heimann), Daniel (geb. 1751)   VI,474.

Heyne, Christian Gottlob (1729-1812), Prof. der klassischen Philologie und Direktor der Universitätsbibliothek in Göttingen, seit 1770 Sekretär der Göttinger Sozietät der Wissenschaften, Redakteur der Göttingischen Anzeigen
III,207;
IV,340(Heyer)?; 438; 455; 456;
V,193;
VI,79(u. Tochter); 193; 217; 221;
VII,341; 389; 423; 429.
-A. Tibulli quae extant carmina novis curis castigata. Leipzig 1755.
V,177.
-Apollodori Bibliothecae libri tres, ad codd. Mss. fidem receniti. Göttingen 1782.
VII,234.
-Virgilii Maronis opera varietate lectionis et perpetua adnotatione. 1-4. Leipzig 1757/65. Biga 10/162.
II,402;
IV,401.
-[Rez] Jacobis Spinozabuch, in: Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen,197. St. 1785,1987-1991.
VI,193; 215; 216; 218; 220; 221; 230.

Heyne, Maria Therese Wilhelmine, dessen Tochter siehe Forster, Johann Georg

Heynitz (Heinitz), Friedrich Anton v. (1725-1802), Etats-und Kriegsminister   V,479.

Heyrault siehe Henault

Hezel (Hetzel), Johann Wilhelm Friederich (1754-1824), evangelischer Theologe, Hebraist und Bibelexeget
-Die Bibel alten und neuen Testaments mit vollständigen Anmerkungen. Th 1[-10] Lemgo 1780[/91].
V,118; 134; 155.

Hierocles von Alexandreia (5. Jh.), griechischer Philosoph siehe Dacier

Hieronymus (347-420), spätantiker Kirchenlehrer
II,210; 332;
III,99;
IV,441;
VII,158.

Hierophant siehe Starck, Johann August

Hilarius (um 300-367), Bischof von Poitiers    IV,441; V,237(gestohlne Bücher).

Hill, NN, Schuhmacher    IV,351; 354; V,200; 203; 295; VII,138.

Hill, NN, geb. Miltz, dessen Frau     V,200; 295; VII,138; 351.

Hill, Johannes Christian (gest. 1809, ertrunken im Pregel, mit einem Brief Hamanns in der Tasche), deren Sohn, Kandidat der Theologie, wanderte 1784 nach Italien, 1785 Hofmeister bei F. C. Jacobi, Hausvogt, im Hause Hamanns, Reise nach Westfalen, Nathanael, Onesimus, Elieser-Eleasar= Gotthilf 
IV,350; 351; 352; 354; 359; 373; 389; 394; 396; 401; 413; 417; 443; 456; 458; 469;
V,5; 17; 59; 62; 63; 65; 79; 87; 93; 116; 125; 145; 163; 173; 176; 183; 184; 209; 218; 223(verirrte Schaaf); 224; 225; 230; 233; 239; 244; 245; 246; 257; 260; 267; 272; 276; 280; 294; 295; 296; 307; 309; 328; 357; 397; 400; 401f.; 406; 408; 413; 414; 415; 416; 417; 420; 421; 428; 445; 465; 472. 763.
VI,2; 3(Landsmann); 6; 7; 8; 9; 14; 16; 20; 23; 27; 33; 36; 39; 40; 41; 42; 43; 48; 49; 51; 54; 55; 58; 63; 66; 71; 76; 77; 78; 79; 82; 83; 84; 88; 89; 92; 94; 97; 98; 99; 100; 102; 103; 104; 105; 106; 111; 112; 113; 115; 116; 118; 120; 124; 125; 126; 128; 129; 132; 134; 135; 136; 140; 143; 153; 156; 163; 165; 170; 177; 178 179; 180; 183; 184; 185; 194; 197; 199; 201; 204; 213; 216; 227; 237; 239; 241; 242; 247; 250; 253; 257; 261; 268; 271; 281; 296; 300; 301; 302; 303; 304; 315; 327; 338; 340; 341; 357; 373; 375; 380; 387; 389; 392; 395; 396; 399; 405; 415; 431; 435; 436(Commilitonibus); 441; 451; 477; 503; 522. 854.
VII,15; 42; 57; 58; 74; 76?; 79; 88; 93; 103; 120; 127; 138; 139; 141; 148; 149; 156; 194; 213; 218; 228; 233; 235; 236; 237; 241; 242; 248; 249; 255; 257; 268; 278(Briefen aus Königsberg); 288; 292; 294; 299(Anweiser); 322; 328; 329; 343; 346; 349(Eigenthümer); 359; 370; 385; 394; 404; 496.
1092; 1098; 1100; 1115. 1074; 1091; 1105; 1122.

Hill, Jakob, dessen Bruder    V,200; VI,18.

Hill, NN, die Schwestern     V,200; 202; 272; 279; 296; 309f.; VII,138; 278.

Hill, NN, die Großmutter   V,200; 260.

Hill, John (gest. 1775), englischer Journalist und Historiker
I,197(den Engl.).
-Lucina sine concubitu. A letter humbly addressed to the Royal Society; in which is proved, by most incontestable evidence, drawn from reason and practice, that a woman may conceive, and be broad to bed, without any commerce with man <...>. London 1750. Biga 163/548.
I,197; 359.

Hiller, Philipp Friedrich (1700-1769), Prediger in Württemberg
-Neues System aller Vorbilder Jesu Christi durch das ganze Alte Testament in sechs Schattenstücken, Bd 1 Stuttgart 1756/8 [Fortgesetzt: Nöthige Verantwortung seines Systems der Vorbilder Jesu Christi <...>. Stuttgart/Tübingen 1759 und: Die levitische Versühnung vorbildlich ausgelegt <...>. Stgt 1762].
I,298;
II,187.

Hillmer, NN, Augenarzt   I,308.

Hilscher, Gottlob Christian, Verleger in Dresden   VI,567.

Hilscher, Paul Christian (1666-1730), evangelischer Theologe und Schriftsteller
-Von D. Martini Lutheri vermeynten Spiritu familiari, oder dessen sogenannten Scheblimini, wodurch er sich auf nichts anders, als auf Gott im Himmel selbst verlassen, auch von selbigen zu Wiederherstellung der in der A. C. enthaltenen evangelischen Wahrheit gar sonderlich ausgerüstet und beschützet worden. Dresden 1730.
II,302;
IV,182; 184; 185; 195; 343;
V,141; 154; 294; 299; 338; 348; 364;
VI,86; 567.

Hinckelmann (Hinkelmann), Abraham, Theologe und Orientalist
-Al-Coranus sive Lex Islamitica Muhammedis. Hamburg 1694. Biga 25/149.
II,82; 83; 161.

Hindersin (Hindersen), Daniel Friedrich (1704-1780), Kriegs-und Steuerrat, 1751 dirigierender Bürgermeister in Königsberg
II,117; 452; 454; 455; 457; 458; 460; 467; 470; 471; 475; 509; 511; 512; 513; 514. 365.
V,88; 330.

Hinz (Hintz), Jakob Friedrich (1734/1743?-1787), Sohn von J.F. Hintz und Charlotte Luise, geb. Kurella, Hofmeister bei v. Korff und v. Fircks, 1762 Kollaborator an der Domschule in Riga, übernahm 1769 mit A.W.Steidel (bis 1771) die Mitauer Buchhandlung Hartknochs, nach Bankrott 1779 auf Reisen, Notar in Hasenpot (Kurland) u. Stadtsekretär in Pernau (Livland), der Galimafrist, wohl auch Trim
II,89; 96; 132; 148; 170; 171; 172; 176; 178; 179; 180(Collaborator); 181; 187(Collaborator); 193; 206; 208; 211; 214; 216; 220; 234; 235?; 237; 246; 247; 257; 269; 271; 315; 318; 341; 379(Trim); 380; 389; 397; 420; 421; 422; 433; 437; 440; 441; 445; 449;
III,42; 43; 55(3 Verlegern); 57(dreyen oder 4 seines Handwerks); 58; 59; 61; 76; 101; 108; 111; 112; 114; 116; 127(Buchstabe q); 140; 153; 157; 163; 165; 174; 175; 184; 188; 206; 214; 221; 227; 228; 232; 234; 236; 248; 302; 309; 329; 358; 359; 360; 364; 372; 376; 434. 390; 401; 410.
IV,58; 60; 68; 72; 140; 148; 157; 193; 250; 251; 255; 310; 418;
V,123; 137; 144; 145; 150; 155; 158; 165; 174; 177; 184; 187; 192; 254; 257; 259; 279; 304; 347; 358; 417; 418; 421; 431; 451;
VI,3; 6; 49; 55; 301;
VII,118; 126.
-[mit Hippel] Galimafreen nach dem heutigen Geschmack. Königsberg 1761. Biga 141/195.
II,132; 139; 148; 171; 216.
-[mit Hippel] Makulatur zum bewußten Gebrauch (zur Hochzeit Daniel Christoph Kanters). Königsberg 1763. Biga 199/109.
II,172; 179; 181; 183.

Hinz (Hintz), Catharina Elisabeth, geb. Kunzendorff, dessen Frau (seit 1785)    V,421; 432; VI,56; VII,118.

Hipparin aus Syracusa (409-354 v. Chr.), Sohn Dions, des Tyrannen von Syrakus   II,246.

Hippel, Theodor Gottlieb (1741-1796), 1761 Hauslehrer bei v. Schrötter in Wesselshöfen, studierte Jura, 1771 Advokat am Kgs. Hofgericht, 1773 Kriminalrat, seit Dezember 1780 Erster dirigierender Bürgermeister und Polizeidirektor, 1786 Geh. Kriegsrat, Stadtpräsident von Königsberg, auf den Huben
II,149; 172; 183; 185(Praenumeranten); 188(Rechtsgelehrten); 194; 198; 208; 247; 287(Uhrmacher); 292; 371; 387; 389; 419; 441; 454; 455;
III,24; 83; 119; 137(Kauz); 159; 160; 162; 183; 199; 204; 257; 294; 402; 420; 424;
IV,33; 34; 35; 40; 48(Wirth); 52; 55; 56; 65; 66; 72; 75; 79; 84; 95; 99; 133; 134; 139; 156; 170; 176; 192; 195;  205; 212; 222; 224; 229; 230; 231; 234; 249; 250; 253; 257; 261; 262; 263; 264; 285; 286; 302; 304; 316; 324; 329; 339; 350; 356; 372; 388; 389; 392; 393; 396; 415; 464;
V,8; 9; 36; 48; 62; 80; 84; 87; 106; 107; 111; 112; 120; 125; 132; 138; 140; 142; 147; 156; 158; 164 166; 191; 200; 227; 229; 231; 234; 235; 246; 257; 261; 267; 273; 278; 283; 284; 287; 288; 298; 302; 327; 331; 337; 347; 370; 376; 379; 380; 350; 397; 400; 408; 418; 421; 423; 432; 436; 446; 449; 456; 460; 461; 464; 468;
VI,1; 2; 3; 6; 7; 9; 10; 14; 16; 17; 18; 19; 23; 35; 39; 46; 57; 60; 73; 74; 77; 83; 92; 93; 95; 97; 102; 106; 107; 109; 111; 115; 119; 122; 123; 125; 128; 132; 133; 134; 136; 139; 142; 145; 149; 155; 156; 157; 161; 162; 166; 173; 179; 183; 185; 194; 196; 201; 207; 213; 215; 217; 221; 222; 228; 240; 241; 248; 254; 258; 267; 271; 301; 303; 304; 316; 333; 334; 338; 342; 346; 347; 348; 349; 350; 351; 356; 362; 367; 368; 372; 376; 377; 378; 380; 381; 382; 383; 391; 392; 394; 395; 400; 401; 406; 409; 411; 414; 430; 431; 434; 436; 456; 484; 502; 505; 506; 516; 531; 532; 539; 549; 550;
VII,11; 15; 28; 55; 62; 65; 73f.; 75; 79; 81; 83; 87; 93; 94; 102; 103; 104; 106; 118; 135; 139; 147; 149; 162; 163; 170; 171; 190; 192; 193; 196; 214; 218; 219; 291; 312; 352; 373; 387; 392.
-Sammlung von Gedichten. Königsberg 1756.
II,292.
-Der Mann nach der Uhr, oder der ordentliche Mann. Königsberg 1760. Biga 153/402.
II,287;
III,245.
-Rhapsodie (Nehmt Klüfte nehmt einen Jüngling auf). Königsberg 1763. Biga 152/401; auch in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 44. St v. 2.7.1764.
II,179; 181(Erstlinge); 183; 264.
-Der Funckschen Gruft im Namen einiger Freunde gewidmet. Königsberg 1764.
II,251.
-Ländliche Empfindungen (Glückselig, den umwölkt von väterlichen Linden), in: Königsbergsche <...> Zeitungen, 44. St v. 2.Juli 1764.
II,264(Dorfempfindungen).
-Ist es rathsam, Missethäter durch Geistliche zu Tode vorbereiten und zur Hinrichtung begleiten zu lassen. Königsberg 1769. Biga 196/69.
V,235.
-Pflichten des Maurers bey dem Grabe eines Bruders [J. G. Lindner]. Eine Freymäurer-Rede in der Loge zu den drey Kronen in Königsberg. Von E[ugenin à Falce =Hippel]. Danzig 1771. IV,34.
-Ueber die Ehe. Berlin 1774.
III,126; 128; 137; 140;
IV,33; 34; 40; 46; 54; 55; 56;
V,166;
VI,74.
-Lebensläufe nach aufsteigender Linie. Nebst Beylagen A, B, C. Erster Teil Berlin 1778. Zweyter Teil 1779. Dritten Teiles erster Band 1781. Zweyter Band 1781.
IV,33; 34; 40; 54f.; 56; 75; 79; 84; 95; 134; 302; 343; 350;
V,188; 235;
VI,60; 61; 74; 106; 111; 147; 207; 550.
-Manuscipt über Bücherzensur.
II,188; 194; 198.
-Ein Galimafree für die Hochzeitsgäste des Courtan-Toussaintschen Brautpaares Am 3. Febr 1761 Königsberg gedruckt mit Kanterschen Schriften  siehe Hinz; Hippel als wahrscheinlicher Verf., vgl. A. Lindemann-Stark, Werner Stark, Beobachtungen und Funde zu Köngsberger Beständen, in: Nordost-Archiv. Zeitschrift für Regionalgeschichte. Neue Folge Bd IV, Heft 1. Lüneburg 1995, S.73.
-Makulatur zu bewußtem Gebrauch siehe Hinz

Hippel, Gotthard Friedrich (1743-1809), dessen Bruder, Pfarrer in Arnau und Löwenstein
V,408; 423; 436; 453;
VI,9; 241; 362; 372; 376; 381; 391; 394; 406; 475; 503; 504; 515; 524;
VII,100.

Hippel, Raphael (1766-1845), dessen Sohn, Scheffners Patenkind
V,41; 59; 87; 112; 158; 231; 280; 407; 408; 435; 457;
VI,8; 47; 48; 58; 98; 103; 105; 113; 115; 118; 125; 133; 134; 136; 165; 170; 173; 177; 209; 242; 249; 257; 302; 341; 348; 349; 357; 372; 373; 400; 406; 411; 504; 506; 515; 516; 531;
VII,6; 7; 42; 57; 74; 78; 83; 93; 101; 102; 120; 127; 192; 213; 275; 277; 290; 291; 297; 314; 352; 392.

Hippel, Samuel Friedrich, dessen Bruder   VI,136; 173.

Hipperich siehe Hypperich

Hippokrates von Kos (um 460-377 v. Chr.), berühmtester griechischer  Arzt der Antike
-Opera gr. & lat. in VIII sectiones distributa, <...> , Anutio Foesio authore. <...>. Genf 1657. Biga 2/24.
II,27; 32; 34; 49; 53; 54; 55.
-Aphorismis <…> 1532 u.ö.
-Sententia omnis. 1555 u.ö.
II,101.

Hippolytes von Rom, Kirchenlehrer, Bischof in Aden um 220   IV,127; 139.

Hirsch und Seelig, in Königsberg   IV,75.

Hirsch(en), Leopold, Baron v.
-Anti-Trenck, oder Fragment zur Charakteristik des grossen Königs. Potsdam 1788.
VII,391; 450.

Hirzel, NN, Quartierhauptmann und Klosterschreiber in Zürich     IV,106, 107; 108.

Hirzel, Johann Caspar (1725-1803), schweizer Arzt, Ratsherr in Zürich, Politiker und Ökonom
IV,353.
-Die Wirtschaft eines philosophischen Bauers. 1761. Biga 104/128. [Rez. durch Iselin, AdB 1775, 27/1, S.301f.]
-Le Socrate rustique, ou Description de la conduit économique et morale d´un Paysan Philosophe, traduit de l' allemand de M. Hirzel <…>. Zürich 1764. Biga 121/330. [Rezension von J.G. Zimmermann, Allgemeine deutsche Bibliothek 1766, 3/2, S.298]
II,239.
-Das Bild eines wahren Patrioten, in einem Denkmal auf H. Blaarer v. Wartensee. Zürich 1767.
II,402.

Hißmann, Michael (1752-1784), Übersetzer, Psychologe, 1784 Prof. der Philosophie in Göttingen
III,371; 377.
-Geschichte der Lehre von der Association der Ideen, nebst einem Anhang vom Unterschied unter associierten und zusammengesetzten Begriffen und Ideenreihen. Göttingen 1776.
III,377.
-Ueber Sprache und Schrift, a. d. Französischen des Präsidenten Jean Baptiste de La Brosse übers. u. m. Anm. begleitet. 1, 2. Leipzig 1777. Siehe N V,333.
III,371; 374; 377;
V,232.
-[Rez]E. Gibbon, The history of the decline and fall of the Roman Empire , in:Göttingische Anzeigen von gelehrten Sachen 153. St. vom 20.9.1783, 1529-39
V,346(Lobrede der Göttinger).

Hobbes (Hobbius), Thomas (1588-1679) [Siehe auch Skelton]
IV,444;
V,264; 359;
VI,133.
-Elementa philosophica de cive. Amsterdam 1642 u. ö.
V,366.
-Leviathan or the Matter, Forme and Power of a Commonwealth Ecclesiastical and Civil. London 1651.
-Leviathan sive de materia, forma et potestate civitatis ecclesiasticae et civilis. Amsterdam 1668, in: Opera philosophica.
I,275;
V,366;
VI,446.

Hoemeister, Christoph v.   IV,155.

Höpfner, Ludwig Julius Friedrich (1743-1797), Tribunalrat in Darmstadt, und Maria Anna (Marianne), geb. Thom, dessen Frau (seit 1773)   III,327.

Hoff, Familie in Königsberg   I,408.

Hoff, Heinrich Georg (v.), Sekretär bei der Kameraladministration in Krain und Friaul siehe La Fortelle

Hoffmann, Bernhard Gottlob (1748-1818), Begründer der Buchhandlung Hoffmann & Campe in Hamburg   VI,541.

Hoffmann, Christoph Ludwig (1721-1807), Arzt, 1763 Hofrat und Leibarzt des Kurfürsten von Köln, gefördert durch F.von Fürstenberg; 1764 Lehrer am Arnoldinum in Burgsteinfurt, leitet von 1764-1785 das münstersche Medizinalwesen, 1778 das hessische. Badearzt zu Hofgeismar. 1787 offiziell im Dienst des Kurfürsten von Mainz, Begründer der Humoralpathologie; auf Gut Stoffel
V,240; 288; 346;
VII,92; 110; 257; 264; 271; 284; 291f.; 294; 302; 306f.; 310(Aschaffenburger); 318; 324; 327; 399; 404; 436; 548.
-Der Magnetist. Nachtrag zum Magnetisten. Mainz 1787.
VII,310.
-Briefwechsel mit Ph.M. Hahn
VII,385; 420.

Hoffmann, Friedrich Christian (1759-1829), Kaufmann, Freund Jacobis u. Wizenmanns, Theobald      VII,336; 385; 420; 464; 525? 527?

Hoffmann, Karl Ludolph (1729-1780), Hofbuchhändler in Weimar, verlegte Konxompax, Zwey Scherflein, Herders Briefe, das Studium der Theologie betreffend    IV,76; 83; 84; 375; 414.

Hoffmann, Leopold Alois (1748-1806), Prof. der deutschen Sprache in Pest, in den 1790er Jahren als Hg der reaktionären Wiener Zeitschrift mit scharfen Angriffen gegen die Aufklärung zusammen mit J.G. Zimmermann
-Zehn Briefe aus Oestreich an den Verfasser der Briefe aus Berlin. Gedruckt an der schlesischen Gränze [Wien] 1784. [Siehe Friedel]
VI,57.

Hoffmann, Theobald siehe Hoffmann, Friedrich Christian

Hofmann, NN.   I,215.

Hofstaeter (Hoffstetter), Felix Franz (1741-1814), Lehrer der Schönen Künste und Wissenschaften am Wiener Theresianum   V,221.

Hogarth, William (1697-1764), englischer Maler und Kupferstecher, Kunsttheoretiker
I,363;
II,374; 401;
III,19; 376;
IV,434.
-Analysis of beauty. 1753.
-Zergliederung der Schönheit, die schwankenden Begriffe von dem Geschmack festzusetzen, geschrieben von Wilhelm Hogart <…>. Aus dem Englischen übersetzt von C. Mylius. Mit einem Vorbericht von G. E. Lessing. Berlin/Potsdam [C.F.Voß] 1754.
I,379(Schlangenlinien);
IV,434.

Hogendorp, Willem Graf van (1735-1789), Regierungsmitglied in Den Haag, auf See verschollen
IV,364.
-Sophonisba, of de gelukkige moeder door de inenting van hare dochters, ter lezing voorgesteld aan de moeder te Batavia. Battavia 1779.
IV,316; 322; 328; 364.
-Kraspoekol, of de droevige gevolgan van eene te verregaande strengheid, jegens de slaaven. Battavia 1779.
IV,316; 364.

Hogendorp, Carolina Wilhelmine Gräfin van (1741-1812), geb. van Haren, dessen Frau
IV,316; 322; 391; 394; 399; 464;
V,4; 7; 17; 103; 254; 316;
VI,260; 300.

Hogendorp, Dirk Graf van (1761-1822), deren Sohn, preußischer Leutnant in Königsberg, verkehrt im Hause Keyserling, wo er Kant kennenlernt. Hat ein Duell, bei dem er einen Schuß in den Unterleib davonträgt. Nimmt, dienstuntauglich, im Sommer 1782 seinen Abschied von der Armee. H. hält ihn zunächst für einen schlechten Charakter. Eine Zeitlang kampiert er in einem Zelt in Hs Garten. Hs moralischer Groll mildert sich. Hogendorp geht bald nach Holland, segelt am 11. 2. 1783 an Bord eines Kriegsschiffes als Capitain-Lieutenant nach Südafrika, lebt eine gewisse Zeit in Kapstadt (von dort der einzige überlieferte Brief an Hamann) und in den ostindischen Kolonien
IV,315; 322; 328; 334; 335(Officier); 336(Martis Söhne); 350; 351(Vorgänger); 354; 357; 364; 374; 383; 385; 391(unglückl. Holländers); 392; 394; 397; 399; 401(großen Buben); 423; 432(beyden Brüder); 464;
V,4; 33; 46; 103; 129; 133; 154; 198; 254; 316. 712.
VI,260; 300; 374; 375; 410;
VII,83?.
-Aus einem Briefe [an Hamann] vom Vorgebürge der guten  Hofnung. Den 8. September 1783, in: Berlinische Monatsschrift. (März) 1784, S.282-285.
V,133; 154; 198; 316;
VI,258(fr. Copie); 260(Seeaction).
-Mémoires duGénéral Dirk van Hogendorp, publiés par son petit-fils M. le Comte D.C.A. van Hogendorp. La Haye 1887 (darin die Berichte siehe VI,375,1-5).

Hogendorp, Gijsbert Carel Graf van (1762-1834), dessen Bruder, preußischer Kadett und Fähnrich in Königsberg, Aufnahme im Hause Keyserling, Schüler Kants, dienstuntauglich als Folge eines Duells, durch Spielschulden ruiniert. Kampiert während Keyserlings Abwesenheit einige Tage in Hamanns Garten. Verläßt Königsberg 1782, geht in holländische Dienste, hat Sachen von Hemsterhuis zu schicken versprochen, dies aber 1785 nicht getan; Hamann bittet ihn um Nachricht wegen Schmohl
IV,315; 316; 318; 322; 323; 328(Ueberbringer); 331; 337; 339; 357; 364; 374; 383; 385; 391(Geschwister); 393(Haagers); 394; 409; 413; 423(aus Potsdam); 427; 432(beyden Brüder); 433; 456?; 464(mittelste);
V,4; 7; 33; 46; 102; 198; 254; 276; 316;
VI,300.
-[Mémoires du Général Dirk van Hogendorp, Comte de l Empire etc. publié par son petit-fils M. le Comte D.C.A van Hogendorp. La Haye 1887]

Hogendorp, NN, der jüngste Sohn, vielleicht:
Hogendorp, Willem Graf van     IV,391(Geschwister); V,4; 102.

Hogendorp, Elisabeth Margarethe Gräfin van, geb. Bartlo, Frau Dirk van Hogendorps (seit 1786)   VI,375(bevorstehende Hochzeit); VII,83.

Hogguer (Huguer,Högger), Daniel (seit 1773 schwedischer) Frh. v. (1722-1793), schweizer Herkunft, Minister der niederländischen Generalstaaten in Hamburg, verheiratet mit Maria-Anne de Robais und in 2. Ehe mit Henriette de Mauclere   V,478.

Hohburg (Homburgk), Christian (1607-1675), evangelischer Theologe mit den Pseudonyma Bernhard Baumann, Elias Praetorius
-El. Praetorii Spiegel des Misbrauchs des Predigtamtes. 1644. Biga 40/359.
V,34.
-Das Teutsch- evangelische ärgerliche Christenthum 1645.
IV,444(Baumann);
V,34.
-Fürstlicher jugend-spiegel. Lüneburg.
V,12; 14(das dritte); 34.
-Postilla mystica oder verborgener hertzenssafft aller sonn-und fest-tags-evangelien in andachten und seelen-gesprächen, das hertz in der krafft Gottes zu heiligen, zu reinigen, zu stärcken, und mit dem hertzen Gottes zu vereinigen. Amsterdam 1665.
V,10.

Hohendorf, NN, v., (Hohendorff?)   IV,362.

Hohenfeld, Christoph Philipp Willibald Frh. v. (1732-1822), Generalvikar des Fürstbischofs von Speyer   V,477.

Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst, Carl Albrecht I., Fürst (1719-1793), und Carl Albrecht II., Fürst (1742-1793), dessen Sohn   IV,219.

Hohenwarth (Hohenwerth), Sigismund Anton Graf v. (1730-1820), Lehrer der vier ältesten Prinzen des Großherzogs von Toskana   V,472.

Hohenzollern-Hechingen, Karl v. (1732- 1803), Fürstbischof von Ermland und Bischof von Kulm   VII,47.

Holbach, Paul-Henri-Dietrich Baron de (1723-1789), französischer Philosoph dt. Herkunft, Mitarbeiter der Encyclopédie [Siehe auch Boulanger, L'antiquité <...>]
-Système de la nature ou des loix du monde physique et du monde moral par M. [Jean-Baptiste de] Mirabaud. 1, 2. London [Amsterdam] 1770, darin Le Bon Sens ou Idées naturelles opposées aux Idées surnaturelles.
III,215;
V,109; 132;
VI,110; 145.
-Système social, ou principes naturels de la morale et de la politique, avec un examen de l'influence du gouvernement sur les moeurs. 1, 2. London [Amst.] 1773/4.
III,215;
V,109.
-Le Christianisme dévoilé ou Examen des principes et des effets de la religion chrétienne. Par feu M. Boulanger. London 1767. Biga 53/559.
III,77; 93; 164; 175;
V,64; 69.

Holberg, Ludwig (seit 1747) Baron v. (1684-1754), dänischer Dichter und Historiker, 1730 Prof. der Geschichte in Kopenhagen
I,171(Gelehrte Mann in Copenhagen);
VII,160.
-Der politische Kannengießer. Komödie in fünf Akten, uraufgeführt 1722. Kopenhagen 1723. Übers. v. G. A. Detharding, in: Die Deutsche Schaubühne nach den Regeln und Exempeln der Alten ans Licht gestellt von J. Ch. Gottsched. Bd 1. Leipzig 1742.
III,52; 168; 258;
IV,147;
VI,215;
VII,15; 461.
-Nachricht von meinem Leben in drei Briefen an einen vornehmen Herrn. 1745.
-Eigene Lebensbeschreibung in Briefen an einen vornehmen Herrn. Flensburg 1763.
V,221; 223(5 Büchern).

Holdscheid (Holfheit), Friedrich Aemilius (1733-1799), Präzentor und Pfarrer   I,23.

Holloway, Benjamin (gest. 1759), englischer Geistlicher [Siehe Kalmar]
-Pieces on the words Elohim and Berith, showing among other things, that the Chaldec, Syriac, Samaritan, and Arabic dialects were all anciently one language. Oxford 1751.
II,99.

Hollmann (Holman), Samuel (1696-1786), Prof. der Philosophie in Göttingen
-In Universam Philosophiam introductio. Wittemberg 1735.
I,181.

Holst (Holtz), Samuel (1740-1809), Student in Königsberg   I,387.

Holstein-[Sonderburg]-Beck, Friedrich, Herzog von (1757-1816), Oberstleutnant   IV,54; VI,533.

Holstein-Beck, Friederike Amalie, Herzogin von, geb. Gräfin Schlieben -Sanditten (1757-1827), dessen Frau (seit 1780)   IV,54.

Holstein-Gottorf siehe Oldenburg [Katharina II. v. Rußland tauschte 1773 die holstein.-gottorp. Erblande gegen dänische Grafschaft Oldenburg u. Delmenhorst, diese trat Großfürst Paul Ende 1773 dem Fürstbischof von Lübeck ab]

Holtz siehe Holst

Holtzhauer (Holznauer), Georg Friedrich (1746-1801), Nachfolger in der Lestocqschen Professur 1779, Prof. der Rechte und Assessor im Stipendiaten-Kolleg    IV,81; 114; 457; VI,143; VII,78.

Holwell, Johann Zephaniah (1711-1798), englischer Militärarzt und Verwaltungsbeamter im Dienst der Ostindischen Kompanie
-Interesting historical events relative to the provinces of Bengal and the empire of Indostan; as also the mythologie and cosmogony, fasts and festivals of the Gentoos, and a dissertation of the metempsychosis, commonly, through erroneously called the Pythagorean Doctrine. T 1 London 1765. T 2 London 1767. [von J. F. Kleuker übers. Leipzig 1778: Holwells merkwürdige historische Nachrichten <…>. Mit Anmerkungen und einer Abhandlung über die Religion und Philosophie der Inder begleitet.].
III,13.

Homberg, NN.   II,14.

Homburgk siehe Hohburg

Home, Henry Lord Kames (seit 1752) (1696-1782), schottischer Jurist und Moralphilosoph
II,432.
-Elements of criticism. 1-3. Edinburgh/London 1762/5.
-Grundsätze der Critik (übers. v. J. N. Meinhard; Bd 3: v. Garve). Bd 1. Leipzig 1763. 1772.
II,208; 210; 374.

Home, John (Hunsens) (1722-1808), englischer Dramatiker   II,54.[Siehe Voltaire]

Homeros [Siehe auch Reg Zitate]
I,347; 360[Ilias]; 383; 441[Odysseia]; 443; 451; 455[Odysseia]; 456[Odysseia, Batrachomyomachia, Hymnoi];
II,1; 4; 5[Ilias, Odysseia]; 23; 97[Odysseia]; 115; 130; 134[Ilias]; 147; 157; 182[Ilias]; 213; 360; 412; 415; 421; 441; 449;
III,XXI[Ilias, Odysseia]; 1[Odysseia]; 19; 20; 21; 50; 76; 83; 123; 133; 144; 145; 152; 188[Odysseia]; 210; 385; 394; 412(Vater der Dichter);
IV,51; 66; 72; 92; 192[Odysseia]; 229; 262[Odysseia]; 293[Ilias, Odysseia]; 299; 305; 313[Ilias, Odysseia]; 316[Ilias]; 325; 336; 363; 396; 401[Ilias]; 411[Odysseia]; 421[Odysseia]; 430[Odysseia]; 437; 468[Odysseia];
V,5; 6; 40; 41[Odysseia]; 51; 94[Ilias, Odysseia]; 220; 260[Odysseia]; 279; 284; 290[Odysseia]; 314; 352; 395; 465; 490;
VI,45; 102; 103; 115; 116; 123; 124; 129; 135[Odysseia]; 168; 186; 197[Odysseia]; 288; 304; 345; 370; 431(Ithaca); 532;
VII,104; 105; 113; 116; 117[Odysseia]; 118; 127; 209[Odysseia]; 299; 326; 335[Ilias, Odysseia]; 337[Odysseia]; 423; 429.
-Homers Werke, oder die Ilias und Odyssee, von einer Gesellschaft gelehrter Leute abgefaßt. Nebst erläuterter Geschichte von dem Geschlecht Jupiters. 1-3. Frankfurt [von Düren] 1753.
II,147.

Hommel, Karl Ferdinand (1722-1781), Advokat des Oberhofgerichts in Leipzig
-Einfälle und Begebenheiten. o. O. 1760.
II,61.

Hompesch-Bollheim, Franz Karl Frh.v. (1741-1801), seit 1775 Geh. Rat und kurpfälzisch-baierischer Staatsminister und Jülich-Bergischer Kanzler. Oder
Hompesch- Bollheim, Franz Karl Frh.v. (1735-1800), zeitweilig baierischer Minister   VII,356; 389.

Hooft, NN, van den siehe Pierre de la Cour u. L. Meyer

Hoppe, Bernhard (gest. 1757), Hofapotheker in Königsberg   I,119.

Hoppe (Hopp), (Johann) Carl Gottlieb, dessen Sohn
V,136; 137; 138; 139; 153; 157; 200; 229; 231; 390;
VI,17;
VII,87; 89; 231.

Horatius Flaccus, Quintus (65-8 v. Chr.) [Siehe auch Reg Zit; Wieland, Gesner, J. M.]
I,29; 102; 227; 257; 304; 347; 358; 360; 372; 377; 383; 444; 446; 447; 450; 452;
II,18; 34; 56; 67; 85; 109; 110; 117; 120; 131; 143; 144; 167; 168; 188; 194; 236; 263; 271; 327; 351; 357[ed. M. G. Mervillius. s.u.]; 360; 397; 413; 416; 424; 427; 442; 444;
III,7; 17; 20; 21; 34; 46, 49; 50; 58; 76; 77; 104; 108; 115; 122; 123; 124; 127; 130; 132; 133; 144; 145; 150; 154; 155; 156; 164; 166; 169; 175; 180; 181; 186; 187; 193; 198; 199; 209; 210; 236; 241; 243; 244; 263; 265; 267; 272; 273; 282; 307; 345; 372; 377; 395; 404; 407;
IV,2; 18; 77; 92; 98; 109; 143; 157; 160; 176; 180; 181; 182; 194; 211; 218; 229; 230; 242; 275; 287; 288; 301; 305; 316; 326; 330; 350; 355; 363; 374; 375; 378; 381; 387; 400; 406; 412; 415; 431; 432; 437; 448; 460; 461;
V,7; 24; 40; 41; 49; 51; 69; 94; 98; 100; 103; 110; 124; 142; 146; 148; 194; 199; 204; 206; 216; 220; 223; 236; 251; 259; 272; 273; 275; 280; 284; 289; 294; 305; 307; 317; 325; 329; 331; 332; 350; 358; 359; 363; 370; 384; 385; 394; 396; 403; 406; 418; 425; 465; 467; 480;
VI,1; 23; 37; 45; 52; 54; 87; 102; 103; 108; 110; 136; 137; 140; 151; 155; 165; 168; 172; 182; 195; 197; 204; 205; 214; 223; 226; 233; 249; 272; 273; 286; 287; 288; 298[epist. 1,13: Vinnius Asina]; 304; 310; 330; 331; 344; 348; 352; 356; 363; 381; 396; 397; 404; 406; 421; 436; 440; 470; 478; 481; 490; 494; 498; 503; 504; 506; 512; 533; 564;
VII,16; 85; 127; 129; 165; 169; 252; 264; 337; 349; 350; 392; 396; 407; 410; 411; 422; 424; 425; 430; 432; 433; 435; 446; 457; 459; 468; 479; 484; 488; 503; 506; 531.
-Opera, ed. Jakob Locher, Straßburg 1498.
II,357;
V,115; 121.
-Poésies disposées suivant l' ordre chronologique et trad. en français avec des remarques et des Dissert. crit. par Noel Etienne Sanadon. 2 Bde. Paris 1728.
II,357.
Uebersetzung der Oden, lat. u. dt., von Friedrich Ludwig Graf zu Solms-Wildenfels und Tecklenburg. 1 (bis 5) Braunschweig 1755(/60).
I,228.
-Poemata, ex castigationibus observationibusque Bentleii, Cuningamii et Sanadonis emendata. Ed. Michel Guyot de Merville. London 1740. Biga 17/268 [ein Geschenk Herders].
II,357;
III,50; 76; 133; 187.
-Horatius Flaccus ex ed. Bentlei. Leipzig 1764. Biga 10/159.
III,50; 198.

Horn, Anianus (18. Jh.), Kapuzinermönch siehe Oehninger

Hornburg, Landgraf zu siehe Hessen-Homburg Friedrich V.

Horrion (Horion), NN, Gräfin v.   VI,279; 303.

Horst, Julius August Friedrich Frh. v. (1723-1791), Geheimer Etats-, Kriegs-, dirigierender Minister, 1774 entlassen    III,8; 10; 209; 215; VI,302.

Hottinger, Johann Heinrich (1620-1667), Theologe und Orientalist
-Αρχαιλογια  orientalis, exhibens I. compendium theatri orientalis, de Arabum, Persarum, Turcarum <...> statu politico, ecclesiastico & oeconomico; II. topographia ecclesiastica orientalum <...>. Heidelberg 1662.
II,14.

Hottinger, Johann Jakob (1750-1819), reformierter schweizer Theologe, klassischer Philologe, Übersetzer in Zürich
-[mit J.R. Sulzer und K. Müchler]Brelocken an's Allerley der Groß-und Kleinmänner. Leipzig 1778.
III,389; 390; 391; 392; 393.
-Briefe von Selkof an Welmar. Herausgegeben von Welmar. Zürich 1777.
VII,473.

Hottinger, Kaspar, vagabundierte unter dem Namen N. Müller    VII,93; 94; 101f.; 102[Mutter]; 103; 118; 523f.

Hotze (Hoze, Hotz), Johannes (1734-1801), Arzt [siehe Lavater, Magnetische Desorganisation]   VI,140.

Howen, Otto Christopher v. (1699-1775), Erbherr auf Würzau, seine Frau Elisabeth Dorothea, geb. v. Mirbach (1712-1779), und ihre Tochter Maria Elisabeth (1745-1821)   I,68.

Hoyer, Daniel Heinrich, Kommerzienrat und Gerichtsverwalter      II,461; 464; III,439; IV,53.

Hoyer, David, Hofrat und Hofgerichts-Advokat, dessen Sohn, Curator
III,311; 317; 320; 322; 331; 342; 346; 354; 355; 382; 383; 384.

Hoyer, Reinhold, Sekretär in Königsberg   I,6; 232.

Hoze siehe Hotze

Hrabanus (Rhabanus), Magentius Maurus (um 780-856), Erzbischof von Mainz   IV,441.

Huber, Johann Ludwig (1723-1800), Regierungsrat in Tübingen     II,107; 189; 196; 197; 204.

Huber, Ludwig Ferdinand (1764-1804), Publizist und Schriftsteller, Freund Schillers u. Körners, heiratete Therese Forster
-[Übers]Théodore Agrippa d' Aubigné: Denkwürdigkeiten aus dem Leben des <...>, von ihm selbst an seine Kinder geschrieben. Tübingen 1780.
IV,189; 196; 197; 204.

Huber, Marie (1695-1753), schweizer Schriftstellerin, siehe N V,330f.
-Lettres sur la Religion essentielle à l'homme distingué de ce qui n'est que l'accessoire. Amsterdam 1738.
IV,445.

Huber(us), Ulrich (1636-1694), Prof. der Geschichte und Rechtswissenschaften in Franeker
-Ulr. Huberi de iure civitatis libri III. cum commentariis N. Chph. Lynker, nova de scriptis Lynkerianis praefatione adornati. Altenburg 1752 ed. Joh. Christian Fischer, bei Voltaire les abus dans les ceremonies <…> Huberti, De Jure Civitatis, Lib. III. Franequeur 1684, Frankfurt 1718.
II,406.

Hübner, Benjamin Christian Gottlieb (1713-1756), Diakon in Memel   I,13.

Hülsen, NN, Graf v., vielleicht:
Hülsen, Otto Wilhelm v., Erbherr auf Borken, oder Hülsen, Bernhard Friedrich v.   I,105.

Hülshoff, NN, v., Freund Franz Bucholtzs   VII,543.

Huet (Huetius), Pierre-Daniel (1630-1721), französischer katholischer Theologe und Literaturtheoretiker siehe Biga 191/185.
II,210.
-De l'origine des romans. Paris 1670.
II,432.
-Demonstratio evangelica ad serenissimum Delphinum. Paris 1679.
-Alnetanae questiones de concordia rationis et fidei. Kadan [Böhmen] 1690. Biga 23/109[1692].
III,93.

Hufeland, Gottlieb (1760-1817), Jurist, Philosoph
VI,139; 141; VII,465(Schreiben an Jacobi); 466; 474(Beylagen); 490.
-Versuch über den Grundsatz des Naturrechts, nebst e. Anhang. Leipzig 1785.
VI,133; 139; 140f.; 149.

Hufeland, Johann Friedrich (1730-1787), Arzt, seit 1765 in Weimar, Herders Arzt   IV,270.

Wilhelm Friedrich (1754-1830), evangelischer Theologe in Erlangen
-Animadversiones ad loca quaedam Iobi. Erlangen 1778.
-Nachforschungen über das erhabene Buch Hiob. Erlangen 1781.
-Hiob neu übersetzt, mit Anmerkungen. Erlangen 1781.
VI,320; 356[Hiob].

Hugo von Trimberg (um 1235-1313?), didaktischer Dichter [siehe Lessing, Renner]   IV,65.

Huguer siehe Hogguer

Huhn (Hahn), Christian (1716-1784), Superintendent in Mitau   I,116; II,372.

Huhn, NN, dessen Sohn   I,133.

Huldaric, Johann Jacob (1683-1731), schweizer Theologe   IV,445.

Hulshoff, Allard (1734-1795), unter dem Pseudonym Alethofilus Fileusebius (Aletophilus Phileuselius)
-Widerlegung des Optimismus. Amsterdam 1758.
II,170.

Hume, David (1711-1776), schottischer Philosoph [Siehe auch Sulzer]
I,112; 117; 127; 202; 205; 305;
II,163; 214; 425; 432; 497;
III,3;
IV,222; 293; 294; 298; 330; 343; 376; 400; 413; 426;
V,210; 211; 366;
VI,404; 405; 422;
VII,154; 155; 159; 161(Büchlein); 162; 163; 165; 167; 168; 172; 174; 176; 179; 180; 181; 221; 391; 438; 440; 449; 450; 451(Allg. Litt. Zeitung); 452(Recensent); 454(lateinische Zeitung); 463.
-A treatise of human nature. 1: of the Understanding; 2: of the Passions; 3: of morals. London 1739. [Siehe auch Hamann, J.G., Nachtgedanken eines Zweiflers]
IV,285; 291; 293; 393; 418;
V,210;
VII,154; 167.
-Essais and treatises on several subjects. 4 Bde. 1753/6.
-The natural history of Religion.
IV
,255?(Geschichte der Religion).
-History of great Britain. Vol. I. Containing the Reigns of James I and Charles I. Edinburgh 1754 u. ö. (deutsch: Geschichte von Gross-Britannien. Breslau/Leipzig 1762/3). Biga 76/34 u. 84/162.
II,163;
VII,303.
-Essays and Treatises on Several Subjects. London 1758 (übers. v. J.G. Sulzer).
I,178; 205; [355; 356];
VI,404[siehe F.H. Jacobi].
-An Enquiry concerning the Principles of Morals. London 1751.
II,214.
-Essays moral, political and literary. Edinburgh 1741.
-Vermischte Schriften über die Handlung, die Manufacturen und die anderen Quellen des Reichthums und der Macht eines Staates. Aus dem Englischen übersetzt (von H.A. Pistorius). 4 Bde. Hamburg1754. 2. Auflage Leipzig 1766.
-On the rise and progress of the Arts and Sciences. Von dem Ursprunge und Fortgange der Künste und Wissenschaften, in: Moralische und politische Versuche. Vermischte Schriften 4. Teil, 17. Versuch. 1756.
II,425.
-An Enquiry concerning human Understanding. London 1748.
-Philosophische Versuche über die menschliche Erkenntniß, aus dem Englischen übersetzt und mit Anm. hrsg [von Sulzer]. Hamburg/Leipzig 1755.
-An Enquiry Concerning Human Understanding, in: Essays 1758, Bd 2. London 1748 [u. d. T. Philosophical Essays Concerning Human Understanding].
I,355(ohne Sulzer gelesen); 379; 380.
-Dialogues concerning natural religion. London 1779.
IV,205; 206; 207; 208; 211; 212; 213; 214; 218; 222; 223; 224; 225; 229; 233; 234; 255; 262(verführerischen Buchs); 276; 279; 283; 287; 289; 293; 294; 298; 302; 305; 309; 312; 313; 317; 322; 330; 333; 336; 341; 343; 344; 345; 350; 353; 354; 356; 357; 359; 376; 400; 404; 413; 426; 440; 462;
V,210(letztes Werk); 217; 326; 366.
-Gespräche über natürliche Religion, aus dem Englischen siehe K.G. Schreiter

Hummius, Carl Ferdinand (1724-1788), Arzt in Mitau      II,372; V,432.

Hummius, Johanna Christiana, geb. Mehmel (1738-1803), dessen Frau (seit 1757)     III,103; 108.

Hund siehe Hurd

Huns verschrieben für Home siehe Voltaire

Hunter, Thomas (1712-1777), englischer Geistlicher und Schriftsteller    III,71; 419; 423.

Hupel, August Wilhelm (1737-1819), evangelischer Theologe, Historiker und Topograph des Baltikums
-[Rez]J. Ch. Berens, Blatt zur Chronik von Riga, in: Allgemeine deutsche Bibliothek. Bd 43/2, S.518. Berlin/Stettin 1780 [Kürzel Km].
IV,267; 280.
-Nordische Miscellaneen. Riga 1781/91.
IV,297; 346; 451;
V,76; 268.

Hurd (Hund), Richard (1720-1808), evangelischer Theologe und klassischer Philologe, Bischof von Worcester
II,222.
-Letters on Chivalry and Romance. London 1762. Biga 167/609.
II,222; 482 [in: Journal étranger,Bd. 3, 1768];
VI,541;
VII,20(andern Bücher); 61; 71; 91; 95; 101(übrigen Bücher).
-Q. Horatii Flacci Epistolae ad Pisones et Augustum, with an english commentary. By R. Hurd, 1753 u. ö. [Horazens Episteln an die Pisonen und an den Augustus, mit Kommentar und Anmerkungen nebst einigen kritischen Abhandlungen von R. H. 1772].
II,449.
-Von dem Nutzen der Reisen in fremde Länder, insofern dieselben als ein Stück Erziehung vornehmer Jugend erwogen werden. Zwischen dem Lord Shaftsbury und M. Joh. Locken in einer Unterredung gehandelt a. d. Englischen übers. von C. Wilkens. Breslau 1765.
II,373.

Hutcheson, Francis (1694-1746), schottischer Moralphilosoph, seit 1729 Prof. in Glasgow
-An Inquiry into the Original of our Ideas of Beauty and Virtue, in two Treatises, in which the Principles of the Earl of Shaftesbury are explained and defended against the Author of the Fable of the Bees [=Mandeville]. London 1725. Biga 118/287.
I,374;
V,289.
-Philosophiae moralis compendiaria, ethices & juris-prudentiae naturalis elementa continens. Lib. III. Glasgow 1742. Biga 118/288.
V,289.

Hutten, Ulrich v. (1488-1523), Humanist, Streiter für die Reformation
III,252; 287;
IV,143; 353;
-Epistolae obscurorum virorum IIIo volumine auctae. London. Biga 191/183.
V,239(Bruder virorum obscurorum).

Hyde, Thomas (1636-1703), englischer Orientalist und Theologe
-Historia religionis veterum Persarum, eorumque magorum <...> Zoroastris vita, eiusque et aliorum Vaticinia de messiah <...> Oxonii 1700.
IV,266; 341.

Hyeron Serpandus siehe Seripano Girolamo

Hyper, Bernhard (gest. 1784), Kapitular des Stifts und Klosters Wessobrunn siehe Godeau

Hypperich (Hipperich), Johann, Apotheker     I,119; 212; II,37; 41.

Hyppolit, St. siehe Hippolytus