hamann unterschrift 04

Personen Autoren Werke - F

 

F, der blasende Mitlauter siehe Eberhard

Fabecki (Fabeck), Carl Friedrich v. (1745-1829), Leutnant und Kapitän         IV,194; V,282; VII,122.

Faber, Basilius, gen. Soranus (um 1520-1575/6), evangelischer „Schulmann“ aus Sorau
-Thesaurus eruditionis scholasticae. Leipzig 1571.
-Thesaurus eruditionis scholasticae, post Buchneri, Cellarii et Gesneri curas iterum recensitus. 2 vol in folio emend. locupletus a J. H. Leichio. Leipzig 1749. Biga 58/7[1735].
I,180; 278;
II,284?

Faber, Johann Ernst (1745-1774), 1772 Prof. für morgenländische Sprachen in Jena
-Die 7 Augen des Prophetischen Steins. Programmschrift Jena 1772.
III,103; 107.

Fabiani, NN, Tänzer in London    VI,472.

Fabius, Quintus Fabius Maximus Verrucosus (gest. 203 v. Chr.) mit dem Beinamen Cunctator, römischer Konsul, bekannt durch seine hinhaltende Kriegsführung
II,388;
III,141; 150; 429;
V,4; 197.

Fabricius, Johann Albert (1668-1736), evangelischer Theologe, Polyhistor und Bibliograph [Siehe auch Sextos Empeirikos]
I,189;
II,231;
IV,181.
-Codex pseudepigraphus V. T. Tom I, II. Hamburg 1713. Biga 15/229 [1723] u. 26/166.
II,45.
-Sexti Empirici opera. Graece et latine per I. A. Fabricium. Leipzig 1718.
II,231.
-Bibliotheca Latina <...>. Leipzig 1734/46.
II,361; 362; 363; 366; 371; 372; 373; 378; 379; 380.
-Bibliotheca Graeca. Tom I-IX. Hamburg 1705/28. Biga 60/39 [Leipzig 1717].
III,269; 282; 309;
VI,566.
-Bibliotheca ecclesiastica. Hamburg 1718.
IV,442.
-Appendix ad Josephum Flavium, vielleicht in: Bibliotheca antiquaria 1713.
IV,181.

Fabullus, Freund des Catull    II,127.

Faccius, Johann siehe Colerus

Fadeville, NN, Kaufmann aus Südfrankreich    II,253; 260.

Fagnan, Marie-Antoinette (gest. ca. 1770), französische Schriftstellerin
-Le miroir des princesses orientales. Paris 1755.
II,217.

Falck, NN.   VII,529.

Falkenstein, Graf von siehe Deutschland Joseph II.

Farenheit, Reinhold Friedrich (1703-1781), Großkaufmann in Königsberg    IV,256.

Faul, August Heinrich (1718-1775), Schwerinscher Kanzleirat
-Briefe über die Einrichtung des Schulwesens, und des Unterrichts der Kinder und jungen Leute überhaupt. Nebst einer historischen Betrachtung der Religion von der Erschaffung der Welt an bis zum Anfang der Christlichen Kirche unter den Aposteln. Mit einer Vorrede begleitet von Angelius Johannes Daniel Aepinus. Rostock/Wismar 1759.
II,213.

Faulder, Robert (1747-1815), Buchhändler in London    VII,463.

Faulques (Fauques), Marianne Agnese Pillemont de, französische Schriftstellerin
-Abassai, histoire orientale. Paris 1753.
-Contes du serail, trad. du turcs. Den Haag 1753.
-Les prejuges trop brave et trop suivis. London. Paris 1755.
-La dernière guerre des bêtes. Fables pour servir à l'histoire du 18ème siècle. London 1758.
-Le Triomphe de l'amitié, ouvrage trad. du grec par Mlle de X. London/Paris 1751.
II,217.

Faust, Johann Georg Heinrich, der Sage nach Dr. Faust
III,39; 40; 42; 45;
IV,92; 150; 160.

Feably, NN, Engländer    IV,445.

Feder, Johann Georg Heinrich (1740-1821), seit 1768 Prof. der Philosophie in Göttingen [Siehe auch Garve]
IV,74; 81; 376;
V,71(Recension <…> verstümmelt); 107(Göttingschen Recensenten);
VI,389; 405;
VII,30; 54.
-Untersuchungen über den menschlichen Willen, dessen Naturtriebe, Veränderlichkeit, Verhältniß zur Tugend und Glückseligkeit, und die Grundregeln, die menschlichen Gemüther zu erkennen und zu regieren. Th 1: 1779; 2: 1782; 3: 1786; Lemgo 1793.
IV,81.
-Ueber Raum und Caussalität zur Prüfung der Kantischen Philosophie <…> Göttingen 1787.
VII,54.
-[Rez]Jacobi, F.H.,Ueber die Lehre des Spinoza […], in: Göttingische  Anzeigen von gelehrten Sachen <…>, 197.St. den 12.December 1785, S.1987-1991.
VI,193; 215; 216; 218; 220; 221; 244; 245.
-[Rez]Mendelssohn, M., Jerusalem oder <…>, in: Göttingische Anzeigen, 27.9.1783, 157.St.
-[Rez]Kant, Kritik der reinen Vernunft, von Garve, gekürzt von Feder, in: Zugaben zu den Göttingischen  Anzeigen vom 19.1.1782, 3.Stück, S.40-48.
-[Rez]Jacobi, F.H., Wider Moses Mendelssohns Beschuldigungen, in: Göttingische Anzeigen, 85.St. den 29. Mai 1786, S.854-855.
-[Rez]Wizenmann, Th., Resultate, in: Göttingische Anzeigen, 148.St. den 16. September 1786, S.1473-1481.
VII,20; 27; 54.
-[Rez]Jacobi, F.H., Übersetzung des Alexis, in: Göttingische Anzeigen <…>. 31.St. den 23. Februar 1788, S.297-298.
VII,432; 438.
-[Hg mit Ch. Meiners]Philosophische Bibliothek. Bd 1-4. Göttingen 1788/91, darin 78.St. den 17.May 1788, S.777 Ankündigung des David Hume.
VII,465.

Fehr, NN, Wirt des Gasthauses Stadt Berlin in Minden    VII,269.

Fehr, NN. siehe Fehre

Fehre, Samuel Benjamin (1704-1772), Pfarrer
-Versuch einer Abhandlung von der bevorstehenden merkwürdigen Bekehrung der Juden, in der Furcht Gottes entworfen, und nebst einer Vorrede Herrn Christian August Crusii, allen Verehrern der wunderbaren Werke Gottes in dem Reiche Jesu Christi, zur Prüfung übergeben. Schneeberg
1753. 2. ganz umgearb. Auflage Altenburg 1765.
II,110; 120.

Fehrmann, Daniel, Kaufmann in Riga    I,157.

Feige, Johann Gottlieb, Leiter des Theaters am Mecklenburg-Strelitzischen Hof    IV,449.

Fellner NN, aus Frankfurt    VI,531.

Fels, Marianne, Freundin der Julie v. Bondeli    V,478.

Felssecker, NN, Verleger in Nürnberg.   VII,494.

Fénelon, François Salignac de la Mothe (1651-1715), französischer Geistlicher, Erzieher des Herzogs von Bourgogne, Erzbischof von Cambrai, der im sog. Quietismusstreit mit der päpstlichen Bannbulle belegt wurde und ins Exil ging, Verf. religiöser u. pädagogischer Schriften
III,15.
-Suite du quatrième livre de l'Odyssée d'Homère, ou les Avantures de Télémaque, fils d'Ulysse. Paris 1699. Biga 163/557[1739] u. 188/137.
VII,104; 105; 112; 113; 116; 127.

Ferber, Johann Jakob (1743-1790), Mineraloge
-Anmerkungen zur physischen Erdbeschreibung von Kurland, nebst Johann Bernhard v. Fischers Zusätzen zu einem Versuch einer Naturgeschichte von Liefland. Riga 1784.
VI,50.

Ferdinand I. siehe Deutschland, Kaiser

Ferdinand, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg siehe Braunschweig

Ferdinand, Prinz von Preußen siehe Preußen

Ferguson, Adam (1723-1816), schottischer Historiker, seit 1764 Prof. der Moralphilosophie in Edinburgh [Siehe auch Garve]
III,13;
V,107; 225; 294; 350;
VI,87;
VII,39.
-Essay on the history of civil society. 1767.
-Versuch über die Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft. A. d. Engl. von Chr.F. Jünger. Leipzig 1768.
II,416; 418;
V,370.
-Institutes of moral philosophy. Edinburgh [Kincaid & Bell] 1769.
-Grundsätze der Moral-Philosophie. a. d. Englischen übers. von Ch. Garve. Leipzig 1772.
V,107; 225; 370;
VI,87.
-Ferguson's History of the Progress and Termination of the Roman Republic. London 1783.
-Geschichte des Fortgang und Untergangs der römischen Republik; a. d. Englischen frey übersetzt mit Anmerkungen und Zusätzen [v. Ch. D. Beck]. 3 Bde. Leipzig  1784/6.
V,346; 370;
VII,23; 32; 33; 38; 39; 42.

Fergusson, John
-Dictionary of the hindoostan language. London 1773.
V,353.

Fermor, Wilhelm v. (1704-1771), in Rußland geborener Schotte, General, verlor die Schlacht von Zorndorf gegen Friedrich II.; schloß die Kapitulation Königsbergs am 21. Jan. 1758 ab, dann 1. Generalgouverneur der Provinz Preußen    I,302.

Ferrari, Octavius d. J. (1607-1682), Prof. der Redekunst, Politik und griechischen Sprache in Padua
-Ottavii Ferrari Prolusiones vigintisex. Epistolae. Et formulae ad capienda doctoris insignia. Patavii 1668.
II,378; 380.

Fetzer, Johann Jacob, schrieb [1786 und 1788] über den josephinischen Buchmarkt    V,473.

Ficinus, Marsilius (Mersiglio Ficino) (1433-1499), Arzt und Philosoph
II,118[Übersetzung des Grynaeus];
IV,350; 355(Epistolae).

Fielding, Eduard, Übersetzer Beverlands
II,332.
-העץ -הדעת  ורע טב- oder der Baum der Erkaentnis des Guten und Bösen, mit philosophischen Augen betrachtet. Berlin 1760.
-Der Zankapfel am Baum des Erkenntnisses. 1763.
II,187; 327; 332; 411.

Fielding, Henry (1707-1754), englischer Rechtsanwalt und Schriftsteller
-The History of the Adventures of Joseph Andrews and of his Friend Mr. Abraham Adams. Written in Imitation of the Manner of Cervantes, Author of Don Quichote. 2 Bde. London 1742. Biga 149/333 [dt., Danzig 1759].
I,440; 441;
II,441.

Fileusebius, Alethofilus siehe Hulshoff

Filicaja, Vincentius da (1642-1707), italienischer Ratsherr und Senator    IV,340.

Filistri da Caramondani (Philistri, Filisteri), Antonio de, Hofdichter, Deklamator und Librettist   VII,244; 296.

Finck von Finckenstein, Charlotte Lovisa Maria Gräfin v., geb. Gräfin v. Schlieben (1711-1803), die alte Gräfin
I,232;
V,149; 170; 186.

Finck von Finckenstein, Karl Friedrich Ludwig Albrecht Reichsgraf v. (1743-1803), deren ältester Sohn, Präsident des westpreußischen Oberhof-und Landesgerichts, 1784 Wirklicher Geheimer Etatsminister und Präsident der Ostpreußischen Regierung   
II,258; 
V,170; 186(mütterliche Aufträge).

Finck von Finckenstein, NN, vielleicht Karl Wilhelm Graf v. (1714-1800)    I,233; 234.

Fiortifiocca (Fiortefiocca), Tommaso
-Vita di Cola di Renzo, tribune del popolo romano. Scritta in lingua volgare romana di quella età da Tommaso Fiortifiocca, scribasenato. Bracciano 1624.
I,219; 222.

Fircks, Karl Lebrecht v. (1710-1788), Erbherr auf Drubenalken, oder Carl Ulrich v. (1738-1816), sein Sohn    IV,193; 200.

Fircks, Johann Heinrich (1731-1777), auf Heyden   I,61.

Fircks, Christopher Friedrich v. (1732-1817), dessen Bruder, Erbherr auf Langsehden    I,61.

Fircks, Christian Otto Friedrich v. (1760-1825), dessen ältester Sohn, oder
Fircks, Friedrich Ewald v. (1733-1802), Rittmeister, und
Fircks, Hermann Carl Ernst Friedrich v.(1769-1813), dessen Sohn, wo Hinz Hofmeister war    IV,251?; V,158?

Firouzabadi (Phiruzabadius) (geb. 1328/9) [Abu Taher Mohammed ben Jakob], persischer Autor eines berühmten arabischen Dictionnaire [Siehe auch Giggäus]    V,417.

Fischer, Anna Dorothea, geb. Golitz, Witwe des Pastors an der Altstädtischen Kirche in Thorn, Christoph Karl Fischer    IV,337.

Fischer, Carl Gottlob (1745-1801), deren Sohn, Mentor des Grafen Karl Alexander v. Dohna-Schlodien, Hospitalpfarrer in Königsberg
II,289; 292; 294; 296; 315; 320; 328; 330; 344(Agesidamus); 402;
III,14; 259;
IV,191; 210; 212; 218; 232; 247; 252; 253; 259; 260; 261; 263; 276; 285; 292; 304; 319; 337;
V,19; 60; 175; 199; 228? 342; 347; 400; 451;
VI,8; 15; 17; 20; 27; 30; 49; 56; 66; 125; 136; 164; 215?; 241; 302; 428; 525;
VII,136; 149; 182; 190.

Fischer, NN, geb. Damus?, dessen Frau     IV,212; 232; VI,49; 56.

Fischer, NN, beider Sohn     IV,212; 337; VI,49; 56.

Fischer, Christoph Ludwig, anderer Sohn der A. D. Fischer, Assessor beim Preußischen Akzise-Direktorium in Königsberg    VII,322.

Fischer, Familie?   VI,49.

Fischer, Johann Bernhard v. (1685-1772), Arzt und Leiter des gesamten russischen Arzneiwesens
-Beyträge und Berichtigungen zu Friedrich Konrad Gadebuschs livländischer Bibliothek. Der nordischen Miscellen viertes Stück von August Wilhelm Hupel. Riga 1782.
VI,50.

Fischer, Johann Christian (1712-1793)
-Briefe der Milady Juliane Catesby an die Milady Henriette Campley, ihre Freundin, von der Madame [Marie-Jeanne Laboras de Mézières] Riccoboni. A. d. Französischer Frankfurt a. M. 1761.
II,217.
-[Ed]Ulr. Huberi de iure civitatis libri III. cum commenta-riis N. Ch. Lynker, nova de scriptis Lynkerianis praefatione adornati. Altenburg 1752.
II,406.

Fischer, Johann Friedrich (1724-1799), Philologe, Konrektor in Leipzigs Thomasschule, ab 1762 außerordentlicher Professor der alten Literatur in Leipzig
II,97; 107[Verfaßer des Ulysses]; 344?
-Oedipus, Elektra, Antigone, Philoctetes, Trauerspiele des Sophokles. Nebst verschiedenen Oden des Pindar. Aus dem Griechischen übersetzt. Zürich [Geßner] 1759/1760.
II,97; 107.
-Platonis Dialogi quatuor, cum varietate lectionis, et animadversionibus criticis. Leipzig 1759 (1770). Biga 13/196 [1760].
II,118.
-Selectae e profanis scriptoribus historiae. 1765. Biga 191/177.
IV,32; 56; 144;
V,21; 24; 27; 39; 41; 44f.(Geschichten); 51; 52.

Fischer, Karl Konrad, Kaufmann in Königsberg      II,3; VI,215; 218?

Fischer, Regina Elisabeth, geb. Hartung (1734-1805), dessen Frau, und Tochter Elisabeth, die später Justizrat Graun heiratete und nach der Scheidung F.A.v. Staegemann (1761-1840)    IV,149.

Fischer, NN, Bruder von K. K. oder J. J. Fischer, Pauper im Kneiphof    II,3.

Fischer, NN, Kommerzienrat, wohl
Fischer, Johann Konrad
V,242; 397; 450; 458?;
VI,30; 36; 59; 105; 106; 118; 152; 155; 198; 215; 218; 226; 241; 245; 261; 280; 293; 303; 304; 308; 315; 324; 341; 378; 38; 389; 394; 395; 404; 419; 440; 464; 472; 474;
VII,53; 79; 105; 170; 217; 275; 503.

Fischer, Familie?   V,112.

Fischer und Lengnick, Firma des Kommerzienrates J. K. Fischer in Königsberg    V,242; 481; VI,59; 245; 394.

Fisher, NN, in Königsberg, an der Kittelbrücke    I,265.

Fisher, John Abraham (1744-1806), Komponist und Violinist.   V,3.

Fitz Adam siehe Moore, Edward

Flachsland, Karoline (1750-1809), heiratete 1773 Johann Gottfried Herder [Siehe auch Herder, K.]   III,12; 29; 35; 38; 39; 40; 42.

Flachsland, Friedrich Si(e)gmund (1743-1784), deren älterer Bruder, hessen-darmstädtischer Geh. Regierungssekretär
III,249; 284; 288; 370?;
IV,39; 220; 230;
V,146.

Flachsland, Christine Wilhelmine (um 1760-1780), geb. Martin, dessen Frau (seit 1778)   IV,39; 220; 230; V,146.

Flachsland, Ludwig Gottfried Wilhelm (1779-1801), beider Sohn    IV,230; V,146.

Flachsland, Ferdinand Maximilian (1752-1791), jüngerer Bruder der Caroline Flachsland, Jäger in Holstein, später Revierförster bei Darmstadt
III,178; 251; IV,17; 230(Leibjäger aus Eutin); VII,183.

Flachsland, Nichten, „Niesse“, wohl
Hesse, Johanne Henriette v. (1764-1800)   IV,303; und
Goll, Philippine Karoline (* 1771), Tochter der ältesten Schwester Karoline Flachslands, zwischen Oktober 1784- Mai 1787 in Weimar [Herder Briefe 10, Register, 202 und 263] 
V,250; 253;
VII,107; 183.

Flachsland, Ernestine Rosine (*1742), „unglückliche Schwester“, heiratete 1766 Philipp Jacob Goll [Herder Briefe 10, Register, 202]    V,253.

Flacius (Flaccus) siehe Wieland

Flacius Illyricus (Matthias Vlasich) (1520-1575), evangelischer Theologe, Schüler Luthers und Melanchthons, Prof. der hebräischen Sprache, u.a. in Wittenberg    IV,266.

Flatt (Flattius), Johann Jakob (1724-1792), Hofprediger und Konsistorialrat in Stuttgart    VI,133.

Flavius, Josephus (Joseph ben Mathitjahu) (37-ca. 100), Verf. von Über den jüdischen Krieg und Jüdische Altertumskunde
II,45; 50;
IV,138; 146; 181.

Fleischer, Johann Georg (1723-1796), Verleger in Frankfurt/M.   VII,498; 505.

Fleming (Flemming), Paul (1609-1640), bedeutender Lyriker, u.a. Verf. des Kirchenlieds In allen meinen Taten
I,125;
II,255;
IV,63; V,3; 51; 497;
VI,164; 177; 203; 319; 343; 374.

Fleuriot, Jean-Marie-Jérôme, dit Marquis de Langle (1749-1807), französischer Schriftsteller
-Voyage de Figaro en Espagne. Séville (1785). St. Malo [Paris] 1785 u.ö.
VI,46.

Fleury, Claude (1640-1723), französischer Priester, Historiker
-Abrégé de l' histoire ecclésiastique, trad. de l' Anglais (rédigée par Jean-Martin de Prades, avec une préface de Frédéric II, Roi de Prusse). Berne [Berlin] 1766. Biga 93/294.
IV,314.

Flögel, Karl Friedrich (1729-1788), 1774 Prof. der Philosophie an der Ritterakademie in Liegnitz, Mitarbeiter von Klotz´ Deutscher Bibliothek
-Geschichte der komischen Litteratur. Bd 1: Liegnitz/ Leipzig 1784, Bd 2: 1785 [3: 1786; 4: 1787].
V,258; 289; 291; 440;
VI,356?; 357?; 375.

Flörke, Jobst Hermann, Verlagsbuchhandlung in Danzig    IV,33.

Florencourt, Carl Chassot de (1757-1790), Kammer-und Bergrat in Blankenburg/Harz, und Wilhelm Friedrich Chassot de, sein Bruder   VII,298.

Florian, Jean-Pierre Claris de (1755-1794), französischer Offizier und Schriftsteller
-Numa Pompilius, second roi de Rome. Paris 1786.
VII,113; 116; 127.

Florus, Iulius oder L. Annaeus (2. Jh.)
-Epitome de Tito Livio. Rotterdam 1644. Biga 16/257.
III,348;
IV,262.

Flotwell, Cölestin Christian (1711-1759), Rektor der Domschule und Prof. der deutschen Beredsamkeit in Königsberg, 1. Direktor der 1741 in Königsberg gegründeten Kgl. Deutschen Gesellschaft      I,89; 106; 107(Herausgebers); 329.

Fludd, Robert (1574-1637), englischer Arzt und Kabbalist, Verf. des Summum bonum und Mosaische Philosophie   IV,441.

Fock, Johann Georg, dänischer Gesandtschaftsprediger in Wien    V,473; VI,14.

Fölkersam (Fölckersahm), Helene Elisabeth v., geb. v. Witten    I,140.

Förster, NN, Verleger in Bremen    VII,72.

Förtsch, Paul Jakob (1722-1801), Universitätsprediger in Göttingen, seit 1773 Generalsuperintendent in Harburg    III,229.

Foesius, Anutius (Anuce Foes) (1528-1596), Arzt in Metz siehe Hippokrates

Foissardier siehe Foussardier

Fontenelle, Bernard le Bovier de (1657-1757), französischer Philosoph und Schriftsteller
I,169; 252; 445;
II,90; 127; 217; 218; 220;
III,49; 407.
-Nouveaux Dialogues des Morts. 1683.
I,169;
II,220.
-Entretiens sur la pluralité des mondes. Paris 1686.
I,252;
II,217; 220(les Mondes).
-Histoire des oracles. 1687.
II,220.
-Digression sur les anciens et les modernes. 1688, als Anhang zu Poésies pastorales.
II,90;
III,49(Sparte)?; 407.
-Oeuvres de M. de Fontenelle. Nouvelles Edition. 1-10. Paris 1758 [Brunet]. Erweiterte Edition in 11 Bänden, Bd. 11: Mémoires pour servir à l´histoire de la vie et des ouvrages de M.de Fontenelle. Amsterdam [Changuion] 1764.
II,220.

Forckenbeck, Heinrich Joseph (1734-1806), Prof. für Dogmatik an der Universität Münster.
-Schema instructionis in universam theologiam christiano-catholicam <…>. 1778.
-Schema theologiae christiano-catholicae complectens partem dogmaticam. Monasterii 1784.
VII,568.

Forkenbeck, Friedrich Christian (1742-1820), Arzt in Münster, vertrat Ch.L.Hoffmann am Medizinalkollegium   VII,360.

Formey, Jean Henry Samuel (1711-1797), Mitarbeiter der Encyclopédie, ständiger Sekretar der Berliner Akademie der Wissenschaften
III,11;
IV,188; 203(Secretaire perpetuel).
-Anti-Emile. Berlin 1762.
II,149(Quinteßenz); 187; 190.
-Lettres sur l' Etat present des Sciences et des Moeurs. 2 Bde. Berlin 1759/60.
I,336.
-Eloge du Grand-Chancelier de Jariges, in: Nouveaux Mémoires de l´Académie Royale des Sciences et Belles-Lettres. 1771.
V,440.
-[Hg]Journal épistolaire. Berlin [E. Bourdeaux] 1755.
I,227; 336.

Forster, Johann Reinhold (1729-1798), evangelischer Theologe, seit 1766 in England Lehrer und Übersetzer, 1772-1775 Begleiter des Weltumseglers James Cook, zeitweise in Schuldhaft der Herausgabe des Reiseberichts wegen, 1780 Prof. der Naturgeschichte in Halle
VI,79.
-A voyage round the world. London 1777, wegen Streitigkeiten mit der Londoner Admiralität vom Sohn Georg herausgegeben und später übersetzt und ergänzt
-Johann Reinhold Forster's Reise um die Welt während den Jahren 1772-1775, in dem <...> durch den Capitain Cook geführten Schiffe The Resolution unternommen. Beschrieben, hrsg. und aus dem Englischen übersetzt [v. J. G. Forster]. 2 Bde. Berlin 1778/1780.
IV,74;
VI,79.

Forster, Johann Georg Adam (1754-1794), dessen Sohn, mit seinem Vater Begleiter Cooks, seit 1779 Prof. der Naturwissenschaften am Carolinum in Kassel, 1784 in Wilna, 1787 für die russ. Weltumsegelung vorgesehen, 1788 Oberbibliothekar an der Mainzer kurfürstlichen Bibliothek, entschiedener Gegner des Absolutismus [Siehe auch J. R. Forster; Göttingisches Magazin; Hessische Beiträge]
IV,197;
VI,79; 103.
-[Hg]Wendeborn, Gebhardt Friedrich August Beyträge zur Kenntniß Großbritanniens, aus der Handschrift eines Ungenannten. Lemgo 1780.
IV,197.

Forster, Marie Therese Wilhelmine, geb. Heyne (1764-1829), dessen Frau (seit 1785)    VI,79.

Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm (1706-1759), lutherischer Theologe
I,348; 368; 390; 392; 400; 403(stärkere Werk); 427; 431; 438;
II,12; 74; 147.
-Erfreuliche Nachrichten vor die Sünder! In einigen Buß-und Paßionspredigten durch d. Druck bekannt gemacht von J. G. W. F. Flensburg/Leipzig/Altona 1757.
I,348; 368; 391; 400; 403; 427.
-Reden wie sichs ziemt, nach der heilsamen Lehre! In einigen Fest-Predigten über verschiedene Sprüche der Heil. Schrift an Neujahr, Ostern, Pfingsten und Weihnachten gehalten. Flensburg/Altona 1759.
I,403; 458.

Fortefiocca siehe Fiortefiocca

Fortunata, NN, geb. Sulger    V,478.

Fournel, Jean-François (1745-1820), französischer Jurist
-Essay sur les probabilités du Somnambulisme magnétique, pour servir à l' histoire du magnetisme animal. Amsterdam/Paris 1785.
VI,140.

Foucher, Abbé Paul (1704-1778), französischer Schriftsteller und Religionshistoriker siehe Kleuker Anhang zum Zend-Avesta

Foussardier (Foissardier, Fossardier), Pieter Jacob, Sohn des Stabschirurgus Wilhelm Fussatié (Foussatier)
II,53; 175; 179; 187; 231.

Fränkel, Johann Caspar, Mediziner, von J. G. Lavater zur Taufe veranlaßt    IV,9.

Frances, NN (1724-1789), geb. Moore, unter dem Pseudonym Brooke, Frau eines Geistlichen in der Garnison Quebec, gibt The European Magazin, seit 1755 das Wochenblatt The old maid in Quebec heraus [Siehe auch Brooke, Henry; Riccoboni, Marie Jeanne]
-The history of Lady Julia Mandeville. 5. Aufl. 1769.
-[Übers.]Lettres de Mylady Juliette Catesby. 1764 (anonym).
-Lady Montague. 1769.
III,41.

Franciscus von Sales (1567-1622), Theologe, Kirchenlehrer, kanonisiert 1665    VII,445.

Franck, Johann (1618-1677), Verf. des Kirchenliedes Schmücke dich o liebe Seele    VI,156; VII,85.

Francke siehe Frank, J.G.

Francken-Sierstorpff, Theresia Sophia Felizitas Franziska Frf. v., geb. Freiin v. Brabeck (1743-1808)    V,479.

Frank, NN, sein Gedicht vom Lobe des Schöpfers, über das Rost vernünftig urteilt    I,145.

Frank (Franck), Pater Franciscus Ignatius (1725-1795), einflußreicher Jesuit, Beichtvater des Kurfürsten von Pfalz-Bayern Karl Theodor   VII,491.

Frank (Francke, Franck), Johann Georg (1705-1784), Superintendent
-Novum systema chronologiae fundamentalis, qua omnes anni ad solis et lunae cursum accuratae describi, et novilunia a primordio mundi ad nostra usque tempora ope epactarum designari possunt, in cyclo biblioco detecta et ad chronologiam tam sacram, quam profanam applicatae. Göttingen 1778 ff. Biga 78/66.
IV,147.

Frankenberg, Friederike v., geb. v. Rüxleben (1745-1832), Patin von Herders Sohn Adalbert    IV,216.

-Frankfurter Gelehrte Anzeigen siehe Merck

Frankreich, Könige
Philipp IV., der Schöne (Capetiens) (1268-1314), König seit 1285   
IV,432; 462.
Louis XIII. (Bourbon) (1601-1643), König seit 1610   
V,107.
Louis XIV. (Bourbon) (1638-1715), König seit 1643, der Sonnenkönig
I,127;
II,90;
IV,66;
V,107.
Louis XV. (Bourbon) (1710-1774), König seit 1715
I;42; 177;
II,482;
IV,66; 319; 324; 482;
VI,114(voriger Kaiser).
Louis XVI. (Bourbon) (1754-1793), König seit 1774   
V,280; 284.
Louis-Philippe-Joseph Bourbon (1747-1793), Duc d'Orléans (Philipp Egalité)   
V,249.

Franz (Frantz), NN, Fuhrmann aus Riga
I,34?
IV,297; 346;
VII,12.

-Franz Bernardo, oder der Irrthum der Liebe. Breslau 1783.
V,256. [Rezension in AdB 57/1, S.137f.]

Freinsheim (Freinshemius), Johann (1608-1640), Philologe und Historiker
-Vetus romana historia sive supplementorum livianorum libri sexaginta. Straßburg 1674.
IV,428.

Frendel, NN, [erwähnt in der Pomona]    V,478.

Frenton, NN, Kaufmann in Riga    IV,359.

Frentzel (Frenzel), Karl Heinrich (1758-1824), Kriegsrat    V,461.

Fréret, Nicolas (1688-1749), französischer Gelehrter, Akademiemitglied und -sekretär
III,93;
VII,298[siehe Paalzow].
-Examen critique des apologistes de la religion chrétienne. Par M. Fréret, scrétaire perpétuel de l' Académie royale des inscriptions et belles-lettres. 1766.

Fréron, Elie Cathérine (1719-1776), französischer Kritiker, Prof. in Paris, Gegner Voltaires    I,145.

Fresne, Du siehe Cange

Fresnoy siehe Du Fresnoy

-Freymüthige Nachrichten siehe Bodmer

-Freye Urtheile und Nachrichten zur Aufnahme der Wissenschaften und Historie überhaupt. 1-16. Hamburg 1744/59. I,197.

Freytag, Theodor Michael (1725-1790), erster Schulkollege an der Königsberger Domschule    I,226; II,18; 502.

Friedel, NN, Direktor, und Schwester und Tochter    VI,516.

Friedel, Johann (1755-1789), Schauspieler und Theaterdirektor
-Briefe aus Wien verschiedenen Inhalts an einen Freund in Berlin. Leipzig/Berlin 1783.
VI,57; 64.

Friedel (Fridel), Andreas (Adrian?) Christian (André-Chrétien) (1753-1786), Professeur des Pages du Roi in Paris    V,461.

Friedlaender (Friedländer), Wulff (1742-1814), Kaufmann in Königsberg und
Friedländersches Comptoir, zu dem auch die jüngeren Brüder, außer David, gehörten. Es war bis 1782 Kgs. Agent der Berliner Gold-und Silbermanufaktur Ephraim u. Söhne, die ein Monopol auf die Herstellung von Tressen und Litzen für ganz Preußen hatten, exportierten auch Seide u. Porzellan nach Polen u. Rußland. Wohl die reichste jüdische Familie in Königsberg
III,374;
IV,114; 173; 177; 202; 209(jüdischem Couvert); 373; 440; 446; 467;
V,8; 11; 81; 280; 352; 360;
VI,8; 55; 63; 84; 228; 321(jüdischen Kunstrichter); 324(Lumpenhunde); 327(Berlinern); 343(dreischrumpfig); 391;
VII,321.

Friedlaender (Friedländer), Samuel Wulff (1764-1837), dessen Sohn, wurde 1809 der erste unbesoldete jüdische Stadtrat Königsbergs
V,81; 480; 715a.

Friedlaender (Friedländer), Meyer (1745-1809), Bruder des Wulff F.        IV,450; V,8; VI,228.

Friedlaender (Friedländer), Bernhard (1749-1808), dessen Bruder    V,8.

Friedlaender (Friedländer), David (1750-1834), dessen Bruder, Kaufmann, seit 1771 in Berlin, Generaldeputierter der preußischen Juden und Vorkämpfer der jüdischen Emanzipation
IV,269;
VI,228; 278; 292; 321?; 329(Berliner); 385; 391; 405.

Friedlaender (Friedländer), Simon (1764-1813), dessen Bruder   IV,413; V,8; 480?

Friedlaender (Friedländer), die Familie    IV,467; VII,181.

Friedlaender (Friedländer), NN, Sohn des Meyer Friedlaender    VI,257.

Friedrich II. siehe Preußen

Friedrich, Johann Daniel (1753-1826), Buchhändler in Libau
IV,91; 297; 307; 424; 440; 465; 471;
V,10; 12; 33; 46; 79; 115; 164; 171; 176; 186; 197; 198; 201; 222; 227; 253; 256; 283; 304; 352; 380; 451;
VI,301;
VII,219.

Friedrich Ludwig Graf zu Solms-Wildenfels und Tecklenburg
-Horatius, Uebersetzung der Oden, lat. u. dt., 1 [-5], Braunschweig 1755 [-1760].
I,228.

Frisch, Johann Leonhard (1737-1795)
-Teutsch-Lateinisches Wörterbuch. Theil 1 u. 2. Berlin 1741. Biga 64/98.
VI,281.
-Entscheidende Gründe wider das Steinbartische System der reinen Philosophie, oder Glückseligkeitslehre des Christenthums. Breslau 1781.
IV,386; 422.

Frischlin, Nikodemus (1547-1590), Prof. in Tübingen
I,457 [siehe Crusius];
II,206[siehe Aristophanes].

Fritsch, Jakob Friedrich Frh. v. (1731-1814), seit 1767 leitender weimarischer Staatsbeamter    IV,243; 272.

Fritsch (Fritzsch), NN, Provincial-Rendant
VI,167(Provincial Receveur); 183; 516; 525; 530;
VII,35.

Fritz, Andreas (1711-1790), Jesuit
-Tragoediae duae et totidem Dramata. Wien 1757. Trauerspiele übersetzet. Wien 1762.
II,190.

Froben, NN, Druckerei in Basel   II,118.

Froriep, Just Friedrich (1745-1800), Prof. für evangelische Theologie und morgenländische Sprachen in Erfurt
-Arabische Bibliothek. Bd 1. Frankfurt 1769.
II,446;
IV,368.

Fuchs, NN, Pater in Münster, Beichtvater von F. Bucholtz, vielleicht:
Fuchs, Johannes Jacobus    VII,443; 547.

Fuchs, Gottlieb (1721-1799), Bauer, studierte, von Gottsched und Hagedorn unterstützt, Theologie
-Drey Gedichte eines studierenden Bauernsohns. 1751 (gedruckt u. d. T. Gedichte eines Bauernsohnes. Dresden 1752). Biga 160/518.
I,2.

Fürst und Kupferberg, Karl Joseph Maximilian Frh. v. (1717-1790), 1763 Geheimer Etats-und Justizminister, 1. Präsident des Kammergerichts in Berlin, 1770 Nachfolger Jariges, Großkanzler und Oberkurator aller preußischen Universitäten, 1779 entlassen, der Coccejer
II,265;
III,XXIV; 2; 8; 10.

Fürstenberg, Franz Friedrich Wilhelm Frh. v. (1729-1810), Domherr in Münster und Paderborn, ab 1761 Minister des Fürstbistums Münster, wo er umfangreiche Reformen des Schul-u. Medizinalwesens durchsetzte, auch 1773 die Universität Münster gründete; als Minister 1780 abberufen, behielt aber weiter die Aufsicht über Schulen und Universität, Mittelpunkt des Kreises von Münster, Pericles
IV,245; 246;
V,344; 345; 346;
VI,79; 80; 104; 116; 142; 146;
VII,92; 251; 254; 265; 270; 303; 309; 320; 321; 325; 327; 328; 329; 336; 337; 339; 342; 344; 345; 359(Freunde); 364; 425; 440; 446; 453; 463; 465; 467; 469; 471; 476; 480; 483; 498; 500; 501; 503; 506; 508; 509; 527; 548; 564; 566; 567.
-Des Freyherrn von Fürstenbergs Gedanken wie man Schülern das Gefühl des Wahren von Anfang an beibringen solle, in: Archiv für die ausübenden Erziehungskunst. Siebter Theil. Gießen 1780.
VII,446.
-Erneuerte und erweiterte Schul-Verordnung für die Land- und deutschen Schulen. Den 10.März 1788. Bonn 1788.
VII,446.

Füßli, Johann Heinrich (1741-1825), schweizer Maler, Illustrator und Schriftsteller, seit 1764 in England, 1770-78 in Italien, wo er sich Shakespeare-Studien widmete und Schriften Winckelmanns ins Englische übersetzte
II,187(Versuch über Schönheit v Geschmack in der Malerey);
III,95; 122; 192;
IV,242.
-Bodmer, Die Noachide in Zwölf Gesängen. Berlin 1765 mit Kupferstichen nach Zeichnungen. 1763.
II,122.
-Brief über Klopstock, an Lavater, Rom, März 1775 (Handschrift in Krakau).
III,192.
-Remarks on the Writings  and Conduct of J.J. Rousseau. London 1767 [anonym] siehe  N IV,305-311.

Füßli, Johann (Hans) Heinrich (1745-1832), dessen Vetter, Züricher Obmann, Ratsherr, Teilhaber der Buchhandlung Orell, Geßner, Füßli & Co
IV,319; 320;
V,166;
VI,46(Jaques u Lisette).
-Johann Waldmann Ritter, Burgmeister der Stadt Zürich. Ein Versuch, die Sitten der Alten aus den Quellen zu erforschen. Zürich 1780.
IV,319; 320; 321.
-Schweitzersches Museum. Zürich 1783/90 siehe dort

Füßli, Johann Kaspar (1730-1802)
-Geschichte von Winckelmann's Briefen an seine Freunde in der Schweitz. Zürich 1778.
V,165.

Füßli (Füeßli, Fuesli), Hans Rudolf, Sekretär in Rußland, Begleiter von Hartknochs Sohn
IV,172; 182; 196; 204; 206; 213; 223; 224;
VI,108; 109; 114; 116; 125; 126;
VII,101; 524.

Fugère, Alexandre-Conrad (1721-1758), Journalist siehe Goguet

Fugger, Familie    III,359.

Fulda, Friedrich Karl (1724-1788), evangelischer Theologe, Historiker
-Preißschrift über die beiden Hauptdialekte der Teutschen Sprache, welche von der königl. Societät der Wissenschaften zu Göttingen den 9. November 1771 ist gekrönet worden. Leipzig 1773.
III,233.
-Sammlung und Abstammung Germanischen Wurzel-Wörter, nach der Reihe menschlicher Begriffe, zum Erweis der Tabelle, die der Preisschrift über die zween Hauptdialekte der Teutschen Sprache angefügt worden ist, von dem Verfasser derselbigen; hg. von Johann Georg Meusel. Halle 1776.
III,111; 113; 233; 377.

Funk, Gottfried Benedikt (1734-1814), Rektor der Domschule in Magdeburg
IV,265;
VI,301;
VII,246; 247; 269; 283; 301.

Funk (Funck), Johann Daniel (1721-1764), Prof. der Rechte in Königsberg [Siehe auch Pieper]
I,77; 128; 157; 158; 186; 224; 232; 234; 297; 303;
II,6; 52; 246; 251.

Fun(c)k, Johann Daniel (1757-1807, dessen Sohn, späterer Jurist, veröffentlichte Gedichte in den Preußischen Blumenlesen und den Königsbergschen <…> Zeitungen   IV,255.

Fuß, NN, Wildbrethändler in Wien   V,157.